Neujahrskonzert 2017: Espresso für den Dirigenten

By no-reply@meinbezirk.at (Dominic Horinek)

NEUSIEDL/SEE (doho). Mit dem Neujahrskonzert ist letztes Wochenende das neue Jahr auch in Neusiedl angekommen. Vor allem bewies das Haydnorchester mit dem heurigen Konzert, dass nicht nur Steigerungen möglich sind, wo man keine mehr vermutet hätte, sondern auch, dass sie selbst mit alt bekanntem überraschen können. Dann nämlich, wenn der Donauwalzer vor der Pause, anstatt am Ende des Konzerts gespielt wird. Das war aber nicht die einzige Neuerung! Ins 2017er-Programm haben neben den üblichen Sträussen, heuer auch Josef Strauss, Philipp Fahrbach jr, H.C. Lumbye (einmalig: Champagner-Galopp) und ein gewisser Kurt Schmid Platz gefunden. Launig durchs Programm, und mit schönen Anekdoten ergänzt, führte Dr. Sepp Gmasz. Der nahm den Titel von Kurt Schmids Stück „Beim Kaffee“ wörtlich, und servierte (die LIvree musste man sich vorstellen), in oberkellnerischster Manier Dirigent Peter Schreiber einen Espresso. Eine wohlverdiente Stärkung zwischendurch bei einem sehr spritzigen Programm! Gänzlich mit alten Gewohnheiten wollte man dann aber doch nicht brechen. Dem Österreicher sein Radetzkymarsch muss schon sein! „Prosit 2017!“, wünschte Bürgermeister Kurt Lentsch dem zahlreichen Publikum. Ois dann!

Source:: Meinbezirk.at

USA beginnen Gespräche über Verlegung von Botschaft in Israel

By Deutsche Presseagentur Washington (dpa) – Das Weiße Haus ist in den „sehr frühen Phasen» von Gesprächen mit Israel über eine Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem. Das berichtete der Sender CNN unter Berufung auf Sean Spicer, den Pressesprecher des neuen Präsidenten Donald Trump. Trump und Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu haben telefoniert. Netanjahus Büro teilte danach …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

16 Tote: Tornado-Serie in den US-Südstaaten

Eine Frau in Georgia steht vor den Trümmern ihres Hauses.

Bei bis zu 20 Tornados sind am Wochenende im Süden der USA mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. Die Unwetter am Wochenende richteten ausserdem schwere Schäden an.

Im südöstlichen Bundesstaat Georgia wütete in der Nacht zum Sonntag ein schwerer Sturm und riss mindestens zwölf Menschen in den Tod, wie die Behörden mitteilten. Im Bundesstaat Mississippi starben am Samstagmorgen vier Menschen beim Durchzug eines Tornados.

Am stärksten von dem Unwetter betroffen war eine ländliche Gegend im südlichen Teil von Georgia. Nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde kamen mindestens zwölf Menschen ums Leben, darunter sieben in einem Wohnwagenpark, wie die Zeitung „Atlanta Journal-Constitution» unter Berufung auf einen Behördenvertreter berichtete. Die Behörden bestätigten die Zahl von drei Verletzten.

Im Süden von Mississippi wurden vier Menschen durch einen Tornado in den Tod gerissen, wie die örtliche Katastrophenschutzbehörde mitteilte. 20 weitere Menschen seien verletzt worden.

Die Wetterbehörde NOAA meldete schwere Sturmschäden in Georgia, darunter umgeknickte Bäume und heruntergerissene Stromleitungen. In einigen Bezirken fiel der Strom aus.

Die Behörden rechneten mit weiteren schweren Stürmen. Der nationale Wetterdienst (NWS) warnte zudem, dass der Norden und das Zentrum von Georgia am Sonntagabend von einem heftigen Tornado getroffen werden könnte. Auch weiterer Starkregen sei zu befürchten.

Warnung für Florida und South Carolina

Der Nationale Wetterdienst der USA befürchtet, dass auch die Nachbarstaaten Florida und South Carolina bis zum Montag noch von Tornados getroffen werden könnten. Demnach könnten auch die bei Touristen beliebten Attraktionen wie Disney World und das US-Raumfahrtzentrum Cape Canaveral von den Unwettern betroffen sein. (SDA/gru)

Source:: Blick.ch – Ausland

Juventus festigt Tabellenspitze – AS Rom siegt dank Dzeko

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.mz-web.de/sport/fussball/auslandsfussball/juventus-festigt-tabellenspitze-as-rom-siegt-dank-dzeko-25592424?dmcid=f_yho_Sport“ >

Der italienische Fußball-Meister Juventus Turin hat am 21. Spieltag der Serie A einen erneuten Patzer vermieden und den Abstand auf die Konkurrenz gehalten.

Der Tabellenführer besiegte mit Weltmeister Sami Khedira im Spitzenspiel Lazio Rom 2:0 (2:0) und feierte seinen 27. Heimsieg in Serie. Juve hat nun 48 Punkte auf dem Konto. Lazio, das zuletzt dreimal nacheinander gewonnen hatte, bleibt mit 40 Zählern auf Rang vier.

AS Rom rückte durch einen 1:0 (0:0)-Sieg gegen Cagliari Calcio wieder bis auf einen Zähler an das Team von Weltmeister Sami Khedira heran. Der frühere Bundesliga-Stürmer Edin Dzeko erzielte in der 55. Minute den einzigen Treffer der Partie.

Das Team von Juve-Trainer Massimiliano Allegri zeigte sich in dessen 300. Serie-A-Spiel von der jüngsten 1:2-Niederlage…<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.mz-web.de/sport/fussball/auslandsfussball/juventus-festigt-tabellenspitze-as-rom-siegt-dank-dzeko-25592424″>Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Sport

1 2 3 9.269