Im Kino: Wiens Unterwelt, ein Horrortrip und schöne Zuchtrosen

By online@wienerzeitung.at (Redaktion Wiener Zeitung Online)

Aufzeichnungen aus der Unterwelt. Tizza Covi und Rainer Frimmel haben mit ihrem neuen Film eine Liebeserklärung an ein vergangenes Wien geschaffen: Die Wiener Unterwelt der 1960er Jahre steht im Zentrum, und mit ihr der Wienerlied-Sänger Kurt Girk und sein legendärer Freund Alois Schmutzer. Dazu gesellen sich noch illegales Kartenspiel und eindringliche Bilder in Schwarzweiß. Ein wahres Kunstwerk. Don‘t Breathe 2. Das Sequel zu dem Horror-Thriller von 2016 spielt in den Jahren nach dem Einbruch…

Source:: Wiener Zeitung – News Kultur

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.