Werbung: Kamaeder – alles aus einer Hand

By no-reply@meinbezirk.at (Alfred Jungwirth)

Kamaeder-Firmenchef Karen Hovhannisyan (l.) mit seinen beiden Söhnen Edmond (r.) und Ernest.

VÖCKLABRUCK. Die Kamaeder GmbH ist eine Sanierungsfirma und wurde 2012 gegründet. Geschäftsführer Karen Hovhannisyan beschäftigt bis zu elf Mitarbeiter für Sanierungs-, Rigips-, Maler- und Maurerarbeiten. Waren es zuvor in erster Linie private Auftraggeber, so führt Kamaeder seit dem Vorjahr auch Arbeiten für die Stadtgemeinde Vöcklabruck aus.

Zu den bisherigen Projekten gehört neben dem Stadtsaal auch der Stelzhamer-Kindergarten. Hier wurde etwa der Trockenbau im bestehenden Teil des Gebäudes durchgeführt, im Zubau des Kindergartens war Kamaeder für Bad, WC sowie die Pflasterung der Terrasse zuständig. Seinen Einsatz und den seines Teams nennt Hovhannisyan eine Herzensangelegenheit. „Für die außerordentlich gute Zusammenarbeit bedanken möchte ich mich bei Christian Münch von der Stadtgemeinde Vöcklabruck, Kindergartenleiterin Margit Ebetsberger und ihrem Team sowie beim Architekten Christian Diridl vom Büro S_Arquitex Schreder & Partner“, betont Hovhannisyan.

Kamaeder engagiert sich übrigens auch für die Nachwuchsfußballer des Vöcklabrucker Sportclubs. So sponserte die Firma eine Dress für die Kicker der U-10-Mannschaft. „Der Nachwuchs ist mir sehr wichtig, die Kinder sind unsere Zukunft.“

Karen Hovhannisyan freut sich über Anfragen an:
Kamaeder GmbH
Thomas-Alva-Edison-Straße 12, 4840 Vöcklabruck
Tel. 0660/2067777, ho.kamaeder@gmail.com

Source:: Meinbezirk.at

Unser Katzenfoto der Woche von Günter Haselsteiner

By no-reply@meinbezirk.at (Sandra Schütz) BEZIRK KORNEUBURG. „Katz und Maus“ bekommt bei diesem Schnappschuss von Günter Haselsteiner eine völlig neue Bedeutung. Im ersten Moment schauen die Beiden wie die besten Freunde aus. Ob das jedoch auch nach der kurzen Momentaufnahme so geblieben ist, man weiß es nicht.

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter suchen die schönsten Katzenfotos. Einfach auf meinbezirk.at/katze das Lieblingsfoto hochladen oder an katze@bezirksblaetter.at schicken und tolle Preise ergattern: Es warten Katzenfutter, Profi-Fotoshooting für die Mieze, Bücher und vieles mehr auf die Gewinner.

Source:: Meinbezirk.at

Warum sich Leistung oft nicht lohnt

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

Wien. „Der Weltrekord liegt bei 10,76 Sekunden“, sagte der US-Sportreporter. Sie hatte ein großartiges Jahr, dann der Startschuss. 10,49 Sekunden später ruft er: „Wow, es sind 10,49! Das kann nicht sein, niemand kann so schnell laufen! Es ist einfach unglaublich!“ Und doch war es so: Florence Griffith Joyner stellte bei den US-Ausscheidungen für die Olympischen Spiele 1988 in Seoul mit Startnummer fünf auf ihrem trendy lila Trikot einen Weltrekord im 100-Meter-Lauf auf…

Source:: Wiener Zeitung – News Politik

Sexuelle Belästigung: Nach Recherchen von stern und Correctiv: Schwere Vorwürfe der Personalratschefin an die WDR-Chefs

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/politik/deutschland/wdrschwere-vorwuerfe-der-personalratschefin-nach-fall-von-sexueller-belaestigung-7930000.html?utm_campaign=politik&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Christine Seitz ist Chefin des Personalrats des Westdeutschen Rundfunks (WDR), die oberste Vertreterin der Mitarbeiter. Heute Morgen hat sie schwere Vorwürfe erhoben, die auch den WDR-Intendanten Tom Buhrow und den WDR-Fernsehdirektor betreffen. Sie wirft der Senderspitze vor, eine Ahnung von „Machtmissbrauch und Herabwürdigung gegenüber Schwächeren und Abhängigen“ in dem öffentlich-rechtlichen Sender nicht ausreichend zu gewährleisten.

Anlass sind Recherchen des stern und des Recherchezentrums Correctiv. Kurz zusammengefasst: stern und Correctiv haben diese Woche über einen Fall sexueller Belästigung berichtet. Ein langjähriger Auslandskorrespondent musste sich rechtfertigen, während einer Dienstreise hatte er 2012 einer Praktikantin im Hotelzimmer bei Champagner einen Pornofilm vorgeführt. Einer WDR-Mitarbeiterin hatte der Korrespondent in einem längeren Email-Wechsel sexuelle Avancen gemacht. Der Korrespondent selbst wollte sich zu dem Fall nicht äußern. Er arbeitet weiter für den WDR und berichtet in der ARD. Eine Abmahnung erhielt er nicht, jedoch eine Ermahnung. Eines der Opfer hält diese Sanktion für enttäuschend.

Auf Anfrage des stern äußerte sich im Rahmen der Recherchen eine Sprecherin des WDR zu dem Fall. Man habe beim WDR in den vergangenen zehn Jahren sieben Fälle von sexueller Belästigung verfolgt, „mit dem Maximum an rechtlichen und disziplinarischen Möglichkeiten“.

Aus Protest: Die Chefin des WDR-Personalrats zieht sich aus einem wichtigen Gremium zurück

Klapper sexuelle Belästigung WDR (Wigo & Correctiv)_11.00Bei diesem Satz beließ die WDR-Sprecherin es – mutmaßlich nach Abstimmung mit der Senderspitze – allerdings nicht. Was sie noch schrieb, dem stern und später auch dem „Kölner Stadt-Anzeiger“, verärgert die Personalratschefin Christine Seitz. Wörtlich heißt es in der Stellungnahme der WDR-Sprecherin:

„Auf Initiative des Intendanten wurde 2015 zusätzlich zu bestehenden Instrumenten mit dem Personalrat eine Dienstvereinbarung eingeführt. Ein Opfer kann sich an ein interdisziplinär besetztes Interventionsteam wenden, darunter auch ein Mitglied des Personalrats und die Gleichstellungsbeauftragte. Dieses Team hat das Mandat, Hinweise zu prüfen und

Source:: Stern – Politik

Besuche bei innovativen Betrieben in Neutal

By no-reply@meinbezirk.at (Eva Maria Plank)

Arbeiterkammer-Präsident Gerhard Michalitsch (re.), ÖGB-Bezirksvorsitzendem Jolly Binder und AK-Bezirksstellenleiter Markus Schrödl besuchten das JUFA Neutal.

BEZIRK. Gemeinsam mit ÖGB-Bezirksvorsitzendem Jolly Binder und AK-Bezirksstellenleiter Markus Schrödl hat er am Mittwoch drei Betriebe in Neutal besucht, die trotz unterschiedlicher Branchen eines gemeinsam haben: Alle drei sind mit Spezialisierungen auf bestimmte Nischenbereiche erfolgreich.

Innovativ
Handler Bau setzt an seinem Standort in Neutal voll auf den Bereich Holzbau. Aktuell baut das Unternehmen in Wien das weltweit höchste Holz-Hochhaus. In Neutal werden dafür die Teile gefertigt. Mit einer ganz anderen Spezialisierung ist das JUFA Hotel Neutal erfolgreich – es setzt auf Erlebnisurlaub für Jugendliche und Familien. Derzeit wird ein großer Zubau mit 12 zusätzlichen Betten gebaut, der im Juni bezogen werden soll. Wiederum in einem ganz anderen Bereich ist der Kunststoffverarbeiter FT-Tec tätig. Firmengründer Friedrich Trobolowitsch setzt zudem auf Entwicklung und Vertrieb von Seenotrettungssysteme – für einen Betrieb im Binnenland Österreich ohne Meeranbindung besonders bemerkenswert und innovativ. Das Unternehmen hat bereits 40 Kreuzfahrtschiffe mit seinen Funksystemen ausgerüstet.

Überblick
„Innovative Betriebe sorgen für sichere Arbeitsplätze. Das ist ein Verdienst natürlich der Geschäftsführung, aber nicht zuletzt auch der Beschäftigten, die mit ihrem großen Einsatz diese Vorhaben mittragen“, betont AK-Präsident Gerhard Michalitsch. Er bemühe sich, Betriebe in allen Bezirken und in möglichst vielen Branchen zu besuchen, so Michalitsch: „Ich möchte mir einen guten Überblick über die aktuelle Wirtschaftsentwicklung und die Herausforderungen in den burgenländischen Betrieben machen. Mein derzeitiger Eindruck ist, dass die Wirtschaft boomt und die Auftragsbücher gut gefüllt sind. Davon sollen auch die Beschäftigten ihren fairen Anteil erhalten.“

Source:: Meinbezirk.at

1 3.203 3.204 3.205 3.206 3.207 4.026