Bittere Pleite des Ibiza-Video-Drahtziehers Julian Hessenthaler

Doch trotz des Gehalts kann er seine finanziellen Altlasten nicht mehr bedienen.

Der frühere Detektiv Julian Hessenthaler, bekannt als Urheber des Ibiza-Videos um die Hauptdarsteller HC Strache und Johann Gudenus, arbeitet derzeit bei einer Facility-Service-Firma im ersten Wiener Gemeindebezirk und bezieht als Angestellter rund 1.700 brutto monatlich. Doch trotz des Gehalts kann er seine finanziellen Altlasten nicht mehr bedienen.

Laut AKV und Creditreform wurde über das Vermögen des Julian Hessenthaler beim Bezirksgericht Innere Stadt Wien ein Schuldenregulierungsverfahren eröffnet.

„Ich war Herrsteller des Ibiza-Videos, es gab viele Verfahren, welche erhebliche Kosten verursacht haben. Ich wurde auch mehrmals verklagt, schließlich wurde ich im Dezember 2020 in Haft genommen und konnte meine Verbindlichkeiten nicht mehr bezahlen“, schreibt Hessenthaler im Antrag. „Ich betreibe kein Unternehmen; in Österreich habe ich den Mittelpunkt meiner hauptsächlichen Interessen und im Sprengel des eingangs genannten Gerichts meinen gewöhnlichen Aufenthalt.“

Die Höhe der Schulden ist derzeit noch nicht bekannt. Hessenthaler bietet seinen Gläubiger einen Zahlungsplan mit einer Quote in Höhe von 3,55191 Prozent an.

…read more

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

      

The post Bittere Pleite des Ibiza-Video-Drahtziehers Julian Hessenthaler first appeared on Heute nachrichten.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert