Innenminister Kickl will überhaupt keine Asylanträge mehr

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

<img width="150" src="https://www.wienerzeitung.at/_em_daten/_cache/image/1xaF_BhmIXjQGL_08qAAjdSo6tRj7eCZcvEFb8Clye1RnYV6dDBdRBupKms4z3oNwCrbPqvXLw9b9KMQykeJCTajrQphjlwLS_KCqVEuNwJQ2Yw2dMHL7cRrXm153Kt4GMhWsh5gO4U6tcFhFx-GkynYw_qnry0pg6aEX2EOgXiu8qXY5QHWe5Z_KLTP45Mk/190516_1106_nationalrat_kickl.jpg“>

Wien. Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) will, dass in Österreich künftig keine Asylanträge mehr gestellt werden: „Mein Ziel ist die Null“, sagte der Ressortchef in der „Fragestunde“ des Nationalrats Donnerstagvormittag. Schließlich sei Österreich von sicheren Staaten umgeben. Mit der aktuellen Entwicklung ist Kickl zufrieden: „Die Richtung stimmt, wir sind im Sinkflug unterwegs“, verwies der Innenminister auf die geringe Zahl an Asylanträgen im heurigen Jahr. Dennoch sieht der Innenminister …

Source:: Wiener Zeitung – Welt Nachrichten

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.