Microsoft: US-Geheimdienst NSA erkennt Windows-Schwachstelle

By Agenturmeldung (dpa/rnd)

Der amerikanische Geheimdienst NSA hat eine Schwachstelle im Windows-Betriebssystem entdeckt, die gefälschte Software-Sicherheitszertifikate akzeptiert hatte. Microsoft hat die Sicherheitslücke mittlerweile geschlossen. Redmond. Microsoft hat eine brisante Sicherheitslücke in seinem Windows-Betriebssystem geschlossen, dank der sich böswillige Schadsoftware als legitime Programme ausgeben konnte. Der Hinweis kam vom US-Abhördienst NSA, der die Schwachstelle entdeckte und dem Software-Konzern meldete. …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.