Tschechien milderte Regeln für Gesundheits-Pendler

Mitarbeiter in Gesundheitswesen und sozialem Bereich dürfen weiter die Grenze überqueren.

Die tschechische Regierung hat am Donnerstag das Regime für Pendler, die nach Österreich und Deutschland zur Arbeit fahren, gemildert. Die Anordnung, entweder für mindestens drei Wochen auszureisen oder in Tschechien zu bleiben, gelte künftig nicht für jene, die in den Nachbarländern im Gesundheitswesen, bei Rettungsdiensten und im sozialen Bereich arbeiten, bestätigte Gesundheitsminister Adam Vojtech.

Das tschechische Kabinett reagierte damit auf entsprechende Ersuchen der österreichischen bzw. deutschen Regierung. An der Grenze brauchen die Pendler einen Beleg, dass sie in den genannten Bereichen beschäftigt sind.

Für die übrigen Pendler gilt die Regel, dass sie weiterhin in Österreich oder Deutschland arbeiten dürfen, sie müssen sich dort aber eine Unterkunft besorgen und dürfen mindestens 21 Tage nicht nach Hause in die Heimat reisen. Falls jemand früher nach Tschechien zurückkehrt, muss automatisch in eine zweiwöchige häusliche Quarantäne gehen.

Source:: Kurier.at – Politik

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.