Russland-Affäre: Trumps Ex-Sicherheitsberater zieht Geständnis zurück

By Agenturmeldung (dpa/rnd)

Nach nur 23 Tagen im Amt war Michael Flynn im Februar 2017 als Sicherheitsberater Trumps zurückgetreten. Jetzt will er sein Geständnis in der Affäre um eine mögliche russische Einflussnahme auf die US-Präsidentenwahl 2016 zurückziehen. Als Grund wird in den Unterlagen seiner Anwälte “Arglist” und “Rachsucht” der Regierung angegeben. Washington. In der sogenannten Russlandaffäre will Michael …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.