Vom Reformer zum Buhmann

By Heute nachrichten

Zürich. (art) Der 26. Februar 2016 war ein einschneidender Tag in der Geschichte des Weltfußballverbandes Fifa: Gianni Infantino wurde zum Präsidenten gewählt; nach den Jahrzehnten unter João Havelange und Joseph Blatter, die ein System aus Geben und Nehmen installiert und etabliert hatten, wollte der Italo-Schweizer für Veränderung, für Transparenz, schlichtweg für eine „neue Ära“ stehen. Nun, nicht einmal drei Jahre danach, scheint sich diese Ära langsam, aber immer wahrscheinlicher dem Ende… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Sport

Source:: Heute nachrichten – Sport

Verzückte Tenniswelt: Zverevs Sieg in London gilt als Versprechen auf die Zukunft

By Heute nachrichten

In gewisser Weise gibt es keinen schöneren Sieg als diesen. Wie gut muss es sein, nach dem letzten Turnier des Jahres in die Ferien zu fliegen, ohne Zwang, ohne Termin, getragen von einer vierfachen Luftschicht aus Glücksgefühlen, Stolz, Freude und perlender Verwirrung. Sonst wartet nach großen Siegen schnell das nächste Turnier, doch dieser letzte Titel schenkt einem eine Weile lang Freiheit.

So schwebte Alexander Zverev am Montagmorgen in den Urlaub, wahrscheinlich wieder ohne Socken. Mit nackten Füßen in festen Schuhen war er vor Beginn des Turniers der Besten in die Tube gestiegen, um zur Gala ins House of Parliaments zu fahren. Nach der Fahrt trug er diverse Pflaster, und die anderen machten sich lustig über seine hausgemachten Probleme. Doch nach dem Sieg im Finale gegen Novak Djokovic sieht es so aus, als hätten die großen, blanken Füße eine neue Position gefunden.

Als Zverev vor drei Jahren mit 18 in London von der ATP als „Star of Tomorrow“ ausgezeichnet wurde, war allen klar, in welche Richtung der Weg des Hamburgers führen würde. Nach oben. Im vergangenen Jahr gewann er die ersten beiden Titel bei den Masters-1 000-Turnieren, der Kategorie unterhalb der Grand Slams, und kletterte auf Platz drei der Weltrangliste. In diesem Jahr gewann er in Madrid Nummer drei bei den 1.000ern, und nach dem Triumph bei den ATP-Finals in London hat er nur noch 35 Punkte Rückstand auf den Weltranglistendritten Roger Federer, verbunden mit guten Chancen, den Schweizer schon bald zu überholen.

Lob von Boris Becker

Die Art, mit der Zverev zuerst Federer und dann Novak Djokovic schlug, kann man als Versprechen deuten. Djokovic sagt,…Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung …read more

Source:: Berliner Zeitung – Sport

Source:: Heute nachrichten – Sport

Nations League: Löw unter Druck: Mitnichten ein bedeutungsloses Spiel – worum es gegen die Niederlande geht

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/sport/fussball/nations-leaguedeutschland-vsniederlande-es-geht-um-die-setzliste-8454302.html?utm_campaign=sport&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard“ >

Die EM 2020 ist für die Uefa ein echtes Experimentierfeld. 24 Teilnehmer, darunter vier, die sich direkt über die Nations League qualifizieren, 12 Austragungsländer, kein gesetzter Gastgeber. Bislang musste man aus DFB-Sicht eigentlich nie groß über die EM-Qualifikation reden. Hat seit 1972 schließlich immer geklappt. Und dürfte auch für das Jahr 2020 klappen – es gibt diesmal allerdings einen Randaspekt, der durchaus noch stören könnte.

Es geht um das Abschneiden von Joachim Löws Mannschaft bei der Nations League. Der Abstieg in Gruppe zwei steht ja schon fest. Aber es geht um mehr. Wenn die deutsche Mannschaft nicht im Vergleich zu den anderen Absteigern gut abschneidet, könnte sie auch bei der Setzliste für die EM-Qualifikation herabgestuft werden. Sprich: Deutschland droht ein starker Gegner als Gruppenkopf in der EM-Qualifikation.

Die Ausgangslage für das DFB-Team

Da kommt das Match gegen die Niederlande ins Spiel. So ist die Ausglangslage: Nach der 1:2-Niederlage von Kroatien in England reicht der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ein Sieg am Montag gegen Holland, um bei der Auslosung der EM-Qualifikationsgruppen definitiv im Topf der besten zehn Teams gesetzt zu sein. Die DFB-Elf hätte dann wie der Vize-Weltmeister vier Punkte, aber in jedem Fall die bessere Tordifferenz.

<a target="_blank" rel="nofollow" title="Vor 100. Länderspiel: Thomas Müller stand für den Erfolg des DFB-Teams. Nun steht er für dessen Absturz." href="https://www.stern.de/sport/fussball/bundesliga/thomas-mueller-stand-fuer-den-erfolg-des-dfbnun-steht-er-fuer-dessen-absturz8452438.html?utm_campaign=sport&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard“>Thomas MuellerBei einem Remis oder einer Niederlage des Teams von Bundestrainer Joachim Löw gegen die Niederlande zum Abschluss der Nations League ist Kroatien sicher in Topf 1. Löw müsste bis zur Partie der Polen in Portugal am Dienstagabend warten, um zu wissen, ob die DFB-Auswahl in Topf 1 oder 2 eingeordnet wird. Derzeit haben die Polen auch einen Punkt, aber die um zwei Tore bessere Tordifferenz.

Die Auslosung findet am 2. Dezember (12 Uhr) in Dublin statt. Maßgeblich für

Source:: Stern – Sport

1 2 3 4 375