Alisa Fatum aus Leipzig: Die Schwimmweltmeisterin, die keiner kennt

die-keiner-kennt-33732296?dmcid=f_yho_Sport“ >

An die leicht entgeisterten Blicke der Spaziergänger hat sich Alisa Fatum längst gewöhnt. „Die verstehen erst mal gar nicht, was ich da mache“, sagt die 24-Jährige. So ganz normal ist es auch nicht, sich Anfang Januar in die Fluten des Kulkwitzer Sees am Rande von Leipzig zu stürzen, um zu trainieren. Doch für Fatum ist es ein wichtiger Teil ihres Lebens: „Mich motiviert die Liebe zum Sport. Ich habe mir das ausgesucht und mach mein Ding.“

Ihr Ding macht die Leipzigerin ziemlich gut, seit sie 2018 mit dem Eisschwimmen begonnen hat. Anfang 2019 folgte der erste Wettkampf – gleich mit Weltrekord über die 1000 Meter Freistil. „Die Königsdisziplin“, verrät Fatum. In einem null Grad kalten See in Murmansk wurde sie im März dann auch noch Weltmeisterin über die Strecke.

Extremsport bringt die Menschen enger zusammen

Zum Eisschwimmen führte Fatum eher der Zufall. Freiwasser war schon immer ihre heimliche Liebe und so hörte sie vor anderthalb Jahren im Sommer nicht einfach auf. Sie ging auch im Herbst ins Wasser und nahm dann auch gleich den Winter mit. So richtig erklären kann sie sich ihre Faszination am Eisschwimmen aber nicht….die-keiner-kennt-33732296″>Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Sport

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.