Quote bei Netflix und Amazon für europäische Produktionen schon ab Dezember?

By Agenturmeldung (dpa/rnd)

Ab Dezember sollen Netflix, Amazon und andere Streaming-Dienste 30 Prozent europäische Produktionen zeigen – wenn es nach EU-Generaldirektor Roberto Viola geht. Darum ist er sich so sicher. Wer sich im nächsten Jahr in der EU bei Netflix, Amazon, Sky oder anderen Streaming-Diensten anmeldet, könnte dann schon mehr Produktionen aus den Mitgliedsländern sehen. 30 Prozent heimische …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

Er kommt nach Tirol! – Der Altweibersommer

By no-reply@meinbezirk.at (Sabine Knienieder)

Der Altweibersommer ist ein regelmäßig auftretendes Wetterphänomen im Herbst.

In den kommenden Tagen hat sich in Tirol ein Altweibersommer-Wetter angesagt. Es ist stellenweise mit Temperaturen bis zu 30 Grad zu erwarten.
Was ist ein Altweibersommer?Manchmal kommt es nach dem Sommer – häufig zwischen Mitte September und Anfang Oktober – zu einer längeren Phase mit sehr schönem Wetter. Diese schönen Tage werden als Altweibersommer bezeichnet. Für dieses Wetterphänomen ist ein stabiles Hochdruckgebiet über Osteuropa. Dieses bring trockene Luft nach Mitteleuropa. In dieser warmen und trockenen Zeit ist die Fernsicht meist besonders gut, die Bäume verfärben sich schneller und werfen früher ihre Blätter ab. Häufig wird der Altweibersommer als fünfte Jahreszeit bezeichnet.
Woher kommt die Bezeichnung „Altweibersommer“?Für die Herkunft des Begriffs Altweibersommer. Die einen sagen, er kommt von den Spinnfäden von Baldachinspinnen, die an Sträuchern, Bäumen und Büschen hängen bleiben. Diese würden an das Haar von alten Frauen erinnern. Auch ein anderer Satz bezieht sich auf diese Spinnfäden der Baldachinspinnen. Er besagt, dass der Ausdruck aus dem Althochdeutschen kommt. Damals bedeutete der Begriff „Weiben“ das Knüpfen von Spinnweben. Eine andere Theorie besagt, dass diese Bezeichnung aus einer Zeit stammt, in man das Jahr in Sommer- und Winterhälfte einteilte. Damals bezeichnete man die warme Zeit im Frühling als „Jungen Weibersommer“ und die warme Zeit im Herbst als „alten Weibersommer“.
Mehr zum Thema WetterErster März 2018 ist meteorologischer Frühlingsbeginn

Source:: Meinbezirk.at

Die Proben zum Musical „Paulus, und seine Mission“

By no-reply@meinbezirk.at (Wolfgang Kerbe)

Die Choreographie zum Musical wird genau geprobt

WAIZENKIRCHEN. Der Kinderchor Laudate Kids, die Singgruppe SKALO und der Musikverein Waizenkirchen inszenieren mit vielen freiwilligen Helfern ein Musical über Paulus. Die Aufführungen finden am Sonntag, 10. Oktober, Freitag, 26. Oktober und Sonnatg, 28. Oktober jeweils um 14.30 Uhr im Turnsaal der NMS Waizenkirchen statt.
Proben im PfarrheimBevor es an die Bühnenproben geht finden die Einzelproben im Pfarrheim statt. Dort werden Choreographien, Dialoge und Gesang geprobt. Auch die Kostüme werden anprobiert.
Biblischer StoffDas Musical soll in die Zeit vor mehr als 2000 Jahren entführen und die Geschichte des frühchristlichen Missionars Paulus erzählen. Über 100 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bringen diese Erzählung auf die Bühne.
Singgruppe Skalo und Laudate Kids
Vor mehr als 20 Jahren wurde die Singgruppe SKALO in Waizenkirchen gegründet. Der Name setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Nachnamen der Gründungsmitglieder zusammen: Scharinger, Kreuzhuber, Auinger, Lindinger, Obermayr. Mittlerweile besteht die Singruppe aus 35 Mitgliedern. Die Laudate Kids sind ein Kinderchor, dessen Repertoire sich vor allem kirchlichen und biblischen Themen, vom Alten Testament bis zum Weihnachtsevangelium widmet.

Source:: Meinbezirk.at

Pfarrer Mag. Krzysztof Kaminski feierte Einstand in Oetz

By no-reply@meinbezirk.at (Ewald Auer)

Dekan Stefan Hauser, Pfarrer Krzysztof Kaminski und Pfarrer Paul Kneussl auf dem Weg zur Kirche

OETZ (ea). Beim Festgottesdienst anlässlich des Oetzer Kirchtages wurde Pfarrer Mag. Krzysztof Kaminski, der neue Seelsorger des Seelsorgeraumes Oetz-Sautens, vergangenen Sonntag offiziell willkommen geheißen. Dekan Stefan Hauser überreichte an Pfarrer Kaminski das Dekret von Bischof Hermann Glettler und übergab symbolisch den Kirchenschlüssel und die Heilige Schrift. Bürgermeister Hansjörg Falkner hieß den neuen Pfarrer herzlich in Oetz willkommen. Aus Innsbruck war Pfarrer Paul Kneussl, ein Freund und langjähriger Weggefährte von Pfarrer Krzysztof Kaminski nach Oetz gekommen. Auch aus Leutasch, wo Kaminski von 2014 bis heute Pfarrer war, kam eine Abordnung, um beim Einführungsgottesdienst ihres ehemaligen Seelsorgers in Oetz dabei zu sein. Nach dem Festgottesdienst gab es für den neuen Pfarrer eine Ehrensalve der Schützenkompanie Oetz, anschließend zog man mit musikalischer Begleitung durch die Musikkapelle Oetz zum Gemeindesaal, wo der Einstand von Pfarrer Krzysztof Kaminski im Rahmen des Kirchtagsfestes gebührend gefeiert wurde.

Pfarrer Mag. Krzysztof Kaminski stammt aus Polen. Er wurde am 26. August 1965 in Kolno geboren und wuchs mit vier Geschwistern auf. Nach der Volksschule absolvierte Pfarrer Krzysztof die Berufsschule für Fleischhauerei in Lumza. Nach seinem Militärdienst und nach einer Tätigkeit in einer Metzgerei besuchte er ab 1989 eine Aufbauschule mit Maturaabschluss. 1992 trat er in das Priesterseminar in Lomza ein, wo er 1999 die Priesterweihe empfing. Nach Abschluss seines Studiums der Moraltheologie in Warschau trat Pfarrer Mag. Krzysztof eine Kooperatorenstelle in Elblag an, wo er zudem zwei Jahre als Gefängnisseelsorger wirkte. Im April 2002 kam Pfarrer Mag. Krzysztof in die Diözese Innsbruck. Er besuchte Deutschkurse und machte Erfahrungen in der Klinik-Seelsorge. Nach Tätigkeiten als Kooperator in den Pfarren Axams, Birgitz und Grinzens war Pfarrer Krzysztof zwischen 2007 und 2014 im Seelsorgeraum St. Paulus und St. Pirmin tätig. Von…

Source:: Meinbezirk.at

Weiterhin Vollbeschäftigung im Bezirk Kitzbühel

By no-reply@meinbezirk.at (Klaus Kogler)

Gute Zahlen am AMS.

BEZIRK KITZBÜHEL. Auch im August war ein starker Rückgang der Arbeitslosigkeit zu verzeichnen. Im AMS Kitzbühel waren 647 Personen arbeitslos gemeldet, um 112 bzw. um 14, 8 % weniger als im Vorjahr. Im Juli betrug die Arbeitslosigkeit 2,2 % (Vollbeschäftigung).

Vom Rückgang der Arbeitslosigkeit profitieren Frauen, Männer und alle Altersgruppen.

Source:: Meinbezirk.at

1 3.192 3.193 3.194 3.195 3.196 4.119