Europawahl in Großbritannien: Das Comeback des Europa-Schrecks Nigel Farage

<a target="_blank" rel="nofollow noopener noreferrer" href="https://www.stern.de/politik/ausland/nigel-farageder-europa-schreck-feiert-ein-comeback-8712200.html?utm_campaign=politik&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Es war zuletzt ruhiger in Westminster, vor Ostern und auch danach. Manchmal wirkte das britische Parlament regelrecht verwaist, eine verblüffende Stille lag über der Kammer. Die aufgebrachte Nation und die noch aufgebrachteren Parlamentarier brauchten offenkundig eine Pause. Aber nun, da in der kommenden Woche eine Wahl auf der Insel ansteht, die eigentlich niemand wollte, nimmt alles wieder Fahrt auf. Das gilt vor allem für einen Mann, der eigentlich auch nicht mehr wollte. Und jetzt nicht mehr oder weniger will als zu seinen Hochzeiten vor fünf Jahren: Nigel Farage, einst Chef der United Kingdom Independence Party (Ukip), nunmehr Vorsitzender der jungen Brexit-Partei, die bei den Europawahlen massiv abräumen wird – falls nicht noch ein Wunder geschieht. Aber an Wunder glaubt auf der Insel nach turbulenten Monaten niemand mehr. Außer beim Fußball natürlich. Und außer Theresa May womöglich.

Europa-Wahl in Großbritannien am 23. Mai

Die Brexit-Partei stößt in ein Vakuum, das die Konservativen im Verbund mit Labour geschaffen haben. Dazu kommen wir noch. Beide Parteien gehen in diese Wahlen am kommenden Donnerstag mit gebremstem Schaum und wenig Begeisterung. Wissend, dass dieser Urnengang hätte vermieden werden können, wenn sie einen Kompromiss auf die Schienen gesetzt hätten. Seit Wochen verhandeln Regierung und Opposition über einen gangbaren Austrittsdeal. Bewegung: null. Das kommt einem merkwürdig bekannt vor.<a target="_blank" rel="nofollow noopener noreferrer" title="Vor Europawahl: Brexit-Partei um Nigel Farage stärkste Kraft im Königreich" href="https://www.stern.de/politik/ausland/grossbritannienbrexit-partei-um-nigel-farage-staerkste-kraft-im-koenigreich-8707980.html?utm_campaign=politik&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>13-Vor Europawahl: Brexit-Partei um Nigel Farage stärkste Kraft im Königreich-6036007436001

Am Dienstag trafen sich May und Labour-Chef Jeremy Corbyn abermals, und die Premierministerin kündigte an, sie werde Anfang Juni den bereits dreimal zuvor abgeschmetterten Deal abermals vors Parlament schleppen. Mit Unterstützung von Labour. Oder ohne. Es sieht eher nach ohne aus und neuerlicher Pleite.

Man kennt das ja.

Es wundert also nicht, dass die Briten die Geduld verlieren. Vor allem die konservativen Wähler laufen

Source:: Stern – Politik

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.