Trainerduo des FC Natters zurückgetreten!

By no-reply@meinbezirk.at (Manfred Hassl)

Clemens Gschösser (re.) und Co-Trainer Christian Leitner haben die Trainerbank des FC Koch Türen Natters geräumt.

Der FC Koch Türen Natters ist einer der sympathischsten Vereine in der heimischen Fußballszene. Die Nachwuchsarbeit gilt seit vielen Jahren als vorbildliches Mustermodell, das zuletzt auch bei den Kampfmannschaften Garant für einen Erfolgslauf mit Spielern Marke Eigenbau war. In den Vorsaisonen sorgten die Natterer für Furore: Von der Bezirksliga gelang der Durchmarsch über die Gebiets- in die Landesliga, wo eine Erfolgsserie ohnegleichen im Frühjahr (10 Siege, 3 Remis, keine Niederlage – vier Punkte Vorsprung in der Frühjahrstabelle) fast zur Vollendung der Erfolgsstory geführt hätte – der Aufstieg in die Tiroler Liga wurde erst in der Relegation nach hartem Kampf hauchdünn verpasst! Auch die Ib-Mannschaft sorgt in der 2. Klasse mit hervorragenden Leistungen und zwei Vizemeistertiteln für Freude im Verein.

Sofortiger Rücktritt
Umso überraschender ist die Meldung, dass das Trainer-Duo mit sofortiger Wirkung von seinen Funktionen zurückgetreten ist. Cheftrainer Clemens Gschösser und sein Assistent Christian Leitner haben die Konsequenzen aus einem Gespräch zwischen der Mannschaft und dem Vorstand gezogen, in dem „unüberbrückbare Differenzen“ zur Sprache kamen. Der Vorstand informierte das von der Entwicklung überraschte Trainer-Duo. Anschließend baten Gschösser und Leitner um eine Gespräch mit der Mannschaft, nach dem beide wie erwähnt ihre Funktionen zur Verfügung gestellt haben.
Dass dieses Ereignis für fette Schlagzeilen sorgen wird, darf angenommen werden – sowohl seitens der Trainer als auch des Vorstands ist man allerdings bemüht, den Ball flach zu halten. „Selbstverständlich war das für uns eine Überraschung“, räumt Clemens Gschösser ein. „Es kommt ja nicht alle Tage vor, dass man als Trainer nach einer derartigen Erfolgssaison vor eine solche Situation gestellt wird. Auch die Vorgangsweise ist alles andere als üblich. Faktum bleibt allerdings, dass wir uns mit Blick auf die Statistik nichts vorzuwerfen haben, darum können wir auch…

Source:: Meinbezirk.at

Ausstellung: (in memoriam) Monika Pertl

By no-reply@meinbezirk.at (Kulturverein Medio2)

„Malerei und Leidenschaft“ ist der Titel der Ausstellung und beides trifft bei Monika Pertl den Punkt.
Es war ihr Herzenswunsch ihre Werke noch einmal in Kronstorf zu zeigen.

Leider war es ihr nicht mehr vergönnt, dies zu erleben. Trotzdem war es dem Kulturverein Medio2 und auch Kolleginnen ihrer „Malheimat“ dem Kunstverein NH10 ein Anliegen, auch noch posthum diese Ausstellung, die sie selbst noch mitvorbereitet hatte auch durchzuführen.

Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt durch ihre Malerei und ist bis Sonntag, 17. September zu den Öffnungszeiten des GH Rahofer geöffnet.

Source:: Meinbezirk.at

1 2 3 4.375