Schriftstellerin: Jelinek für Lebenswerk mit Theaterpreis «Der Faust» geehrt

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/kultur/schriftstellerin-jelinek-fuer-lebenswerk-mit-theaterpreisder-faustgeehrt-7686400.html?utm_campaign=kultur&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="https://image.stern.de/7686402/3×2-480-320/a485a17f16210d02284bf44035ae184b/lz/04dpastarlineimageslargeurnnewsmldpacom2009010117110499727757large43jpg-81232467fe539ea2.jpg“>

Die österreichische Schriftstellerin Elfriede Jelinek (71) ist für ihr Lebenswerk mit dem Deutschen Theaterpreis „Der Faust» ausgezeichnet worden. Jelinek, die sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, war wie erwartet nicht zur Preisverleihung nach Leipzig gekommen.

Sie habe sich jedoch gewünscht, dass der Puppenspieler und Regisseur Nikolaus Habjan, die Auszeichnung an ihrer Stelle entgegennimmt, hieß es. Habjan (30) kam mit einer Jelinek-Handpuppe auf die Bühne und ließ diese ihre Dankesrede sprechen.

„Der Faust» wurde im Schauspiel Leipzig in weiteren acht verschiedenen Kategorien vergeben. Nominiert waren Künstler und Produktionen von 22 Theatern in der gesamten Bundesrepublik. „Der Faust» ist eine undotierte Auszeichnung, die an Künstler verliehen wird, deren Arbeit als wegweisend für das deutsche Theater gilt.

Auch in der Kategorie der Schauspiel-Darsteller hat die diesjährige Preisträgerin eine Verbindung zu Jelinek. Karin Neuhäuser (62) wurde für ihren Jelinek-Part im Doppelstück „Wut/Rage» (Thalia Theater Hamburg) geehrt. Neuhäuser dankte der Österreicherin und nannte sie „eine der schärfsten Denkerinnen, die wir im Theater haben». Allerdings gab sie auch zu, es sei die Hölle gewesen, den „Wut»-Text zu lernen.

Der Preis in der Kategorie Schauspiel-Regie ging an Johanna Wehner für „Die Orestie» (Staatstheater Kassel). Christoph Marthaler wurde für „Lulu» (Hamburgische Staatsoper) in der Kategorie Musiktheater-Regie geehrt.

„Der Faust» wurde zum zwölften Mal vergeben. Hinter der Auszeichnung steht unter anderem der Deutsche Bühnenverein. 2018 wird der Theaterpreis in Regensburg verliehen.

Source:: Stern – Kultur

Jelinek für Lebenswerk mit Theaterpreis «Der Faust» geehrt

By Deutsche Presseagentur

Für ihr Lebenswerk ist Elfriede Jelinek mit dem Theaterpreis „Faust» ausgezeichnet worden. Die Österreicherin blieb der Verleihung fern, sprach aber trotzdem zum Publikum. Leipzig (dpa) – Die österreichische Schriftstellerin Elfriede Jelinek (71) ist für ihr Lebenswerk mit dem Deutschen Theaterpreis „Der Faust» ausgezeichnet worden. Jelinek, die sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, war wie erwartet …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

Vielfältige Projekte aus der Südsteiermark im Grottenhof vorgestellt

By no-reply@meinbezirk.at (Heribert Kindermann)

Gleich 17 Projekte für eine lokale Entwicklung im ländlichen Raum stellten Vorsitzender Bgm. Höflechner, LAbg. Helga Kügerl und LAbg. Bernadette Kerschler im Naturparkzentrum Grottenhof vor.

Die „Lokale Entwicklung im ländlichen Raum“ (LEADER) ist in der Südsteiermark in voller Umsetzung. Viele Projekte wurden bereits genehmigt und neue Projektideen werden immer noch gesucht.  In der Leader-Steuerungsgruppe (LAG) Südsteiermark fallen die Entscheidungen, welche Ideen zur Förderung der lokalen Entwicklung im ländlichen Raum als Leader-Projekt umgesetzt werden können. In den drei Aktionsfeldern (Steigerung der Wertschöpfung im ländlichen Raum, Erhaltung und Entwicklung des Natur- und Kulturraunmes und Stärkung des sozialen Zusammenhalts) wurden seit dem Beginn der LEADER-Periode 2014 bis 2020 bereits Projekte mit Gesamtkosten von 3,3 Millionen Euro zur Förderung eingereicht. Mit Unterstützung der Europäischen Union, des Bundes und des Regionalressorts des Landes Steiermark werden Projektideen aus unterschiedlichen Themenbereichen umgesetzt. 
Was unterstützt Leader?
Leader unterstützt als Maßnahme des Programms für ländliche Entwicklung 2014 – 2020 durch Mittel der Europäischen Union (ELER), des Bundes und des Regionalressorts des Landes Steiermark innovative Menschen aus der Region, die mit ihren Ideen eine positive Veränderung in der Südsteiermark bewirken wollen. Der ländliche Raum soll als möglichst eigenständiger Lebens- und Wirtschaftsraum, unter Bewahrung und Unterstützung regionaler Identitäten, erhalten und entwickelt werden.
Die Leader Aktionsgruppe (LAG) möchte in den nächsten Jahren mit Hilfe der lokalen Entwicklungsstrategie (LES) die Südsteiermark so weiterentwickeln, dass sie für alle Bewohner/innen eine lebenswerte Region darstellt.
Aus der Region, für die Region
„Die EU-Gelder sollen in der Region ankommen. Die Ideen kommen aus der Region. Entscheidungsträger aus der Region sorgen für die Umsetzung in der Region. Die regionale Entwicklungsstrategie ist die Basis für die Vergabe der Förderung“, betonte Vorsitzender Bgm. Reinhold Höflechner von der Leader Aktionsgruppe (LAG) Südsteiermark eingangs der Präsentation…

Source:: Meinbezirk.at

Vielfältige Projekte aus der Südsteiermark vorgestellt

By no-reply@meinbezirk.at (Heribert Kindermann)

Gleich 17 Projekte für eine lokale Entwicklung im ländlichen Raum stellten Vorsitzender Bgm. Höflechner, LAbg. Helga Kügerl und LAbg. Bernadette Kerschler im Naturparkzentrum Grottenhof vor.

Die „Lokale Entwicklung im ländlichen Raum“ (LEADER) ist in der Südsteiermark in voller Umsetzung. Viele Projekte wurden bereits genehmigt und neue Projektideen werden immer noch gesucht.  In der Leader-Steuerungsgruppe (LAG) Südsteiermark fallen die Entscheidungen, welche Ideen zur Förderung der lokalen Entwicklung im ländlichen Raum als Leader-Projekt umgesetzt werden können. In den drei Aktionsfeldern (Steigerung der Wertschöpfung im ländlichen Raum, Erhaltung und Entwicklung des Natur- und Kulturraunmes und Stärkung des sozialen Zusammenhalts) wurden seit dem Beginn der LEADER-Periode 2014 bis 2020 bereits Projekte mit Gesamtkosten von 3,3 Millionen Euro zur Förderung eingereicht. Mit Unterstützung der Europäischen Union, des Bundes und des Regionalressorts des Landes Steiermark werden Projektideen aus unterschiedlichen Themenbereichen umgesetzt. 
Was unterstützt Leader?
Leader unterstützt als Maßnahme des Programms für ländliche Entwicklung 2014 – 2020 durch Mittel der Europäischen Union (ELER), des Bundes und des Regionalressorts des Landes Steiermark innovative Menschen aus der Region, die mit ihren Ideen eine positive Veränderung in der Südsteiermark bewirken wollen. Der ländliche Raum soll als möglichst eigenständiger Lebens- und Wirtschaftsraum, unter Bewahrung und Unterstützung regionaler Identitäten, erhalten und entwickelt werden.
Die Leader Aktionsgruppe (LAG) möchte in den nächsten Jahren mit Hilfe der lokalen Entwicklungsstrategie (LES) die Südsteiermark so weiterentwickeln, dass sie für alle Bewohner/innen eine lebenswerte Region darstellt.
Aus der Region, für die Region
„Die EU-Gelder sollen in der Region ankommen. Die Ideen kommen aus der Region. Entscheidungsträger aus der Region sorgen für die Umsetzung in der Region. Die regionale Entwicklungsstrategie ist die Basis für die Vergabe der Förderung“, betonte Vorsitzender Bgm. Reinhold Höflechner von der Leader Aktionsgruppe (LAG) Südsteiermark eingangs der Präsentation…

Source:: Meinbezirk.at

Rotes Kreuz St. Valentin sucht RettungssanitäterIn und SanitätseinsatzfahrerIn

By no-reply@meinbezirk.at (Hanspeter Lechner)

Sie arbeiten gerne im Team? Sie setzen sich gerne für andere Menschen ein? Sie sind engagiert und kontaktfreudig? Dann hat das Rote Kreuz St. Valentin die passende Jacke für Sie.

Aktuell bietet das Rote Kreuz St. Valentin folgende berufliche Anstellungen an:
RettungssanitäterIn und SanitätseinsatzfahrerIn

Die Bewerbungsunterlagen können per E-Mail st.valentin(at)n.roteskreuz.at oder per Post an das

Österreichisches Rotes Kreuz
Bezirksstelle St. Valentin
z. Hd. Herrn Michael Praska
Neubaustraße 25
4300 St. Valentin

eingereicht werden.

Source:: Meinbezirk.at

1 4.632 4.633 4.634 4.635 4.636 4.671