Meteorologen rechnen 2017 mit vielen Wirbelstürmen

By Deutsche Presseagentur Washington (dpa) – Über dem Atlantik werden sich in diesem Jahr nach Einschätzung von US-Meteorologen überdurchschnittlich viele tropische Wirbelstürme zusammenbrauen. Nach Angaben der US-Wetterbehörde NOAA liegt die Wahrscheinlichkeit, dass die Hurrikan-Saison 2017 heftiger ausfällt als sonst, bei 45 Prozent. Zu 35 Prozent werde es eine durchschnittliche Saison, zu 20 Prozent eine schwächere Saison geben. Die …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

USA: FBI checkt nun Kushners Russland-Kontakte

In der Russland-Affäre nimmt das FBI nun auch den Schwiegersohn und Berater von US-Präsident Donald Trump, Jared Kushner (rechts), ins Visier. (Archivbild)

Washington – Der Schwiegersohn und einer der engsten Berater von US-Präsident Donald Trump, Jared Kushner, ist ins Visier von Untersuchungen in der Russland-Affäre der Bundespolizei FBI geraten. Dies berichten zahlreiche US-Medien.

Die Untersuchungen sollen klären, ob es 2016 vor der US-Wahl Absprachen zwischen Russland und Trumps Wahlkampfteam gab. Damit haben die Ermittlungen nicht nur das Weisse Haus, sondern auch Trumps engstes Umfeld erreicht.

Die „Washington Post» und der Sender NBC beriefen sich in der Nacht zu Freitag auf mehrere nicht genannte Quellen in der US-Regierung. Die Ermittler gingen davon aus, dass Kushner relevante Informationen habe, hiess es. Ihre Untersuchungen bedeuteten aber nicht, dass sie ihn eines Verbrechens beschuldigten oder beabsichtigten, ihn zu belangen. Es sei allerdings noch unklar, ob das FBI Kushner bereits kontaktiert habe, berichtete NBC News.

Die „Washington Post» hatte vergangene Woche berichtet, dass eine Trump nahe stehende Person das Interesse der Ermittler geweckt habe. Nun schreibt das Blatt, die Ermittler interessierten sich vor allem für einige Treffen Kushners mit dem russischen Botschafter und einem Moskauer Bankier.

Der 36-jährige Kushner ist mit Ivanka Trump verheiratet, Trumps Tochter. Im Weissen Haus ist er ein mächtiger Mann im Hintergrund. Er ist unter anderem mit dem Friedensprozess in Nahost betraut, den Beziehungen zu China, einer Strafrechtsreform und einer Erneuerung der Regierung.

Die neue Entwicklung dürfte dem US-Präsidenten auch zeitlich äusserst ungelegen kommen. Trump befindet auf Auslandsreise und steht vor seinem ersten G7-Gipfel. Mögliche Verstrickungen zwischen Trumps Team und Russland belasten Trumps Präsidentschaft von Beginn an.

Nach geheimdienstlichen Erkenntnissen versuchte Moskau aktiv, die Präsidentenwahl zu Trumps Gunsten zu beeinflussen. In der FBI-Untersuchung und Ermittlungen von Kongressausschüssen geht es hauptsächlich um die Frage, ob es Absprachen zwischen Mitgliedern aus Trumps Wahlkampfteam und Moskau gab. Das Justizministerium setzte vergangene Woche einen Sonderermittler ein, der die FBI-Untersuchungen leiten soll.

Source:: Blick.ch – Ausland

Polizisten wegen Knöllchens angegriffen – Prozessauftakt

By Deutsche Presseagentur Aachen (dpa) – Gegen einen Mann und zwei seiner Söhne, die Polizisten im Streit um ein Knöllchen verprügelt haben sollen, beginnt heute in Aachen der Prozess. Laut Anklage bedrohte der 47-jährige Vater im November letzten Jahres einen städtischen Mitarbeiter, als dieser ein Knöllchen schrieb. Mehrere Mitglieder der Familie sollen die alarmierte Polizei, die mit Verstärkung …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

Fast hundert Häftlinge fliehen aus Gefängnis in Brasilien

By Deutsche Presseagentur Parnamirim (dpa) – Über 90 Häftlinge sind durch einen Tunnel aus einem Gefängnis in Nordbrasilien geflohen. Neun der 91 Ausbrecher konnten wenige Stunden nach der Flucht wieder gefasst werden, berichtet das Nachrichtenportal G1 unter Berufung auf Strafvollzugsbehörden. Die Häftlinge hatten einen 30 Meter langen Tunnel gegraben, um aus dem Gefängnis von Parnamirim, im Bundesstaat Rio …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

Ich wollte auf meine 10.000 Schritte kommen und landete im Paradies

By no-reply@meinbezirk.at (Helmut Gring)

Mit einem Guthaben von 1.078 Schritten startete ich von der Rotundenbrücke

Tägliche Bewegung ist notwendig und wenn man ein Ziel hat ist das noch besser.

Mein Ziel war es 10.000 Schritte zu erreichen.

Ich hatte nur mein Smartphone und keine Kamera mitgenommen, das sollte ich später noch bereuen…

Mit einem Guthaben von 1.078 Schritten startete ich von der Rotundenbrücke.

Nach 1.585 Schritte war ich beim Erdberger-Steg angelangt.

Weiter ging es bis zur Stadionbrücke vorbei am Atominstitut der TU Wien (Prater-Raktor) – hier hatte ich immerhin schon 2.477 Schritte erreicht-
und dann neben der Autobahn weiter am Donaukanal entlang und da war bereits der blühende blaue Natternkopf zu sehen.

Weiter ging es mit Potpourri aus gelben, blauen und vereinzelten roten Blüten.

Bis zur neuen Autobahnabfahrt erstreckte sich ein Meer an Blüten.

Und das ging immer so weiter – ich wusste nicht wo ich zuerst hinschauen sollte ( 3.027 Schritte zeigte mein Schrittzähler ).

Alles könnte ich hier fotografieren aber was soll ich dann später herzeigen ?

Hier begann das Paradies – jetzt kam ich zum Gaswerksteg.

Das Gras war naturbelassen und die Wiese konnte sprießen ( auch als Gräser-Allergiker ist man hier mit der Natur ausgesöhnt..).

Ab hier begann das Gras den Weg zu überwuchern und viele schöne Blüten waren zu sehen. Das hohe Gras erschwerte bereits das Gehen.

Überall blühte es und ich vergaß auf mein sportliches Ziel.

Es war faszinierend den Donaukanal im Licht der tiefstehenden Sonne zu sehen.

Ich näherte mich dem Ostbahnsteg (4.338 Schritte – aber das ist mir jetzt ziemlich egal ).

Das Kraftwerk kam jetzt in mein Blickfeld und schon stand ich gegenüber der Gebäude des Kraftwerks Simmering.

Auf der anderen Seite war eine Distel neben der Autobahn zu sehen.

Der Weg würde noch weiter gehen und ich sah schon die Schrägseilbrücke in der Ferne.

Es war aber schon spät und ich musste umkehren ( 4.545 Schritte das reicht nicht..).

Ich hatte zu viel

Source:: Meinbezirk.at

1 2 3 3.482