Herzogin Kate: Der erste offizielle Auftritt nach der Geburt

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/lifestyle/mode/herzogin-kateder-erste-offizielle-auftritt-nach-der-geburt-8385586.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/8385590/3×2-480-320/5adcddb9b11ed54f67d8700935504935/SM/02der-erste-offizielle-auftritt-nach-der-geburt-16-9-spoton-article-707320.jpg“>

Sie geht wieder ihren royalen Pflichten nach: Herzogin Kate (36) kehrt nach ihrer Babypause zurück in die Öffentlichkeit. Fünf Monate nach der Geburt von Prinz Louis stattete sie unweit des Kensington Palastes dem Natur-Lernzentrum „Sayers Croft Forest School and the Wildlife Garden“ in Paddington einen Besuch ab.

Ganz lässig erschien die Ehefrau von Prinz William (36) in legerer khakifarbener Jacke der Marke Fjällräven, beigen Jeans und braunen Lederstiefeln zu dem öffentlichen Termin. Besonders ins Auge stach jedoch ihr neuer Haarschnitt. Die dreifache Mutter hat sich ihre braune Mähne um einige Zentimeter kürzen lassen.

Seit der Geburt von Söhnchen Louis am 23. April nahm Kate keine öffentlichen Termine mehr wahr. Große royale Familienereignisse wie die Hochzeit ihres Schwagers Prinz Harry (34) mit Herzogin Meghan (37) im Mai oder die traditionelle Militärparade „Trooping the Colour“ im Juni ließ sich die Herzogin von Cambridge aber natürlich nicht entgehen.

Source:: Stern – Lifestyle

Boxlegende: Er wurde nur 54 Jahre alt – der tragische Unfalltod von Graciano „Rocky“ Rocchigiani

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/lifestyle/leute/gracianorockyrocchigianitragischer-unfalltod-mit-nur-54-jahren-8385524.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Er erwarb sich früh den Spitznamen „Rocky“ – zu Recht: Seine rechte Faust war gefürchtet. In 48 Boxkämpfen verließ er 41 Mal den Ring als Sieger, davon 19 Mal durch k.o: Graciano Rocchigiani war ein Ausnahmesportler, einer der ganz Großen in der Boxbranche. Kein Gentlemenboxer wie Henry Maske, sondern einer, der neben seinen Erfolgen auch mit Haftstrafen Schlagzeilen machte. „Rocky“ polarisierte. Für die einen war er ein Filou, für die anderen ein Held der Straße.

Mit nur 54 Jahren ist Rocchigiani bei einem Autounfall in Italien ums Leben gekommen, das bestätigte seine Managerin Chirin Kampa dem Sender „Sport1“. Auch die Berliner Polizei bestätigte den Tod des ehemaligen Boxprofis. Das Unglück soll sich am Dienstagmorgen ereignet haben. Zunächst hatte die „Bild“-Zeitung über den Unfall berichtet. Demnach wurde Rocchigiani, der als Fußgänger unterwegs gewesen sein soll, von einem Auto überfahren. Nähere Details sind bislang nicht bekannt.

Rocchigiani sorgte für Schlagzeilen

1995 kämpfte Rocchigiani zwei Mal gegen Henry Maske und unterlag in beiden Kämpfen nach Punkten. Die erste Niederlage war umstritten, viele hatten ihn im Ring als Sieger gesehen. Für Aufsehen sorgte Rocchigiani, als ihm 1998 der Titel im Halbschwergewicht des WBC aberkannt wurde. Grund dafür war ein Fehler des Verbandes. Rocchigiani klagte dagegen, worauf ihm ein US-Gericht 31 Millionen US-Dollar Schadenersatz zusprach. Da der Verband daraufhin Insolvenz anmeldete, kam das Geld nie vollständig zur Auszahlung.

Rocchigiani verabschiedete sich 2003 aus dem aktiven Sport. Seinen letzten Kampf verlor der ehemalige IBF-Weltmeister im Supermittelgewicht gegen Thomas Ulrich. Danach wurde es stiller um Rocchigiani, bis er mit Gesetzeskonflikten Schlagzeilen machte. Rocchigiani wurde wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, aber auch wiederholten Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis mehrfach zu Freiheitsstrafen verurteilt.

Boxexperte für Sport1

Zusammen mit seinem Bruder Ralph moderierte Rocchigiani zuletzt Boxkämpfe für den Sender Sport1. Er war

Source:: Stern – Lifestyle

Streit geht in die nächste Runde: Aus Rache an Rose McGowan: Asia Argento lässt sich blutiges Messer tätowieren

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/lifestyle/leute/asia-argentorache-tattoo-nach-streit-mit-rose-mcgowan-8385266.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Niemand prägte die MeToo-Debatte so sehr wie Rose McGowan und Asia Argento. Die Schauspielerinnen beschuldigen beide Ex-Filmmogul Harvey Weinstein, sie sexuell missbraucht zu haben. Nachdem die Vorwürfe gegen Weinstein im Herbst vergangenen Jahres öffentlich wurden, entstand zwischen den Schauspielerinnen eine enge Freundschaft. Sie demonstrierten gemeinsam für Frauenrechte, gaben Interviews, lobten einander in den sozialen Netzwerken und ließen sich sogar ein Freundschaftstattoo stechen.

Asia Argento und Rose McGowan streiten sich

Von Freundschaft ist jetzt nur noch wenig übrig. Der Grund: Argento wird selbst sexueller Missbrauch vorgeworfen. Sie soll den Jungschauspieler Jimmy Bennett zum Sex genötigt haben. Da war Bennett erst 17 Jahre alt, Argento 37. Nach US-Recht wäre dies strafbar. Mittlerweile hat die 43-Jährige zugegeben, mit Bennett Sex gehabt zu haben, doch sie sieht sich selbst als Opfer. Er sei „buchstäblich auf mich gesprungen“, erzählte sie jüngst in einer italienischen TV-Sendung.

Vor dem explosiven Interview Argentos vor wenigen Tagen hatte Rose McGowan ihre ehemalige Freundin gebeten, ehrlich zu sein. Auf Twitter verriet McGowan im August, dass sie von dem Sex der beiden wisse. Argento reagierte wütend, veröffentlichte ebenfalls ein Statement, in dem sie McGowan mit rechtlichen Schritten drohte. „Mit aufrichtigem Bedauern gebe ich dir 24 Stunden Zeit, um die schrecklichen Lügen, die du in deinem Statement vom 27. August gegen mich erhoben hast, zurückzuziehen und dich zu entschuldigen“, schrieb sie. Dies tat McGowan dann auch. Beruhigt war Argento trotzdem nicht.

<a target="_blank" rel="nofollow" title="Angeblich 17-Jährigen missbraucht: Asia Argento als Heuchlerin entlarvt – darum muss #MeToo trotzdem weitergehen" href="https://www.stern.de/lifestyle/leute/asia-argento-als-heuchlerin-entlarvt-metoo-muss-trotzdem-weitergehen-8219976.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>Asia Argento 16.26Rache-Tattoo

Jetzt geht der Streit in die nächste Runde. Auf Instagram postete Argento ein Foto aus dem Tattoostudio. Aus dem Punkt, den beide Frauen auf ihren Fußgelenken tätowiert hatten, ließ sie stattdessen ein blutverschmiertes

Source:: Stern – Lifestyle

Graciano Rocchigiani: Box-Legende stirbt bei Autounfall

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/lifestyle/leute/graciano-rocchigianibox-legende-stirbt-bei-autounfall-8385490.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/8385494/3×2-480-320/7a2d68c0ddec293671d29a17962a0319/Ui/02box-legende-stirbt-bei-autounfall-16-9-spoton-article-707322.jpg“>

Graciano „Rocky“ Rocchigiani ist im Alter von 54 Jahren verstorben. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Der ehemalige Boxweltmeister soll am Dienstagmorgen in Italien das Opfer eines Autounfalls geworden sein.

Die 1963 in Duisburg geborene Boxlegende sei als Fußgänger unterwegs gewesen, als sie in das Unglück verwickelt worden sei, heißt es weiter. Die Berliner Polizei habe laut dem Blatt seiner Tochter die schlimme Nachricht überbringen müssen.

Der jüngere Bruder von Ralf Rocchigiani gab 1983 sein Debüt als Profiboxer. Im März 1988 gewann er den IBF-Weltmeistertitel im Supermittelgewicht. 2007 veröffentlichte er seine Autobiografie „Rocky – Meine 15 Runden“.

Source:: Stern – Lifestyle

Hugh Jackman: Gewinner des Tages

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/lifestyle/leute/hugh-jackmangewinner-des-tages-8385446.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/8385450/3×2-480-320/6344f623e1c5c609129adf4280eb8f20/rh/02gewinner-des-tages-16-9-spoton-article-707306.jpg“>

Große Ehre für den australischen Hollywood-Star! Hugh Jackman (49, „Eddie the Eagle – Alles ist möglich“) wird mit dem Kirk-Douglas-Award des Santa Barbara International Film Festivals geehrt. Die Auszeichnung für „Spitzenleistungen im Film“ soll ihm am 19. November im Rahmen einer festlichen Gala-Veranstaltung überreicht werden.

„Ich bin hocherfreut, dass Hugh Jackman den 13. Kirk Douglas Award erhalten wird“, erklärte Hollywood-Legende Kirk Douglas (101) am Montag in einem Statement. „Er ist ein Ausnahmetalent auf Bühne und Bildschirm und eine der nettesten Personen in der Branche. Es ist mir eine Ehre, dass mein Name mit dem seinen durch den diesjährigen Preis verbunden ist“, schwärmte der Altstar.

Source:: Stern – Lifestyle

1 116 117 118 119 120 131