Das Karussell dreht sich

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

Wien. (art/apa) Nein, an die 222 Millionen Euro, die Paris Saint-Germain für Neymar an den FC Barcelona reine Ablöse überwiesen hat, kommt jener offenbar kurz bevorstehende Transfer, der Österreichs Fußball derzeit beschäftigt, nicht heran – doch für Bundesliga-Verhältnisse handelt es sich doch um eine ordentliche Summe, die Rapid für Top-Talent Max Wöber einstreifen dürfte. Seit Tagen glühen die Drähte zwischen Wien und Amsterdam, wo Rekordmeister Ajax um den Innenverteidiger wirbt…

Source:: Wiener Zeitung – News Sport

Am Mittwoch in Frankfurt: DTB lädt zu PK mit Boris Becker: «Spannende Neuigkeiten»

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/sport/am-mittwoch-in-frankfurt-dtb-laedt-zu-pk-mit-boris-becker-spannende-neuigkeiten7587554.html?utm_campaign=sport&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="https://image.stern.de/7587556/3×2-480-320/467c6594eca7d2b8b1fc1d059ce6f501/ps/212009010117082199727110large43jpg-fbe67b77562c6f27.jpg“>

Der Deutsche Tennis Bund hat für diesen Mittwoch zu einer Pressekonferenz mit Boris Becker eingeladen. Der DTB kündigte „spannende Neuigkeiten» an, nannte aber keine Details und ließ auch offen, ob der dreimalige Wimbledonsieger wieder ein offizielles Amt erhalten soll.

Teilnehmen werden an der Pressekonferenz um 12.00 Uhr im Frankfurter Römer auch Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner, DTB-Präsident Ulrich Klaus, der für Leistungssport zuständige Verbands-Vize Dirk Hordorff und Sportdirektor Klaus Eberhard.

Becker hatte bis zum Ende der vorigen Tennis-Saison drei Jahre lang im Trainerstab von Novak Djokovic gearbeitet. Der Serbe hielt nach dem erstmaligen Gewinn der French Open im Juni 2016 alle vier Grand-Slam-Titel und war die unangefochtene Nummer eins. Seit dem Ende des Engagements ist Becker als Kommentator für den TV-Sender Eurosport tätig, in Wimbledon arbeitete er wieder für die BBC.

Zuletzt hatte Becker Interesse signalisiert, wieder eine Tätigkeit als Trainer zu übernehmen. Das deutsche Top-Talent Alexander Zverev hat aber mittlerweile den ehemaligen Weltranglisten-Ersten Juan Carlos Ferrero aus Spanien in seinen Stab geholt.

Im Februar erklärte Becker, der DTB hätte gerne, dass er eine Rolle im Davis Cup übernehme. Es sei aber noch nicht zu Ende diskutiert, was das genau sei. DTB-Vizepräsident Hordorff sagte damals, der DTB sei grundsätzlich immer an Beckers Expertise interessiert. Im Juni fügte Becker an, die Rolle des Teamchefs, die er schon einmal inne hatte, sei für ihn nicht so reizvoll. Dort gebe es mit Michael Kohlmann und Sportdirektor Eberhard die richtigen Leute.

Source:: Stern – Sport

Kreuzbandriss beim HSV-Star: Nach Müllers Jubel-Trauma: 13 besonders verrückte Verletzungen aus der Bundesliga

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/sport/fussball/nicolai-mueller-vom-hsv13-verrueckte-verletzungen-aus-der-bundesliga-7587072.html?utm_campaign=sport&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard“ >

Mit seiner Jubel-Verletzung machte sich HSV-Stürmer Nicolai Müller zum Gespött des ersten Spieltags. Es wird ihm kein Trost sein, aber er ist mit seinem Malheur nicht allein. Hier sind 13 verrückte Verletzungen aus der Liga.

Source:: Stern – Sport

Ungewöhnliche Wettquoten – Verdacht auf Betrug: Hat Dolgopolow absichtlich gegen Underdog verloren?

Der ehemalige Top-20-Spieler Alexander Dolgopolow gerät ins Visier der Integritäts-Kommission des Tennis. Handelt es sich um Wettbetrug?

In der Nacht auf Montag gabs am Winston-Salem Open in North Carolina eine Tennis-Überraschung. Der Kolumbianer Thiago Monteiro (23, ATP 114) besiegt den favorisierten Bulgaren Alexander Dolgopolow (28, ATP 63) in zwei Sätzen 6:3, 6:3 – in weniger als einer Stunde. So weit so gut.

Wie die Tennis Integrity Unit (TIU) nun ankündigt, wird dieser Match mit Verdacht auf Wettbetrug untersucht. Auffällig sind dabei die Wettquoten und wie sich diese in den Stunden vor dem Spiel verändert haben.

Anfangs bewegten sich die Quoten noch um 3,0 bei einem Sieg Monteiros. Doch je näher das Spiel rückte, desto schlechter wurden sie. Ein Zeichen dafür, dass ziemlich viel Geld auf den Underdog gesetzt wurde.

Zahlreiche Buchmacher reagierten darauf und nahmen keine Wetten mehr auf besagtes Spiel an. Eben wegen dieser Anomalie in den Wettmustern.

Wie die TIU in einem Schreiben vom Montagmorgen bekannt gibt, werde wie „bei allen Spielwarnungen eine Untersuchung eingeleitet, ein Urteil gefällt und entsprechende Massnahmen ergriffen».

Dolgopolow ist nicht das erste Mal im Visier der Fahnder. 2010, bald nach der Gründung der TIU, erhielt der Ukrainer mehrere Briefe der Organisation. Ihm wurde jedoch nie etwas nachgewiesen. Ob das in diesem Fall auch so bleibt? (leo)

Source:: Blick.ch – Sport

Wirbel um Weltmeister-Sohn: 4. GP-Lehrjahr für Sainz bei Toro Rosso?

By Roger Benoit

Weil die Tür zu Red Bull momentan zu ist, könnte Carlos Sainz junior (22) auch 2018 im Toro-Rosso-Cockpit verbringen. Obwohl der Spanier weg will.

Toro Rosso jagt seit der Premiere 2006 den 5. WM-Platz – vergeblich! Das B-Team von Red Bull schaffte es einmal auf WM-Rang 6. Das war 2008, als ein gewisser Vettel in Monza sensationell siegte!

Das Junioren-Team hat ein Prinzip: Nach drei Jahren ist die Formel-1-Lehre abgeschlossen. Wie 2011 für den Schweizer Buemi (seither Simulator-König bei Red Bull). Für Carlos Sainz junior (22, Sp) ist Ende Saison eigentlich Schluss. Nach bisher 51 Rennen und 99 Punkten (aber nie unter den Top 5).

Der Sohn des zweifachen Rallye-Weltmeisters (1990 und 1992) will auch weg. Doch Red-Bull-Oberlehrer Dr. Helmut Marko kann Sainz jetzt wegen Verstappen/Ricciardo nicht nach oben befördern – was immer das Ziel ist!

Jetzt soll Sainz ein viertes Lehrjahr anhängen. Was diesem stinkt. Er will 2018 zu Renault. Aber Toro Rosso braucht Sainz, da Kwjat (nur 8 Punkte in 28 B-Rennen) schwächelt.

Source:: Blick.ch – Sport

1 2 3 4 5 322