Brexit: Tory-Hardliner sperren sich gegen Mays „Plan B“

By HuffPost / ll

Theresa May auf den Weg zu einem Plan B – oder ins Chaos?

An diesem Dienstag wird sich wohl der Brexit entscheiden: Das britische Unterhaus stimmt über rund ein Dutzend Änderungsanträge für eine Beschlussverlage der Regierung ab. So soll der künftige Brexit-Kurs bestimmt werden.

Kurz vor der entscheidenden Abstimmung aber gingen die Brexit-Hardliner in der Regierungspartei der Tories erneut auf die Barrikaden: Am Montagabend machte der einflussreiche Brexiteer Jacob Rees-Mogg klar, er werde nicht für einen Antrag des Tories Graham Brady stimmen, den Theresa Mays Kabinett laut Medienberichten unterstützt.

Darum geht es in dem Antrag:

Der Antrag sieht vor, den Backstop für die irische Grenze durch “alternative Regelungen” zu ersetzen. Diese Notlösung soll verhindern, dass nach dem Brexit eine feste Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Nordirland nötig wird.

► Rees-Mogg und weitere Euroskeptiker aber wiesen den Antrag als “zu vage formuliert” zurück, wie HuffPost UK berichtet.

Mehr zum Thema: Brexit-Zielgerade: Die 5 wichtigsten Fragen zum Ringen um den EU-Austritt

Der Hintergrund zum ewigen Brexit-Streit:

Nachdem das Unterhaus den ursprünglichen Austrittsvertrag abgelehnt hatte, ist Premierministerin May auf der Suche nach einem Kompromiss, der eine Mehrheit im Parlament findet.

Gleich mehrere Änderungsverträge (der britische “Guardian” zählt alle Anträge auf) sehen vor, den Backstop zu streichen, zu befristen oder mit einem Kündigungsrecht für Großbritannien zu versehen. Ob die EU diesen Änderungswünschen nachkommen würde, ist unklar bis unwahrscheinlich.

Die Opposition arbeitet indes daran, einen Brexit ohne Abkommen abzuwenden. Auch Anträge für ein zweites Referendum sind geplant. Sie haben allerdings wenig Aussicht auf Erfolg.

Über welche Änderungsanträge abgestimmt wird, wird erst zu Beginn der Debatte am frühen Nachmittag (ca. 14 Uhr MEZ) bekannt gegeben. Die Entscheidung trifft Parlamentspräsident John

Source:: The Huffington Post – Germany

Playstation für 9,29 Euro im Supermarkt gekauft – mit dieser dreisten Masche

By Agenturmeldung (dpa/rnd)

Eine Playstation 4 für 9,29 Euro im Supermarkt kaufen? Klingt zu schön, um wahr zu sein, ist einem Jugendlichen in Frankreich aber gelungen. Allerdings war die Masche alles andere als legal. Ein dreister Dieb hat in Ostfrankreich eine Playstation einfach auf die Waage für Obst und Gemüse gelegt und einen Schnäppchenpreis von 9,29 Euro bezahlt …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten