Apples Kult-MP3-Player: Bis zu 4000 Euro: Diese alten iPods sind ein Vermögen wert

By Christoph Fröhlich

In der Cloud befinden sich 40 Millionen Songs auf Abruf, unsere Telefone haben bis zu 256 Gigabyte Speicher. Eigentlich gibt es keinen Grund mehr, einen handelsüblichen MP3-Player zu nutzen, oder gar viel Geld dafür auszugeben. Doch der iPod ist längst ein Kult- und Sammlerobjekt. Dementsprechend werden alte oder seltene Modelle zu Höchstpreisen gehandelt, wie Baseballkarten aus den 60ern oder Star-Wars-Figuren der Achtziger.

Junge WalkmanSelbstverständlich ist nicht jeder iPod ein Vermögen wert. Generell gilt: Je älter das Modell und je besser der Zustand, desto höher sind die Preise, die man auf Verkaufsplattformen erzielt. Wer also noch ein paar alte Apple-Geräte zuhause hat und ein bisschen Extra-Weihnachtsgeld braucht, sollte nochmal in den Schubladen wühlen.

Über 4000 Euro für einen iPod

Zu den wertvollsten Modellen gehört – wenig überraschend – der iPod Classic der ersten Generation. Das Modell mit fünf Gigabyte Speicher brachte auf Ebay vor kurzem 4750 US-Dollar, also mehr als 4000 Euro. Doch auch jüngere Exemplare können viel Geld einbringen: Ein bereits ausgepackter iPod Classic der siebten Generation mit 160-Gigabyte-Festplatte brachte 520 Euro. Manchmal geht er als Neuware sogar für mehr als 700 Euro über den Tisch. Zum Vergleich: Im Apple Store kostete das gute Stück einst 229 Euro.

<a target="_blank" rel="nofollow" title="Apple-Smartphone für 1149 Euro: iPhone X im ausführlichen Test: Hier gibt es viel zu sehen" href="https://www.stern.de/digital/tests/iphone-x-test-apple-face-id-display-kamera-preis7682212.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>+++ Hier finden Sie unseren iPhone X Test +++

Auch gut erhaltene Modelle des iPod Touch sind beliebte Sammlerware: Der iPod Touch der ersten Generation mit acht Gigabyte Speicher bringt in ungeöffneter Originalverpackung immer noch 375 Euro.

Hoch im Kurs stehen bei Sammlern auch diverse Special und Limited Editions. Die U2-Variante des iPod Classic ist mehrere hundert Euro wert, besonders seltene Varianten

Source:: Stern – Digital

iPhone gedrosselt: Das ist Apples Lösung für sein Akku-Dilemma – doch das Grundproblem bleibt

By Malte Mansholt

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/digital/smartphones/preisnachlassapple-reagiert-auf-drossel-vorwuerfedoch-das-grundproblem-bleibt-7806456.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Jahrelang wurde es gemunkelt, vor knapp zwei Wochen musste Apple es dann tatsächlich zugeben: Der Konzern macht alte iPhones langsamer – absichtlich. Der Ärger bei den Kunden war groß. Jetzt setzt Apple auf mehr Transparenz, bietet den Akkutausch billiger an. Nur das Grundproblem löst man so nicht.

Das besteht nämlich nicht nur bei Apple. Die Drosselung soll verhindern, dass sich iPhones mit gealterten Akkus spontan selbst abschalten, erklärte der Konzern in einem offenen Brief an die Kunden. Lithium-Ionen-Akkus altern mit der Zeit chemisch, verlieren dadurch Kapazität und können weniger Leistung abgeben. Irgendwann bekommt das Gerät bei niedrigem Akkustand zu wenig Saft – und schaltet sich viel zu früh spontan ab. Dieses Problem haben auch die Smartphones anderer Hersteller. Nur: Die Konkurrenz macht ihre Smartphones deswegen nicht langsamer – und wirbt wie Apple währenddessen mit der Geschwindigkeit des Nachfolgers.<a target="_blank" rel="nofollow" title="Wegen Akku-Schwäche: iPhone langsam? So finden Sie heraus, ob Apple Ihr Smartphone drosselt" href="https://www.stern.de/digital/smartphones/iphone-langsamso-finden-sie-herausob-apple-ihr-smartphone-drosselt-7797576.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>iPhone Drossel Nachdreh 12.30

Transparenz statt Heimlichtuerei

Dadurch entsteht ein fahler Beigeschmack der eigentlich nachvollziehbaren Drosselung. Schließlich würden die meisten Kunden durchaus ein etwas langsameres Smartphone vorziehen, wenn die Alternative ein Gerät ist, auf das man sich wegen spontaner Abschaltungen nicht verlassen kann. Apple hat diese Wahl aber für die Kunden getroffen. Ohne sie darüber zu informieren.

Immerhin verspricht der Konzern, es nun besser machen. In den nächsten Wochen will man ein Tool veröffentlichen, mit dem Kunden ausführlichere Informationen zum Zustand ihres Akkus erhalten können.

Auf einer eigenen Hilfe-Seite informiert der Konzern zudem, welche Maßnahmen man zum Schonen des Akkus treffen sollte und welche Funktionen von Drosselungen betroffen sind. Zudem kostet der Austausch des Akkus außerhalb der Garantiezeit bis Ende 2018 nur noch 29 Euro, statt bisher 89 Euro, wenn man sich mit dem Anliegen direkt an Apple wendet.<a target="_blank" rel="nofollow" title="Smartphone: Warum ein beliebter iPhone-Trick nicht nur

Source:: Stern – Digital

Gerüchte: Steckt im Samsung Galaxy S9 eine Superkamera?

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/digital/smartphones/samsung-galaxy-s9das-muessen-sie-zu-samsungs-top-smartphone-wissen-7807100.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Samsung ist in diesem Jahr früh dran: Schon Ende Februar wird der Konzern das neue Galaxy S9 vorstellen, munkelt man in der Branche. Damit wäre Samsung einen Monat früher dran als im letzten Jahr. Das Galaxy S8 wurde erst Ende März gezeigt, im Handel stand es gar erst Ende April. Als wahrscheinlichster Termin für die Vorstellung gilt derzeit der Mobile World Congress in Barcelona.

Offiziell ist noch nichts über das Galaxy S9 bekannt. Doch kürzlich wurden in der Datenbank der US-Zulassungsbehörde FCC sowohl die internationale Variante des Galaxy S9 (SM-G960F) als auch die des S9 Plus (SM-G965F) hinzugefügt. Es dürfte daher erneut zwei Modelle in verschiedenen Größen geben. Ob die neue S-Klasse aber die Zahl 9 haben wird oder ob Samsung wie Apple beim iPhone X neue Wege beschreitet, ist noch unklar.

Steckt eine Superkamera im Samsung Galaxy S9?

Optisch dürfte fast alles beim Alten bleiben: Samsung setzt vermutlich erneut auf einen beinahe die gesamte Frontseite bedeckenden Bildschirm. Die Ränder ober- und unterhalb des Bildschirms könnten aber noch etwas schmaler werden. Der Fingerabdruckscanner auf der Geräterückseite dürfte unter die Doppelknipse wandern. Beim Galaxy S8 befand sich dieser noch neben der Kamera, weshalb man häufig versehentlich auf die Linse tatschte. Die Platzierung galt deshalb als größter Designpatzer des sonst sehr schicken Gerätes.

Nachdem im vergangenen Jahr das neue Design im Mittelpunkt stand, dürfte diesmal die Kamera an der Reihe sein: Beim größeren Modell wird vermutlich eine Dualkamera wie beim Galaxy Note 8 zum Einsatz kommen. Einige Gerüchte besagen, dass Samsung die Kamera mit einem sogenannten DRAM-Speicher ausstatten wird. Der würde Videos mit bis zu 1000 Bildern pro Sekunde ermöglichen.

<a target="_blank" rel="nofollow" title="Apple-Smartphone für 1149 Euro: iPhone X im ausführlichen Test: Hier gibt es viel zu sehen" href="https://www.stern.de/digital/tests/iphone-x-test-apple-face-id-display-kamera-preis7682212.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>+++ Lesen Sie hier: Apples Jubiläums-Smartphone – das iPhone X im ausführlichen Test +++

Mehr Klarheit gibt es demnächst beim Prozessor. Am

Source:: Stern – Digital

Beliebteste Passwörter 2017: Wenn Sie Ihr Passwort auf dieser Liste finden, müssen Sie es sofort ändern

By Malte Mansholt

Lange Zeit galt ein Passwort nur als sicher, wenn es Sonderzeichen, Groß- und Kleinschreibung sowie Zahlen enthielt. Seit dem letzten Jahr wissen wir zwar, dass fast alle unsere Vorstellungen eines sicheren Passwortes falsch sind (<a target="_blank" rel="nofollow" title="Sicherheit: Darum raten Experten davon ab, regelmäßig das Passwort zu wechseln" href="https://www.stern.de/digital/online/sicheres-passwortdarum-soll-man-nicht-regelmaessig-das-kennwort-wechseln-7541268.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ target=“_blank“>Hier finden Sie mehr dazu). Den Passwörtern in zwei aktuellen Beliebtheits-Rankings hätte das trotzdem nichts genutzt.

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) stellt jedes Jahr eine Liste der beliebtesten Passwörter der Deutschen zusammen – und die fällt auch für das Jahr 2017 erschreckend aus. Die Top 10 der Deutschen besteht fast ausschließlich aus Zahlenreihen à la 123456. Zwischendurch kommt noch mal ein hallo oder passwort. Sicherheit? Fehlanzeige. Skurrile Passwörter wie schalke04 oder ficken <a target="_blank" rel="nofollow" title='Von "passwort" bis "schalke04": Das sind die zehn beliebtesten Passwörter der Deutschen' href="https://www.stern.de/digital/online/passwortdie-beliebtesten-passwoerter-der-deutschen-keines-ist-sicher-7250584.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ target=“_blank“>aus der Liste von 2016 fehlen diesmal. Das liegt aber wohl daran, dass 2016 die Zahlenkombinationen herausgefiltert wurden.<a target="_blank" rel="nofollow" title="Sicherheit: Der Mann, der uns schwierige Passwörter einbrockte, bereut seine Entscheidung" href="https://www.stern.de/digital/online/der-mannder-uns-schwierige-passwoerter-einbrocktebereut-seine-entscheidung-7577534.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>Passwort zu kompliziert 17.47

Weltweit sind Passwörter unsicher

International sieht es übrigens kaum besser aus. Auch die Sicherheits-Firma Splashdata sammelt jedes Jahr die beliebtesten 100 Passwörter aus Datenleaks aus Europa und Nordamerika. In den Top 10 gibt es zwar deutlich mehr Vielfalt als bei den Deutschen, selbst bei dieser langen Liste ist aber wirklich jedes einzelne Passwort unsicher. Dass es 123456 im Jahr 2017 in Deutschland wie weltweit immer noch auf den ersten Platz schafft, ist wirklich mit keiner Ausrede zu rechtfertigen. Weitere Klassiker wie password, hallo oder admin dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen. Neu war 2017 starwars, was natürlich der extremen Beliebtheit der neuen Filme geschuldet sein dürfte. Als sicheres Passwort taugt es trotzdem nicht.

Wer sein Passwort auf diesen Listen findet, sollte es schleunigst ändern. Alleine die Beliebtheit macht es schon unsicher: Hacker gehen beim Knacken von <a target="_blank" rel="nofollow" title="Passwort" href="https://www.stern.de/digital/online/themen/passwort-4138742.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard"

Source:: Stern – Digital

Nützliche Shortcuts: Die Tricks mit dieser Computertaste werden Sie verblüffen

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/digital/computer/nuetzliche-shortcutsso-maechtig-ist-die-windowstaste-ihrer-computertastatur-7806816.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Windows-Nutzer aufgepasst: Wissen Sie was passiert, wenn Sie die Windowstaste und gleichzeitig „L“ drücken? Nein? Dann sollten Sie jetzt gut aufpassen.

Source:: Stern – Digital

1 16 17 18 19 20