Werbung mit sehr kurzer Lebensdauer

By Julia Drewes

Von Ingo Petersen Lüneburg. „Wer glaubt das noch?“, wird die Politik der SPD auf einem ihrer Wahlplakate frontal angegriffen. Voll „verschleiert“ oder mit „Zorr omaske“ ist CDU-Kandidat Eckhard Pols auf anderen Plakaten zu sehen. Auch andere Parteien, die für die am 24. September anstehenden Bundestagswahlen für sich werben, haben die ersten Verluste hinnehmen müssen – …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

George Clooney: Mein Sohn ist ein Elch

By Deutsche Presseagentur

Der Regisseur und Schauspieler ist seit drei Monaten Vater von Zwillingen. Schon jetzt haben seine beiden Kinder Persönlichkeit: Eleganz und „essen wie ein Elch». Los Angeles (dpa) – Die Zwillinge von George Clooney (56) und seiner Ehefrau Amal (39) zeigen nach Aussagen des Papas schon mit knapp drei Monaten Charakter. „Sie haben auf Anhieb ihre …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

Trotz fehlendem Schlagabtausch sehen die Medien einen klaren Sieger im TV-Duell

By Marco Fieber

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg
  • Am Sonntag sind zum ersten – und einzigen Mal – Kanzlerin Merkel und Herausforderer Schulz aufeinandergetroffen

  • Für die einen sollte das TV-Duell die Entscheidung zur Stimmenabgabe erleichtern, für die anderen die Wende im Wahlkampf bringen

  • Doch nach Ansicht vieler Medien war es wohl beides nicht – genau das kommt Merkel nun zu Gute

97 Minuten, vier Moderatoren, zwei Kanzlerkandidaten. Und am Ende gewinnt Amtsinhaberin Angela Merkel?

So sah es zumindest die Mehrheit Zuschauer. 55 Prozent waren von der Kanzlerin überzeugt, nur 35 Prozent von Herausforderer Martin Schulz.

Zwar sahen auch viele Medien die CDU-Chefin vorne, allerdings konnte aus Sicht einiger Kommentatoren auch der SPD-Spitzenkandidat punkten:

1. Diese Medien sehen einen Punktsieg für Merkel

Merkel habe das „ziemlich glanzlose Duell“ gewonnen, schreibt „Die Welt“. Umgekehrt habe Schulz – „nach einem ziemlich beeindruckenden Anfang“ – verloren, „weil er nicht bei seinen intellektuellen Leisten blieb“.

Zwar habe er der Kanzlerin „mit Machismo und heiterer Ruppigkeit“ einige Treffer verpassen können. Aber sie reichten nicht, um die Kanzlerin ins Wanken zu bringen und schon gar nicht unschlüssige Wähler zu überzeugen, fasst „Die Welt“ zusammen.

Weniger eindeutig sieht das die „Süddeutsche Zeitung“ („SZ“): Anders als in den Umfragen sei Merkel ihrem Herausforderer nicht haushoch überlegen gewesen – aber trotzdem deutlich.

„Sie wirkte so souverän wie noch in keinem Duell bisher. Sie war nicht glänzend, aber sicher. Schulz dagegen begann so ungelenk und hausbacken, wie Merkel es in früheren Duellen war“, erläutert die „SZ“. Und betont: „Kein Mensch weiß nach dieser Sendung, warum Schulz unbedingt Kanzler werden sollte.“

Ein Kalkül der Sozialdemokraten ging bei diesem Duell nicht auf, erläutert die
„Taz“: Schulz hatte darauf gehofft, in der Innenpolitik ausführlich punkten zu können.

Auch deshalb schaffte es der SPD-Chef in dem „faktenreichen Fight“ nicht, „die schimmernde Rüstung Merkels zu durchbrechen.“

Die habe in den entscheidenden Momenten „faktensicherer und

Source:: The Huffington Post – Germany

Netz mit Flecken: LTE-Abdeckung weiterhin lückenhaft

By Deutsche Presseagentur

Schnelles Internet immer und überall in Deutschland: Damit werben die Mobilfunkanbieter. So verspricht T-Mobile, dass der Mobilfunkstandard 4G/LTE für 93 Prozent der Menschen verfügbar sei. Vor allem in ländlichen Regionen herrscht jedoch nach wie vor häufig Funkstille. Berlin (dpa) – Wilhelm Heine ist gefrustet über das mobile Internet auf seinem Smartphone. Je nachdem, wo der …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

Dean McDermott: Darum droht ihn wieder das Gefängnis

By spot on

Kommt seinen Verpflichtungen weiter nicht nach: Dean McDermott

Nur knapp entging Schauspieler Dean McDermott (50, „Navy CIS“) im März dem Knast. Seine Ex-Frau Mary Jo Eustace (54) willigte damals ein, dass er fehlende Unterhaltszahlungen für den gemeinsamen Sohn Jack (18) in monatlichen Raten bezahlt und bewahrte ihn so vor einer Inhaftierung. Doch offenbar kommt der Ehemann von Schauspielerin Tori Spelling (44) seinen Verpflichtungen nicht nach. Die Konsequenz: Wieder droht ihm das Gefängnis. Das berichtet das US-Promi-Portal „Page Six“.

Dass es um die Finanzen nicht gerade gut bestellt ist im Hause Spelling/McDermott ist bekannt. Seit Januar kämpft das Paar mit einer Reihe von Klagen bezüglich Kreditkarten-Schulden, unbezahlten Bankkrediten und überfällige Steuern, die ihre Konten leer geräumt haben. Hinzu kommen die fünf Kinder der Eheleute: Liam (10), Stella (9), Hattie (5) und Finn (5) und das Söhnchen Beau, das am 2. März 2017 zur Welt kam. Verheiratet sind die beiden jeweils in zweiter Ehe seit 2006.

Tori Spelling wurde mit „Beverly Hills, 90210“ bekannt – hier können Sie die komplette Serie (10 Staffeln) bestellen

Source:: The Huffington Post – Germany

1 906 907 908 909 910 917