Der sagenumwobene Bezirk Kitzbühel

By no-reply@meinbezirk.at (Johanna Schweinester)

Auch die Sage von der alten Dame, die bei der Wallfahrtskirche Klobenstein in Kössen einen Felssturz überlebte, ist mit dabei.

BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Mündliche Überlieferungen verschiedener Geschichten aus unserer Region haben eine jahrhundertelange Tradition. Erzählungen, die einem Märchen oder einer Legende ähneln, sorgten schon bei unseren Vorfahren für Gänsehaut. Sie sind die „Fantasygeschichten“ der Vergangenheit – die vielerzählten Sagen aus dem Bezirk Kitzbühel.
In unserer Region besteht, wie auch im restlichen Land Tirol, eine üppige Fülle an solchen Erzählungen. Die usrpünglichen Verfasser sind meist unbekannt, ein Autor der Sagen ist selten auszumachen.
Die BEZIRKSBLÄTTER werden im Herbst eine lose Serie der bekanntesten Sagen im Bezirk Kitzbühel veröffentlichen.

Source:: Meinbezirk.at

Drogen und Verkaufsutensilien sichergestellt: Kriminaldienstgruppe Rohrbach forschte Drogendealer aus

By no-reply@meinbezirk.at (Annika Höller)

Die Wohnung eines 24-jährigen Dealers wurde untersucht.

BEZIRK. Die Kriminaldienstgruppe des Bezirkspolizeikommandos Rohrbach führte gegen ein Pärchen Ermittlungen. Den beiden war bereits im Vorfeld wegen Alkohol am Steuer und Fahren eines Autos unter Drogeneinfluss der Führerschein abgenommen worden. Es bestand laut Polizei der Verdacht, dass der 24-jährige Beschuldigte in seiner Wohnung in Linz psilocybinhältige Pilze erzeugte und verkaufte. Bei der gerichtlich angeordneten Durchsuchung seiner Wohnung konnten neben 147 Gramm Amphetamin, drei Pilzkulturen und 75 Gramm einzeln zum Verkauf vorbereitete, getrocknete Psilocybinpilze sowie Teile einer Cannabisaufzuchtanlage, eine große Menge getrocknete Cannabisblätter, fertig abgepacktes Marihuana sowie 750 Gramm Hanfkekse sichergestellt werden. Zudem hatte er Verkaufsutensilien, drei Digitalwaagen und Klemmsäckchen zu Hause.
16 Abnehmer ausgeforscht

16 Abnehmer ausgeforscht
Bei weiteren Ermittlungen forschten die Polizisten 16 Abnehmer, vorwiegend aus dem Raum Linz und Linz-Land, aus. Alle wurden bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt. Unter diesen Abnehmern befanden sich auch zwei Minderjährige. Der 24-Jährige wurde ebenfalls auf freiem Fuß bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Source:: Meinbezirk.at

Jüdische Stadtspaziergänge mit Christine Triebnig-Löffler

By no-reply@meinbezirk.at (Gabriela Stockmann)

BADEN. Austria Guide Dr. Christine Triebnig-Löffler spürt bei ihren jüdischen Stadtspaziergängen Spuren des jüdischen Lebens der einst blühenden, drittgrößten jüdischen Gemeinde Österreichs in Baden und ihrer Verankerung in der Geschichte der Stadt nach. Es geht vorbei an Orten und Häusern, wo jüdische Persönlichkeiten lebten und wirkten. Das neu errichtete Mahnmal und der Kurzbesuch der Synagoge mit Verkostung eines Gläschens koscheren Weines führen in die heute gelebte jüdische Tradition der Stadt. Termine sind am Donnerstag, dem 20. September, am Freitag, dem 19. Oktober, Freitag, dem 16. November und Donnerstag, 13. Dezember, jeweils um 15 Uhr. Treffpunkt für den zweistündigen Spaziergang ist das Mahnmal am Josefsplatz, Ende bei der Synagoge.
Tickets: € 10.- pro Person, erhältlich im Beethovenhaus Baden, Rathausgasse 10
Tel.: 02252/86800-630; E-Mail: tickets@beethovenhaus-baden.at,

Source:: Meinbezirk.at

Nächtigungen: Sommer-Hoch zurückhaltend

By no-reply@meinbezirk.at (Othmar Kolp)

Serfaus – im Bild die Seealm Hög – ist zur Sommer-Helbzeit 2018 der Nächtigungskaiser im Bezirk Landeck.

BEZIRK LANDECK. Die erste Hälfte der Sommersaison zeigt sich zurückhaltend. Mit 1,14 Millionen Nächtigungen von Mai bis Juli 2018 konnte ein Plus von 2,13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erzielt werden. Die Zunahme um 24.000 Nächtigungen fällt trotz anhaltendem Sommer-Hoch gering aus. Die Ankünfte legten um Plus 2,3 Prozent zu. In Summe sind das 7.000 Gäste mehr. Knapp 300.000 Urlauber weilten bisher im Bezirk. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer ist mit 3,9 Tagen unverändert.
„Der Bergsommer liegt im Trend. Überall! Das ist unumstritten. Die Entwicklung der letzten Jahre zeichnet dies ab. Vor fünf Jahren standen wir bei 900.000 Nächtigungen zur Halbzeit. Was zählt, ist qualitatives Wachstum. Vom in den Medien prophezeiten Jahrhundert-Sommer sind wir allerdings weit entfernt“, hält Alexander von der Thannen, Hotelier in Ischgl und Tourismussprecher für den Bezirk Landeck in der Wirtschaftskammer, fest.

Gäste-Plus aus Deutschland
Das Plus in der Zwischenbilanz ist insbesondere auf die deutschen Gäste zurückzuführen. Mit +4,7 Prozent sorgten die Deutschen für 20.000 Nächtigungen mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.
Positiv entwickelt sich auch der Inlandsmarkt. Die Nächtigungen österreichischer Gäste sind um +4,1 Prozent gestiegen. Leichte Zuwächse gab es auch aus Belgien, Israel, Italien, dem Vereinigten Königreich und der Tschechischen Republik. Rückgänge sind vor allem aus der Schweiz, Frankreich, Polen und Ungarn zu verzeichnen.
„Das Gäste-Plus aus Deutschland ist unter anderem auch auf vermehrte Turbulenzen im Flugverkehr zurückzuführen. Immer mehr Urlauber reisen mit dem Auto. Und das natürlich kurzfristig“, erläutert von der Thannen.

Erfreuliche Zuwächse

Serfaus, Fiss, Nauders, St. Anton und Kaunertal sind die nächtigungsstärksten Gemeinden im Bezirk Landeck und reihen sich auch unter die Top-50 in Tirol.
Serfaus verbucht zur Halbzeit-Bilanz 186.000 Nächtigungen (+1,3 %), Fiss 147.000 (+1,0 %), Nauders 110.000 (+1,8…

Source:: Meinbezirk.at

Einfach unvergesslich!

By no-reply@meinbezirk.at (Motor & Mobilität)

Die Legende lebt! Zu Ehren des Le Mans-Siegers Ford GT40 von 1968 gibt es nun eine limitierte GT-Heritage-Edition.

Vor 50 Jahren sorgte der Ford GT40 für Furore: Er siegte 1968 beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans, ein Jahr darauf wiederholte er seinen Sieg. Zu Ehren des legendären Sportlers, damals von Gulf Oil gesponsert, gibt es nun eine Ford GT Heritage-Edition in den berühmten Farben der seinerzeitigen Gulf Oil-Lackierung.

Du hast mir mein Orange gemacht
Der Supersportwagen basiert auf dem Ford GT, Modelljahr 2019. Die Ford GT-Heritage Edition ist streng limitiert und wird innerhalb eines Zwei-Jahres-Zeitraums erhältlich sein, jeweils mit der Startnummer 9 für 2019 und der Startnummer 6 für 2020 auf Türen und Motorhaube.

Source:: Meinbezirk.at

1 2.270 2.271 2.272 2.273 2.274 2.309