Design-Wettbewerb: Sieger gestalten Buchner-Shirts

By no-reply@meinbezirk.at (Wolfgang Kerbe)

Preisverleihung im Buchner-Designwettbewerb:
Initiator Matthias Wurz mit dem Siegerentwurf am Shirt, Projektleiterin Andrea Edler, die Gewinnerinnen Lena Eichhorn und Melanie Prunthaller sowie Marketingleiter Christian Leski.

Preisverleihung im Buchner-Designwettbewerb:
Initiator Matthias Wurz mit dem Siegerentwurf am Shirt, Projektleiterin Andrea Edler, die Gewinnerinnen Lena Eichhorn und Melanie Prunthaller sowie Marketingleiter Christian Leski. ST.MARIENKIRCHEN. Melanie Prunthaller aus St. Marienkirchen ist eine der Preisträgerinnen des Buchner Design Wettbewerbs. Sie besucht die HBLA fur künstlerische Gestaltung in Linz, die im vergangenen Schuljahr Partner eines kreativen Projektes des Mühlviertler Holzbaumeisters Buchner war. Unter den Schülerinnen und Schülern wurde ein Design-Wettbewerb durchgeführt.
Mehr als 60 Entwürfe für eine künstlerische Abwandlung des Buchner-Logos nahmen am Wettbewerb teil. Vorgabe war es, dass diese Entwurfe zum Aufdruck auf T-Shirts geeignet sein müssen. Zum Ende des Schuljahres wurden die Sieger gekürt.
Die Mitarbeiter des Holzbau-Unternehmens sind auf den Baustellen durch helle Shirts mit dem Buchner-Hut-Logo darauf zu erkennen. „Die Kollegen haben uns schon öfters signalisiert, dass sie Buchner-Shirts gerne auch in der Freizeit anziehen wollen. Allerdings sollten diese nicht genau so ausschauen, wie die Arbeitskleidung, die im Dienst getragen wird“, erklärt der Initiator des Wettbewerbs Matthias Wurz. Also wurde das Marketing-Team beauftragt, eine ansprechende Alternative zu entwickeln. Und so kam es zur Idee, mit der Linzer Kunst-Schule zusammenzuarbeiten.

Source:: Meinbezirk.at

Die Matura 2018 ist geschafft

By no-reply@meinbezirk.at (Franz Staudinger)

Stiftsgymnasium Kremsmünster: Maturanten 8A

KREMSMÜNSTER (sta). Vom Montag, 11. Juni bis Mittwoch, 13. Juni wurde am Stiftsgymnasium Kremsmünster die mündliche Matura abgehalten. Den Vorsitz führte Direktor Mag. Andreas Thiel vom ORG der Diözese in der Stifterstraße, Linz. Zu den Prüfungen im Apostelzimmer des Stiftes traten 34 Kandidaten aus den beiden 8. Klassen an. Acht maturierten mit ausgezeichnetem Erfolg, neun erhielten ein Reifeprüfungszeugnis mit gutem Erfolg. 13 weitere haben die Reifeprüfung bestanden. Zwei müssen im 1. Nebentermin noch einmal zur Mathematik-Klausur antreten, weitere zwei haben noch jeweils eine mündliche Prüfung abzulegen.
Am 14. Juni wurden die Maturanten mit dem traditionellen Valet im Prälatenhof verabschiedet. Im Anschluss daran bot der Kaisersaal den festlichen Rahmen für die Zeugnisverteilung. In seiner Rede betonte Vorsitzender Dir. Thiel die Bedeutung der humanistischen und gymnasialen Bildung für die Entwicklung einer selbstständigen und reifen Persönlichkeit – besonders in Zeiten eines sich breit machenden Ökonomisierungswahns. Nach einem Sektempfang im Fischkalter und einer Rundfahrt der beiden Maturaklassen durch den Markt bildete ein festliches Abendessen in der Stiftsschank den Abschluss der offiziellen Feierlichkeiten. 

Hervorragende Leistungen auch in SchlierbachBestens vorbereitet auf die neue Reifeprüfung präsentierten sich vom 18.6.2017 bis 22.6.2018 45 Schüler der 8A und 8B Klasse unter dem umsichtigen Vorsitz von Günther Vormayr.Direktor Jürgen Rathmayr und die Klassenvorstände Irene Kornexl-Eder (8A) sowie Helmut Marek (8B) freuen sich über die sehr guten Leistungen und Erfolge der Maturanten.
Acht Jahre lang haben die Schüler auf ihre erste Staatsprüfung hingearbeitet und Abt Nikolaus bezeichnete im Rahmen des feierlichen Matura-Gottesdienstes diesen Moment als „Erntedankfest“. Beim Festakt im Bernardisaal würdigte der Vorsitzende Günther Vormayr einerseits die hervorragenden Leistungen der Maturanten, andererseits auch ihre von…

Source:: Meinbezirk.at

Schweden schreiben für BLICK: «Wir haben über das Achtelfinal-Los gelacht»

By Ludvig Holmberg, Kolumnist, schwedische Zeitung «Expressen»

Ludvig Holmberg, Kolumnist bei der schwedischen Zeitung „Expressen», schreibt exklusiv im BLICK über Nati-Achtelfinal-Gegner Schweden.

Es ist zu schön, um wahr zu sein. Schweden steht in den Achtelfinals und trifft dort auf…. die Schweiz. Die Schweiz! Träumen wir?

Wir wollen nicht respektlos sein, wir wissen, dass die Schweizer ein gutes Team an dieser WM haben. Aber die Schweiz ist nicht Brasilien. Xherdan Shaqiri ist nicht Neymar, Blerim Dzemaili ist nicht Coutinho und Manuel Akanji ist nicht Thiago Silva. Wir glauben wirklich, dass die Schweiz eine Mannschaft ist, die wir schlagen müssen. Aus unserer Sicht sind wir die Favoriten.

Die letzten Jahre im schwedischen Fussball waren merkwürdig. Als Zlatan Ibrahimovic zurückgetreten ist und Janne Andersson als neuer Coach die Nati übernommen hat, dachten wir, dass es jetzt vorbei ist mit Teilnahmen an grossen Turnieren. Vielleicht schlagen wir noch Norwegen oder Finnland, aber nicht mehr. Wir hatten sogar mit Ibrahimovic Probleme, wie sollten wir das ohne ihn schaffen?

Aber irgendetwas ist passiert. Janne Andersson, dieser typische schwedische Trainer, der immer nur in der Schwedischen Liga agierte, hat einen Teamgeist kreiert, den wir noch nie gesehen haben. Spieler wie Ola Toivonen und Sebastian Larsson, über die wir in der Vergangenheit Witze rissen, spielen plötzlich wie Giganten. Marcus Berg trifft plötzlich. Andreas Granqvist agiert in der Defensive wie früher Franz Beckenbauer. Es ist magisch!

Und ja, wir haben in der Qualifikation Frankreich geschlagen, Italien in der Barrage rausgekegelt und jetzt haben wir sogar die Todesgruppe an der WM gewonnen. Wir wissen zwar immer noch nicht, wie all das passieren konnte. Aber jetzt sind wir voller Selbstvertrauen. Jetzt können wir jedes Team schlagen.

Als klar war, dass wir im Achtelfinal auf die Schweiz treffen werden, haben wir darüber gelacht. Denn wir sind davon ausgegangen, dass wir gegen Brasilien ran müssen.

Source:: Blick.ch – Sport

Weinviertler Rock ‘n‘ Roll Night in Pillichsdorf

By no-reply@meinbezirk.at (Karina Seidl-Deubner)

PILLICHSDORF. Auf denn Spuren von Johnny Horton, Hank Williams, Johnny Cash und Elvis Presley. Am 28. September findet ab 18.30 Uhr bereits zum zweitenmal die Weinviertler Rock ‘n‘ Roll Night im Pillichsdorfer Gemeindesaal statt.
Ein Abend voller Country, Rock ’n‘ Roll und Rockabilly Musik.
Zwei Bands lassen die Herzen der Rock ’n‘ Roll Fans an diesem Abend höher schlagen. Bei denn Vintageshops und Schallplattenständen an diesem Tag haben die Besucher die Möglichkeit das eine oder andere Schmuckstück mit nachhause zu nehmen. Auch eine große Tombola wird es geben mit schönen preisen aus der guten alten Zeit.
Mario Brunner der Veranstalter (Facebook M&L Events) dieses Abends, ist es wichtig jung und alt zusammenkommen zu lassen und in Welt der Musik der 50 und 60 Jahre einzutauchen.
Tickets gibt es bereits im Vorverkauf für € 13 Euro.

Source:: Meinbezirk.at

Auszeichnung für Schärdinger Sprengbefugte

By no-reply@meinbezirk.at (David Ebner)

Friedrich Manzeneder, Josef Mittermair, Alfred Deschberger (v. l.).

BEZIRK (ebd). Der Österreichische Sprengverband zeichnete die beiden Kameraden Ehren-Hauptamtswalter Friedrich Manzeneder (FF Hub, Geminde St. Marienkirchen) und Ehren-Amtswalter Josef Mittermair (FF Matzing, Enzenkirchen) mit der Verdienstmedaille aus. Präsident Heinz Berger und der Leiter der Landesgeschäftsstelle Oberösterreich, Christian Baumann, überreichten den Kameraden im Rahmen einer Feierstunde in der Oö. Landes-Feuerwehrschule in Linz die Auszeichnung. Bezirks-Feuerwehrkommandant Alfred Deschberger gratulierte.
Fotos: OÖ. Landes-Feuerwehrverband

Source:: Meinbezirk.at

1 2.799 2.800 2.801 2.802 2.803 3.251