AUA parkt Flugzeuge in Bratislava

Grounding der Dash-Maschinen aus Kostengründen in der Slowakei. Flughafen verdient gut mit Parkgebühren.

Während der Coronavirus-bedingten Flugpause parken die AUA und andere Fluglinien aus Kostengründen Flugzeuge am Flughafen Bratislava. Bis zu 72 Bombardier-Maschinen von <!%3Cmeta%20itemprop%3D%22name%22%20content%3D%22Eurowings%22%20%2F%3E>Eurowings, <!%3Cmeta%20itemprop%3D%22name%22%20content%3D%22AUA%22%20%2F%3E>AUA und anderen Fluggesellschaften warten in <!%3Cmeta%20itemprop%3D%22name%22%20content%3D%22Bratislava%22%20%2F%3E>Bratislava auf bessere Zeiten, schreibt die slowakische Nachrichtenagentur <!%3Cmeta%20itemprop%3D%22name%22%20content%3D%22TASR%22%20%2F%3E>TASR.Ins

Für den Flughafen sind die Parkgebühren es ein schönes Zubrot während der Einschränkungen des Flugverkehrs. Abgesehen von den niedrigen Kosten – 1.500 Euro im Monat – ist auch die AUA-Tochter Austrian Technik Bratislava mit ihren 300 Mitarbeitern ein starken Grund für das Grounding der Dash-Maschinen in Bratislava. Denn das Unternehmen übernimmt die Wartung und die Pflege während der langen Flugpause.

Alle Dash-Maschinen

Derzeit stehen 15 Eurowings- und vier AUA-Flieger bereits in Bratislava, die AUA wird alle 17 Dash-Maschinen nach Bratislava bringen. Die Ausmusterung der Flugzeuge ist in den kommenden drei Jahren geplant. Weitere 40 Maschinen einer anderen Fluggesellschaft sollen folgen.

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.