Walk of Fame: «Star-Lord» Chris Pratt mit Stern in Hollywood gefeiert

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/lifestyle/walk-of-famestar-lordchris-pratt-mit-stern-in-hollywood-gefeiert-7423060.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/7423062/3×2-480-320/be2a098998c3b40197435a8d5ccedf2/MU/222009010117042299160637large43jpg-d932aed7c832560c.jpg“>

Applaus von Fans und Unterstützung von Kollegen und Familie: „Guardians of the Galaxy»-Star Chris Pratt (37) ist am Freitag im Herzen von Hollywood gefeiert worden. Auf dem „Walk of Fame»-Bürgersteig enthüllte der Schauspieler die 2607. Sternenplakette.

Zu der Zeremonie brachte er seine Ehefrau und Kollegin Anna Faris (40), den gemeinsamen Sohn Jack (4), seine Mutter und Geschwister mit. Mit im Rampenlicht standen „Guardians of the Galaxy»-Regisseur James Gunn und die Weltraumhelden-Darsteller Dave Bautista, Zoe Saldana und Michael Rooker.

Sie dürfe jeden Tag mit diesem „wunderbaren Mann» verbringen, sagte Ehefrau Faris vor den jubelnden Zuschauern. Er sei unglaublich liebevoll und talentiert und das mache ihn „so sexy». Regisseur Gunn (46) verglich Pratt mit Filmstars wie Harrison Ford und Clark Gable. Er habe sofort gewusst, dass Pratt mit seinem Charme und Humor genau der Richtige für „Guardians of the Galaxy» gewesen sei.

Die Rolle als Star-Lord in dem Weltraumspektakel habe sein Leben völlig verändert, sagte Pratt. Er dankte den Produzenten, die es damals gewagt hätten, den „dicklichen Kerl» aus der TV-Serie „Parks & Recreation» für einen großen Film anzuheuern. Sichtlich gerührt dankte Pratt auch seiner Familie und seinem Team.

Er sei ein gläubiger Mann und danke Gott, der ihm so viele gute Menschen geschenkt habe, sagte Pratt. Seine Mutter habe auch in schwierigen Zeit alles für die Familie gegeben. Seine Geschwister lobte er als große Vorbilder und Unterstützer, so dass er seine Träume verfolgen konnte. Pratt dankte namentlich seinem großen Team, von der Assistentin bis zum Manager. Mit einer Liebeserklärung an Faris endete seine lange Ansprache. „Dir gehört mein Herz, meine Zuneigung, mein Vertrauen», sagte Pratt. Mit Sohn Jack habe sie ihm „den größten Stern in der Galaxie» geschenkt.

Durch den Spezialeffekte-Hit „Guardians of the Galaxy» (2014) war der für seinen trockenen Humor bekannte Schauspieler plötzlich berühmt geworden.

Source:: Stern – Lifestyle

Genie und Killerblick: Promi-Geburtstag vom 22. April 2017: Jack Nicholson

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/lifestyle/leute/genie-und-killerblick-promi-geburtstag-vom-22april-2017jack-nicholson-7422770.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/7422772/3×2-480-320/a4ef2f87fd9b452c9f90636995777ff5/Le/22dpastarlineimageslargeurnnewsmldpacom200901011704169988925large43jpg-898a6893a01d999a.jpg“>

Könnte Toni Erdmann mit seinem Spaß-Gebiss den Hollywood-Veteranen Jack Nicholson aus dem Ruhestand locken? Der dreifache Oscar-Preisträger, der an diesem Samstag (22. April) seinen 80. Geburtstag feiert, stand zuletzt 2010 für die Liebeskomödie „Woher weißt du, dass es Liebe ist?» mit Reese Witherspoon vor der Kamera, allerdings nur in einer kleinen Nebenrolle.

Umso mehr horchten Nicholsons Fans auf, als im Februar Berichte über ein geplantes US-Remake von Maren Ades Hit-Komödie „Toni Erdmann» durch Hollywood kursierten.

Nicholson könnte die schräge Vaterrolle von Peter Simonischek (70) in der deutschen Vorlage übernehmen, schrieb das renommierte Filmblatt „Variety». Offiziell ist noch nichts bestätigt, aber mit Maren Ade hätte der Hollywood-Star schon einen Fan sicher. Er sei einer der besten Schauspieler überhaupt, sagte die deutsche Regisseurin Ende Februar vor der Presse in Santa Monica nach ihrem „Spirit Award»-Gewinn für „Toni Erdmann». „Es gibt so viele Filme mit ihm, die ich sehr liebe», zitierte „Variety» aus dem Interview. Sie würde sicher Spaß daran haben, sich ein Remake ihres Films anzuschauen, wollte selbst bei einer Neuverfilmung aber nicht mitmischen, betonte Ade.

Um den exzentrischen, unberechenbaren und genialen Leinwand-Star ist es in den letzten Jahren ungewöhnlich ruhig geworden. Nicholsons letzter großer Auftritt auf der Oscar-Bühne liegt vier Jahre zurück. 2013 präsentierte er die Anwärter in der Top-Sparte „Bester Film». Aus Washington wurde First Lady Michelle Obama hinzu geschalteten, um „Argo» als Gewinner zu verlesen. Nicholson gab sein charmantes „Killer-Lächeln» zum Besten und flirtete auch noch ungeniert mit der damals 22-jährigen Oscar-Gewinnerin Jennifer Lawrence.

Lawrence war sichtlich überrascht, als Nicholson mitten in ein Live-Interview hineinplatzte und die junge Gewinnerin mit Komplimenten überfiel. „Sie sehen aus wie eine frühere Freundin von mir», schwärmte der Altstar. Und pirschte sich dann noch einmal – jetzt mit Sonnenbrille – an Lawrence heran.

Source:: Stern – Lifestyle

Pattaya: Sex-Touristen, Ladyboys und Stripper – jetzt soll Thailands Sex-Mekka sauber werden

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/reise/fernreisen/pattayathailands-sex-mekka-soll-sauberer-werden-7421522.html?utm_campaign=reise&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Die thailändische Militärjunta will mit dem Sünden-Image Pattayas aufräumen. Schlagzeilen über minderjährige Prostituierte, Drogenmissbrauch und Mafiamorde haben die Behörden zum Handeln gezwungen. Alles nur Augenwischerei?

Source:: Stern – Reise

Säure-Angriff: Sie war eine der schönsten Frauen Italiens – bis ihr Ex ausrastete

By René-Pascal Weiß

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/lifestyle/leute/saeure-angriffsie-war-eine-der-schoensten-frauen-italiens-bis-ihr-ex-ausrastete-7422500.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Es ist der 10. Januar 2017. Das italienische Model Gessica Notaro verlässt gerade ihre Wohnung in Rimini und geht zu ihrem Auto. Plötzlich hört die 27-Jährige jemanden ihren Namen rufen: „Gessica!“ Sie dreht sich um, verspürt sofort einen „brennenden Schmerz“ im Gesicht und fällt auf die Knie: „Nimm mir meine Schönheit, aber lass mir meine Sehkraft“, fleht sie in diesem Moment Gott an.

Es ist der Moment, der das Leben von Gessica total verändert oder, um noch einen Schritt weiterzugehen, ruiniert hat. Schuld daran ist ihr Ex-Freund, Jorge Edson Tavares. Von dem hatte sich die Italienerin nach einer zweijährigen Beziehung getrennt. Doch der konnte damit nicht umgehen und warf ihr an jenem Tag aus Rache Schwefelsäure ins Gesicht.

Gessica zeigt erstmals nach dem Säure-Angriff ihr Gesicht

Drei Monate nach diesem Angriff zeigte sich die junge Frau nun erstmals öffentlich in einer italienischen TV-Show. Zunächst ist ihr Gesicht noch von einem Kopftuch bedeckt, als sie dem Moderator Maurizio Costanzo von jenem Vorfall an jenem Tag berichtet. „Du musst das Tuch nicht ablegen“, bietet er ihr an. Aber Gessica ist es egal: „Ich möchte, dass Sie sehen, was er mir angetan hat. Das hat nichts mit Liebe zu tun“, so das Model.

<a target="_blank" rel="nofollow" title="Sie war eine der schönsten Frauen Italiens – bis ihr Ex ausrastete" href="http://www.stern.de/lifestyle/leute/sie-war-eine-der-schoensten-frauen-italiens-bis-ihr-ex-ausrastete-7422534.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>Säure II

Auf einmal wird es ganz ruhig im Fernsehstudio. Niemand zuckt. Niemand ruckt. Keiner bewegt sich. Dann nimmt die 27-Jährige das Tuch ab. Ihr Gesicht ist komplett entstellt. Auf dem linken Auge trägt sie eine Augenklappe. Die obere Lippe und die Wangen sind rot und völlig aufgedunsen. Doch Gessica selbst sieht die positiven Dinge an ihrer Situation: „Mein Gesicht ist zwar verunstaltet, aber die restlichen Fähigkeiten habe ich noch. Ich kann schmecken, riechen und sehen“, erzählt sie.

700 Euro im Monat für Medizin und lebenslang Narben im Gesicht

Tatsächlich gleicht

Source:: Stern – Lifestyle

TV-Star aus „Berlin – Tag & Nacht“: Jan Leyk: Ist der Proll-DJ ein Gutmensch geworden?

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/lifestyle/leute/ist-proll-dj-jan-leyk-ein-gutmensch-geworden7421972.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Nicht wenige seiner rund 1,3 Millionen Fans werden sich gewundert haben über das, was Darsteller, Party-DJ und Social-Media-Junkie Jan Leyk Ende Januar veröffentlichte: „Dies wird vorerst mein letzter Post sein“, schrieb er auf seiner Facebook-Seite. „Jetzt heißt es ein bisschen was von dem, was mir geschenkt wurde, zurück zu geben.“ Er hatte zuvor öfter davon gesprochen, nach Südafrika fliegen und sich sozial engagieren zu wollen. Begründet hatte er diesen radikalen Entschluss mit seinem bisherigen Lebenswandel. Der sei eine Katastrophe für seinen Körper, sagte Leyk <a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.express.de/news/promi-und-show/-trinke-jedes-wochenendedarum-macht-oberproll-jan-leyk-schluss-mit-party-leben-25476452″ target=“_blank“>dem „Express“. Er trinke jedes Wochenende, dazu ernähre er sich ungesund: „Pizza gern abends um elf. Dann rauche ich mindestens eine Schachtel Zigaretten am Tag, auch mal einen Joint. Außerdem mache ich null Sport.“

Nicht jeder hat diese Ankündigung ernst genommen. Konnte das wirklich sein? Der Mega-Proll, bekannt aus der Reality-Soap „Berlin – Tag & Nacht“. Der pöbelnde Facebook-Kommentator, der streikende Lokführer schon mal als „verpimmelte Vollspasstis“ und „Analritter“ bezeichnet hat und über den früheren SPD-Politiker Edathy schrieb: „Ich hoffe, dass dieser perverse Bastard an jedem Ort auf diesem Planeten bespuckt und mit Steinen beworfen wird!“ Die Stimmungskanone, die seit Jahren durchs Land zieht und die Menschen mit dumpfer Partymucke beschallt. Dieser Mensch hat nun seine soziale Ader entdeckt?

Jan Leyk will weiter Musik machen

Sein Ziel war eine Schule nahe Kapstadt, die sich um kranke und misshandelte Kinder kümmert. Dort wolle er als Lehrer arbeiten. Und er hat offenbar Wort gehalten. Auf Facebook veröffentlichte er über die Monate zahlreiche Fotos, die ihn beim Einsatz mit afrikanischen Kindern zeigen. Am Donnerstag trat er nach knapp drei Monaten die Heimreise an. Sein letztes Posting aus Südafrika lautet: „Danke Kapstadt! Du und deine Menschen haben mich für immer verändert. Ich habe gelacht, geweint, bin an meine Grenzen gegangen und habe in kürzester Zeit

Source:: Stern – Lifestyle

1 2 3 4 5 32