Japans coole Kühe

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at Kyoto. Wenn in Japan der Hochsommer kommt, verwandeln sich Städte wie Tokio oder Kyoto schnell in Backöfen. Feuchtschwüle Luft wabert über die glühenden Straßen und permanent laufen die Klimaanlagen, was das Problem über die Abwärme noch verschärft. In dieser Zeit haben Anbieter kühlender Hightech-Unterwäsche Hochkonjunktur. In Japan sollen nun auch Milchkühe von sogenannten Wearables profitieren. Beim Agrar-, Forst- und Fischereizentrum in der Präfektur Kyoto läuft dazu ein eigenwilliges…

Source:: Wiener Zeitung – Wissen

Zwei Raumfahrer mit russischer Rakete zur ISS gestartet

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

Baikonur/Washington. Ein Russe und ein Amerikaner sind zu einer gut sechsmonatigen Mission auf der Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Die Rakete mit Fjodor Jurtschichin und Jack Fischer an Bord startete am Donnerstag vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur, wie die Flugleitzentrale bei Moskau mitteilte. Nach der Trennung von der dritten Antriebsstufe nahm das Raumschiff Sojus MS-04 Kurs auf den Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde. Der Flug sollte rund sechs…

Source:: Wiener Zeitung – Wissen

Ist dort Leben möglich?: Astronomen sichten neue «Super-Erde»

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/panorama/wissen/ist-dort-leben-moeglichastronomen-sichten-neuesuper-erde7419226.html?utm_campaign=wissen&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/7419228/3×2-480-320/8a2c70ffbc18e6e0bd7a95ff044fa0b3/OW/192009010117041999124794large43jpg-7704a2fe5cff983f.jpg“>

Eine erstmals erspähte „Super-Erde» könnte sich nach Ansicht ihrer Entdecker als aussichtsreichster Ort für die Suche nach Leben jenseits unseres Sonnensystems entpuppen.

Der Exoplanet kreist rund 40 Lichtjahre von unserer Erde entfernt um den roten Zwergstern LHS 1140. Zwar sind bereits rund 30 derartige Planeten jenseits unseres Sonnensystems bekannt. Bei dem neu entdeckten Himmelskörper bestünden jedoch die besten Aussichten, schon bald nach einer Atmosphäre und darin nach Anzeichen von Leben zu fahnden, schreiben die Entdecker um Jason Dittmann vom US-amerikanischen Harvard-Smithsonian-Zentrum für Astrophysik (CfA) im Fachblatt „Nature».

„Das ist der spannendste Planet, der mir in den vergangenen Jahrzehnten untergekommen ist», betont Dittmann in einer Mitteilung seines Instituts. „Künftige Beobachtungen könnten uns ermöglichen, erstmals die Atmosphäre eines potenziell bewohnbaren Planeten nachzuweisen. Wir planen, nach Wasser und letztlich auch nach molekularem Sauerstoff zu suchen.»

Als „Super-Erden» bezeichnen Astronomen Gesteinsplaneten, die größer sind als die Erde und deutlich mehr Masse besitzen, aber nicht so groß und schwer sind wie der Gasplanet Uranus in unserem Sonnensystem. Der von Dittmann und seinen Kollegen entdeckte Exoplanet kreist um LHS 1140 im Sternbild Walfisch (Cetus), hat einen Durchmesser von etwa 18 000 Kilometern und fast sieben Mal soviel Masse wie unsere Erde.

Die „Super-Erde» umrundet ihren Zwergstern in relativ geringem Abstand einmal alle 25 Tage. Da der Stern jedoch nur ein Fünftel so groß ist wie unsere Sonne und entsprechend schwächer leuchtet, liegt die enge Umlaufbahn in der sogenannten bewohnbaren Zone, in der die Temperaturen die Existenz von flüssigem Wasser erlauben. Flüssiges Wasser ist eine Grundvoraussetzung für Leben, wie wir es kennen.

Allerdings ist keinesfalls sicher, dass es auf der neu entdeckten „Super-Erde» überhaupt Wasser gibt. Selbst wenn es bei der Entstehung des Planeten vor rund fünf Milliarden Jahren vorhanden gewesen sein sollte, könnte es von dem damals sehr viel aktiveren Zwergstern davongeblasen worden sein. Dann

Source:: Stern – Wissen

Neue Super-Erde erspäht

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at Cambridge. Eine erstmals erspähte Super-Erde könnte sich nach Ansicht ihrer Entdecker als aussichtsreichster Ort für die Suche nach Leben jenseits unseres Sonnensystems entpuppen. Der Exoplanet kreist rund 40 Lichtjahre von unserer Erde entfernt um den roten Zwergstern LHS 1140. Zwar sind bereits rund 30 derartige Planeten jenseits der Milchstraße bekannt. Bei dem neu entdeckten Himmelskörper bestünden jedoch die besten Aussichten, schon bald nach einer Atmosphäre und darin nach Anzeichen von…

Source:: Wiener Zeitung – Wissen

Schmelzwasser-Ströme am Südpol

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

New York/Wien. Im späten Sommer – im Februar und März – machen sich auf dem antarktischen Kontinent Jahr für Jahr Schmelzwasserflüsse breit. Der größte von ihnen, der 30 Kilometer lange Onyx River, ist Forschern schon lange bekannt. Im Jahr 2006 hatten Wissenschafter entdeckt, dass die unter der Eisoberfläche liegenden sogenannten subglazialen Seen vermutlich durch ein ganzes Netzwerk unterirdischer Wasserarme untereinander verbunden sind. Zwischen ihnen findet ein Druckausgleich und…

Source:: Wiener Zeitung – Wissen

1 2 3 4 5 13