Putin nach Kontakt zu Corona-Infizierten in Isolation

Zwar ist Russlands Präsident nach eigenen Angaben geimpft, das Ergebnis des Tests ist jedoch unbekannt. Am Wochenende wird das Parlament gewählt.

Nach Corona-Fällen in seinem nahen Umfeld muss sich der russische Präsident Wladimir Putin in Selbstisolation begeben. Der Kreml teilte am Dienstag mit, Putin gelte als „Kontaktperson“, sei selbst aber „bei bester Gesundheit“.

Besuch in Tadschikistan abgesagt

Somit könne der russische Präsident nicht persönlich an einem Gipfeltreffen in Tadschikistan, ein Nachbarland Afghanistans, teilnehmen.

Putin habe zudem einen Corona-Test gemacht, teilte Regierungssprecher Dmitri Peskow mit, ohne das Ergebnis zu nennen. Der Präsident ist eigenen Angaben zufolge gegen das Coronavirus geimpft.

Die derzeitige, durch die hochansteckende Delta-Virusvariante ausgelöste Coronawelle trifft Russland besonders hart, zumal die Impfbereitschaft in dem riesigen Land gering ist. Auch die Appelle von Putin, sich immunisieren zu lassen, haben die Impfbereitschaft nicht nachweislich erhöht.

Am Wochenende gehen die Parlamentswahlen in Russland über die Bühne. Es seien die „am wenigsten freien Wahlen“ in den vergangenen 21 Jahren, seit Wladimir Putin das erste Mal Präsident wurde.

Source:: Kurier.at – Politik

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.