Finanzaffäre um Ghosn: Renault bekommt vorläufig neue Führung – Tiroler Tageszeitung Online

By Heute nachrichten

Tiroler Tageszeitung Online
Boulogne-Billancourt (APA/dpa) – Nach der Verhaftung von Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn in Japan bekommt der französische Autokonzern Renault vorläufig eine neue Führung. Vize-Generaldirektor Thierry Bollore – bisher nach Ghosn die Nummer …
Ghosn bleibt vorerst Renault-ChefSüddeutsche.de
ROUNDUP/Finanzaffäre um Ghosn: Renault bekommt vorläufig neue FührungHandelsblatt
Inhaftierter Renault-Boss soll vorläufig ersetzt werdenKleine Zeitung
t-online.de -20 Minuten -SPIEGEL ONLINE -ORF.at
Alle 1.164 Artikel …read more

Source:: Google News – Wirtschaft

Source:: Heute nachrichten – Wirtschaft

Kein Stein blieb auf dem anderen – Vorarlberger Nachrichten

By Heute nachrichten

Kein Stein blieb auf dem anderen
Vorarlberger Nachrichten
Dornbirn, Egg In knapp zwei Wochen wurde das Ladenbaukonzept des Design-Büros Redsquare im Sutterlüty-Markt Dornbirn Rohrbach umgesetzt. Während der Umbauphase blieb kein Stein auf dem anderen. Der regionale …

und weitere …read more

Source:: Google News – Wirtschaft

Source:: Heute nachrichten – Wirtschaft

Österreichs Christkindlmärkte verdienen im Weihnachtsgeschäft mehr als Amazon – Leadersnet.at

By Heute nachrichten

Leadersnet.at
Geschenke, Glühwein, Gutscheine: In der Weihnachtszeit geben die Österreicherinnen und Österreicher reichlich Geld aus. Doch wer verdient am meisten am Weihnachtsrummel? Dieser Frage geht eine Analyse von RegioPlan Consulting auf den Grund.
Weihnachtsmärkte lukrieren mehr als Amazon und Mahütrend.at
Amazon, SCS, Christkindlmärkte: wer an Weihnachten verdientderStandard.at
Christkindlmärkte nehmen mehr als Amazon einHeute.at
nachrichten.at
Alle 23 Artikel …read more

Source:: Google News – Wirtschaft

Source:: Heute nachrichten – Wirtschaft

Bekannt aus „Die Höhle der Löwen“: Fleisch aus dem Internet – darum sollten Sie Ihre Steaks (auch mal) online kaufen

By Heute nachrichten

Fleisch im Internet kaufen? Vor einigen Jahren noch undenkbar. Heute ist es gewissermaßen ein zweites Standbein für einen Bauern, der bislang nur über Direktvertrieb sein Fleisch vermarktet hat. Die Galloway-Rinder-Bauern in Schleswig-Holstein waren bis vor einem Jahr noch in der Bredouille: Galloway-Herden, die ganzjährig auf der Weide stehen, vergrößern sich Jahr um Jahr. Das bedeutet: Mehr Tiere müssen geschlachtet, mehr Fleisch verkauft werden. Wenn die Kundschaft im Dorf aber nicht mehr Fleisch kauft und auch der Schlachter keine größeren Mengen abnehmen möchte, dann wird das hochwertige Fleisch zum kleinen Preis verscherbelt.

Etwas was Hinrich Carstensen bei seinen Eltern beobachtet hat. Die führen eine Galloway-Herde. Was also tun? Gemeinsam mit seiner Partnerin Lina-Louisa Kypke fragten sie erst in ihrem Hamburger Freundeskreis, ob Bedarf an hochqualitativem Fleisch bestehe. Es dauerte nicht lang und die beiden Jungunternehmer setzten eine Homepage auf. Daraus entstand „Ein Stück Land“.

Fleischsommelier 12.04Rind wird erst geschlachtet, wenn es verkauft ist

Mit nur wenigen Klicks kann man Fleisch reservieren. Dabei hat man die Wahl zwischen zwei Fleischpaketen. Eines für 6,5 Kilogramm für 175 Euro (inklusive Hüfte) und eines für 6,5 Kilogramm für 185 Euro (inklusive Filet). Der Kilopreis liegt zwischen 26 und knapp 29 Euro. Kein Schnäppchen. „Aber man sollte sich an den Preis gewöhnen. Fleisch wird viel zu billig verkauft“, sagt Hinrich Carstensen im Gespräch mit dem stern.

Geschlachtet wird erst, wenn das ganze Tier verkauft ist. Wer genau wissen will, von welchem Bauern aus Schleswig-Holstein das Galloway-Rind stammt, kann das anhand der Ohrmarke nachverfolgen. Auch was es gefressen hat und wie lang es bereits am leben war. In etwa 2,5 Wochen ist das Fleischpaket dann beim Verbraucher. Länger als 6,5 Wochen wird man nicht auf den Inhalt des Pakets, das aus Steaks, Rouladen, Braten, Würsten und Fond besteht, warten müssen.

Wie sich „Ein Stück Land“ und auch andere Online-Fleisch-Händler wie beispielsweise „Kauf

Source:: Heute nachrichten – Wirtschaft

Renault hält trotz Festnahme an Ghosn fest, Übergangschef ernannt – Tiroler Tageszeitung Online

By Heute nachrichten

Tiroler Tageszeitung Online
imago stock&people Carlos Ghosn ist weltweit einer der einflussreichsten Automanager. Er gilt als Architekt der Allianz aus Renault und Nissan, zu der auch der japanische Autobauer Mitsubishi gehört.
Carlos Ghosn bleibt trotz Festnahme Renault-ChefTagesspiegel
Inhaftierter Renault-Boss soll vorläufig ersetzt werdenKleine Zeitung
Renault hält trotz Festnahme an Ghosn fest20 Minuten
DIE WELT -ORF.at -VOL.AT – Vorarlberg Online -SPIEGEL ONLINE
Alle 1.134 Artikel …read more

Source:: Google News – Wirtschaft

Source:: Heute nachrichten – Wirtschaft

1 2 3 275