US Open: Scharapowas Traumlauf ist vorbei

By kurier.at Redaktion

Die Russin scheiterte im Achtelfinale an der „Wahl-Wienerin“ Anastasija Sevastova

Der Lauf der mit einer Wildcard versehenen Russin Maria Scharapowa bei ihrem Grand-Slam-Comeback nach einer Dopingsperre ist am Sonntag beendet worden. Die als Nummer 16 gesetzte Lettin Anastasija Sevastova rang im Achtelfinale der mit 50,4 Mio. dotierten Tennis-US-Open in New York die fünffache Major-Siegerin mit 5:7,6:4,6:2 nieder.

Scharapowa hatte in Runde eins mit einem Sieg über die als Nummer zwei gesetzte Rumänin Simona Halep ein tolles Major-Comeback nach einer 15-monatigen Dopingsperre bis vergangenen April geschafft. Mit dem dritten Matchball hievte sich Sevastova in ihr zweites US-Open-Viertelfinale en suite. Die 27-jährige Weltranglisten-17. lebt größtenteils in Wien und wird vom Österreicher Ronald Schmidt betreut, der auch Thomas Muster in der zweiten Karriere-Phase nach dem Comeback gecoacht hat.

Sevastova trifft nun am Dienstag auf die US-Amerikanerin Sloane Stephens, die die Deutsche Julia Görges 6:3,3:6,6:1 besiegt hat.

Source:: Kurier.at – Sport

TV-Debatte: Nach dem Duell: Was sich Schulz gewünscht hätte – und welchen Themen ihm fehlten

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/politik/deutschland/tv-duellwas-sich-martin-schulz-gewuenscht-haette-7605132.html?utm_campaign=politik&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Angespannt wirken beide. Jedenfalls am Anfang. Angela Merkel atmet tief durch, sie bemüht sich zu lächeln, presst aber die Lippen aufeinander. Martin Schulz nimmt schon einmal sein Schlusswort vorweg. Dann aber erlebt ein Millionenpublikum am Sonntagabend, wie der SPD-Herausforderer sich in diesem einzigen TV-Duell vor der Bundestagswahl immer mehr in Fahrt redet und der Kanzlerin hier und da einen Stich versetzt.

Merkel bleibt sich aber treu. Sie argumentiert detailgenau und wehrt sich gegen zugespitzte Positionen, „nur weil wir im Wahlkampf meinen, uns übertreffen zu müssen“. Schläfert sie die Nation ein, ist sie die „All-inclusive-Kanzlerin“ der Beliebigkeit, halten ihr die Moderatoren vor? Jeder Mensch verändere sich mit Herausforderungen, kontert die CDU-Chefin, die sich für einen himmelblauen Blazer entschieden hat. Die berühmte schwarz-rot-goldene „Schlandkette“ von 2013 hat sie in der Schublade gelassen – dieses Mal ziert schlichtes Silber den Hals der Kanzlerin.

Umfragen zufolge hat die Kanzlerin das Duell gewonnen. Blitzumfragen von ARD und ZDF sahen die Kanzlerin vorn, auch in einer stern-Umfrage hatte die Kanzlerin ein Plus.

<a target="_blank" rel="nofollow" title="TV-Duell: Ständiges Nicken von beiden – wie eine kleine Geste für Spott sorgt" href="http://www.stern.de/politik/deutschland/angela-merkel-und-martin-schulzstaendiges-nicken-oderkleine-wirkung-einer-geste-7605122.html?utm_campaign=politik&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>TV DUell Ständiges Nicken 22.45Schulz: „Zu wenig über Digitalisierung diskutiert“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz gab sich in einer ersten Einschätzung dann auch etwas nachdenklich. Er wünscht sich nach dem TV-Duell mit Angela Merkel (CDU) ein weiteres Aufeinandertreffen mit der Kanzlerin im Fernsehen. „Ein zweites Duell wäre sicher sinnvoll gewesen“, sagt Schulz nach der etwa anderthalbstündigen Debatte am Donnerstagabend. „Ich bin auch gerne bereit für ein solches zweites Duell.“ Schulz bedauerte, dass verschiedene Themen zu kurz gekommen seien. „Wir haben ganz wenig über die Digitalisierung diskutiert und Zukunftsfragen“, sagte Schulz. „Insgesamt hab ich den Eindruck, dass es ein faires Duell war.“

In der Debatte selbst fordert der Sozialdemokrat – hellblauer

Source:: Stern – Politik

2:3 gegen Favorit Russland: Fünf-Satz-Krimi: Volleyballer verpassen erstes EM-Gold

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/sport/2-3-gegen-favorit-russland-fuenf-satz-krimivolleyballer-verpassen-erstes-em-gold-7605164.html?utm_campaign=sport&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="https://image.stern.de/7605166/3×2-480-320/8a462e966fa31754d46dfd25f9b77ab9/gn/032009010117090399897525large43jpg-cc92ae3f8a32b543.jpg“>

Das war goldwürdig! Die historische Traumreise der unglaublichen deutschen Volleyballer bei der EM in Polen ist erst im Endspiel gegen Russlands Riesen zu Ende gegangen.

Trotz einer grandiosen Leistung verpasste die Mannschaft um den überragenden Diagonalangreifer Georg Grozer in einem wahren Thriller die Krönung in Krakau mit dem ersten Titel bei der Endrunde. Drei Jahre nach dem Gewinn von WM-Bronze in Polen forderten die Schmetterkünstler von Nationaltrainer Andrea Giani dem Topfavoriten alles ab und durften sich nach dem atemberaubenden 2:3 (19:25, 25:20, 22:25, 25:17, 13:15) in einem echten Herzschlag-Finale mit der hochverdienten Silbermedaille trösten.

Bronze sicherte sich in einem weiteren Krimi Serbien durch ein 3:2 (25:17, 22:25, 19:25, 25:22, 15:12) gegen Belgien um den früheren deutschen Nationaltrainer Vital Heynen.

Mit Silber betrieben Deutschlands Volleyballer Eigenwerbung der Extraklasse. Es ist erst die vierte Medaille für die Männer nach WM-Gold der DDR 1970, Olympia-Silber der DDR 1972 und WM-Bronze 2014.

„Es ist nur ein Spiel, es ist das Finale. Die Emotionen werden da sein, der Aufschlag und die Block-Abwehr werden für uns sehr wichtig sein», hatte Giani gesagt, der vor zwei Jahren Slowenien sensationell zu EM-Silber geführt hatte. „Ich habe ein gutes Gefühl.»

Die Russen waren aber ein anderes Kaliber als die Kontrahenten zuvor. Im Turnierverlauf hatte der Weltranglisten-Vierte zuvor keinen Satz abgegeben. Der Respekt vor dem russischen Block war den Deutschen auch anzumerken. Gianis Mannschaft suchte ihren Rhythmus gegen diese so dynamisch spielenden Athleten – und fand ihn auch. Die Annahme wurde sicherer, der Rivale leistete sich im Angriff Fehler.

Spätestens beim Stand von 15:15 waren Grozer & Co. in ihrem ersten EM-Endspiel so richtig angekommen. Doch die Russen drehten wieder auf und sicherten sich dank Star-Angreifer Maxim Michailow Satz eins.

Im furiosen Halbfinale gegen Serbien hatten die Deutschen nach einem 0:2-Satzrückstand

Source:: Stern – Sport

Fünf-Satz-Krimi: Volleyballer verpassen erstes EM-Gold

By Deutsche Presseagentur

Die EM-Reise der deutschen Volleyballer war atemberaubend. Im Finale von Krakau verlangen die Schmetterkünstler Topfavorit Russland alles ab. Es reicht nicht ganz. Der Stolz über Silber ist riesig. Krakau (dpa) – Das war goldwürdig! Die historische Traumreise der unglaublichen deutschen Volleyballer bei der EM in Polen ist erst im Endspiel gegen Russlands Riesen zu Ende gegangen. …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

Ein Live Konzert mit Blumen

By no-reply@meinbezirk.at (Heidi Michal)

Gartenbaumesse in Tulln
Das Thema war heuer: Die Feste feiern wie sie fallen!

Ich finde das war das beste : Ein live Konzert
Eingesäumt mit Bierflaschen(fixiert mit großen Nägel) und Blumen
Die Bühne war mit Blumen geschmückt und die FANS waren Dosen in verschiedene Größen ,sicher für Mann und Frau.(viele Dosen aus verschiedener Herkunft soll auch sicher so darstellen das die Menschen auch aus verschiedenen Ländern kommen)

Die kleinen gelben Blüten in den Dosen sollen sicher die Feuerzeuge darstellen!
Ein gelungenes Projekt und sehr ideenreich-ja so sind sie die Floristen-Ideen und Fantasiereich!
Mit Litfaßsäule und Zelt wurde das ganze Perfekt!
GLG Heidi

Source:: Meinbezirk.at

1 4.613 4.614 4.615 4.616 4.617 4.732