Hüpfende Vielfalt

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

College Station/La Plata/Wien.Egal ob Urwald, Gebirge oder Wüste – Grashüpfer, eigentlich Heuschrecken genannt, sind nahezu allgegenwärtig. Abgesehen von der Tatsache, dass sie mancherorts zur Plage werden können, sind sie auch ob ihrer Vielfalt die Menschheit faszinierende Lebewesen. Mehr als 26.000 ihrer Art sind über den Erdball verbreitet. Manche von ihnen können bis zu einen Meter weit springen. Ein internationales Forscherteam hat nun anhand von Untersuchungen der am weitesten verbreiteten…

Source:: Wiener Zeitung – News Kultur

Mit roher Macht, in voller Pracht

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

„Ich kann mir ihre Aufführung am besten in einer Kirche vorstellen“, sagte Galina Ustwolskaja über ihre eigenen Kompositionen. Es durchzöge sie nämlich ein spiritueller Geist. Wie sehr ein Kirchenraum die Musiken von Ustwolskaja verändert, ja auf welche Weise die Kollegienkirche selbst zu einem prägenden Mitaufführenden dabei wurde, zeigten die Salzburger Festspiele am Montag. Im Rahmen des Schwerpunktes, der um die russische Musikerin konzipiert ist, spielte das Klangforum Wien…

Source:: Wiener Zeitung – News Kultur

Die Netzwerke der Macht

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

Wer regiert die Welt tatsächlich? Millionen Menschen rund um die Welt sind fest davon überzeugt, der Geheimbund der „Illuminaten“ sei der wahre Machthaber dieses Planeten und Regierungen nur seine Ausführungsgehilfen. Entstanden in Bayern um 1770, breitete sich die aufklärerische Gesellschaft schnell aus, bekam prominente Mitglieder aus Politik, Kunst und Wirtschaft. Bereits 1787 wurde sie freilich verboten und löste sich schnell wieder auf. Wirklichen Einfluss haben die Illuminaten nie gehabt…

Source:: Wiener Zeitung – News Kultur

Looping im Kopf

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

„Liveloopings sind immer ein Risiko, wir arbeiten mit instabilen Systemen“, sagt Bernhard Lang fast schon entschuldigend. Im Anschluss an die Performance von „V-Trike“ im Mumok stellten sich am Montag Choreografin Christine Gaigg, Komponist Bernhard Lang, der Medienkünstler Winfried Ritsch und die Tänzerin Veronika Zott dem noch verbliebenen Publikum. Die Mehrheit hatte jedoch schon den Zuschauerraum verlassen – unabhängig von den Erklärungen für die technische Panne zuvor oder die Performance…

Source:: Wiener Zeitung – News Kultur

1 118 119 120 121