HFC bei Lok Leipzig: LIVE: Mit Lindenhahn bei der Generalprobe

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.mz-web.de/sport/fussball/hallescher-fc/hfc-bei-lok-leipzig-livemit-lindenhahn-bei-der-generalprobe-30996206?dmcid=f_yho_Sport“ >

Der Hallesche FC bestreitet heute seine Generalprobe für den Start in der 3. Liga. Ab 14 Uhr ist der HFC beim Regionalligisten 1. FC Lok Leipzig zu Gast. Wir halten Sie an dieser Stelle über das Ergebnis auf dem Laufenden.

LIVE: Lok Leipzig – Hallescher FC -:-

+++ Der Ticker aktualisiert nicht automatisch +++

Vor dem Spiel

Auf den Rängen wird es heute keine Choreographie geben, weil die aktiven Fanszenen beider Vereine die Partie boykottieren. Mehr…<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.mz-web.de/sport/fussball/hallescher-fc/hfc-bei-lok-leipzig-livemit-lindenhahn-bei-der-generalprobe-30996206″>Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Sport

«Ich bin ein normaler Kerl, wie du!»: So cool reagiert Zeidler auf üble Fan-Attacke!

By Stefan Kreis

Nach Abpfiff wird Espen-Coach Peter Zeidler von einem FCB-Fan beleidigt. Seine Reaktion hats in sich…

Es laufen die letzten Sekunden, als Ex-Bebbi Marco Aratore „seinen» FCB ins Elend schiesst, zuvor hatte mit Cedric Itten ebenfalls schon ein langjähriger Basler Junior für St.Gallen getroffen, die Espen entführen zum zweiten Mal in Folge drei Punkte aus dem St.-Jakob-Park.

Zuviel des Schlechten für einen rotblauen Anhänger, der nach dem Spiel die Nerven verliert und Peter Zeidler aufs Übelste beleidigt. Hinter einem Gitter versteckt wirft er dem Espen-Trainer nicht druckreife Flüche an den Hals, doch der Deutsche bleibt so cool wie seine Mannschaft zuvor auf dem Platz.

Statt sich auf einen verbalen Schlagabtausch einzulassen, geht er auf den Anhänger zu. „Wir kennen uns doch gar nicht. Ich bin ein ganz normaler Kerl, so wie du!» Danach kommts zum Handshake, Zeidler ist auf und neben dem Platz der Sieger des Abends.

Source:: Blick.ch – Sport

Nummer eins beim HFC: Eisele gewinnt Torwart-Duell gegen Müller

Die Entscheidung ist gefallen: Der Hallesche FC geht mit Kai Eisele (23) als Stammtorwart in die anstehende Drittliga-Saison. Der Zugang, der ablösefrei von Hansa Rostock kam, setzte sich im Zweikampf mit Tom Müller (20) während der Saisonvorbereitung durch.

HFC-Trainer Torsten Ziegner hatte angekündigt, im letzten Test bei Lok Leipzig am Sonntag die künftige Nummer eins ins Tor zu stellen. Zudem setzt der neue Coach auf einen klaren Stammkeeper, eine Rotation ist nicht geplant. Die Entscheidung wurde den Keeper am Samstag in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.

HFC: Ziegner macht Eisele zur Nummer…Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Sport

Rogers Boxenstopp: Rettet der neue Ferrari-Boss Kimis Cockpit?

By Roger Benoit aus Hockenheim

Ex-Ferrari-Boss Marchionne plante für 2019 mit Charles Leclerc statt Kimi Räikkönen im Cockpit. Wie gehts nun unter dem neuen Präsidenten John Elkann weiter?

Italiens Medien spekulierten, wollten endlich wissen, was los ist – und sie fürchteten sogar um das Leben von Sergio Marchionne. Der Italo-Kanadier, der am 17. Juni 66 Jahre alt geworden ist, gehört als Ferrari-Präsident und CEO der Fiat Chrysler Automobiles zu den wichtigsten Männern im Land.

Sein offizieller Wohnsitz ist allerdings Schindellegi SZ. Und in der Schweiz soll sich Marchionne am 5. Juli auch einer heiklen Operation unterzogen haben. An der Lunge, nicht an der Schulter, wie zuerst berichtet.

Marchionne hatte schon lange geplant, Ende 2018 die meisten Funktionen abzugeben. Bei einem Treffen mit Donald Trump 2017 soll er gesagt haben: „Ich bin etwas müde geworden!»

Seit dem Philosophiestudium ist der gelernte Rechtsanwalt auch auf grossen Schweizer Bühnen aufgetreten. Immer an der Spitze. Bei Alusuisse, Lonza und von 2007 bis 2010 als Vizepräsident im Verwaltungsrat der UBS.

Eine offizielle Ferrari-Erklärung beendet gestern alle Spekulationen. Marchionne leidet noch an den Folgen der Operation, deshalb übernimmt ab sofort John Elkann (42) das Amt des Ferrari-Präsidenten. Elkann ist ein Enkel des 2003 verstorbenen, ehemaligen Fiat-Bosses Gianni Agnelli.

Im Transferfall von Kimi Räikkönen (bald 39) könnte der „Fall Marchionne» eine Wende bringen. Als eine der letzten Aktionen wollte der Präsident für 2019 Leclerc ins rote Boot neben Vettel holen – und seinen Liebling Giovinazzi bei Sauber parken.

Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene würde wohl lieber wieder mit Vettel/Räikkönen in die neue Saison gehen. Jetzt heisst es für alle: Geduld aufbringen.

Source:: Blick.ch – Sport

Diskus-Ass: Robert Harting glaubt an EM: «Wir sehen uns in Berlin!»

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/sport/diskus-ass-robert-harting-glaubt-an-em-wir-sehen-uns-in-berlin-8180026.html?utm_campaign=sport&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/8180028/3×2-480-320/a72c76d8654765a4d686f4365c974e23/Vk/222009010118072299250731large43jpg-900a9fc11db4f82e.jpg“>

Robert Harting will sich nicht durch die Hintertür in sein Berliner Wohnzimmer schleichen. Bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Nürnberg wurde der Berliner nur Dritter.

„Eine Lex Harting, einen Freifahrtschein, möchte ich nicht, da habe ich keinen Bock drauf», sagte der Diskuswurf-Olympiasieger in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur zu seiner Hängepartie um die EM-Nominierung. Aber Harting glaubt an sich: „Ich bin eigentlich besser, ich kann mehr!»

Dass der erfolgreichste deutsche Leichtathlet des vergangenen Jahrzehnts bei den Europameisterschaften (6. bis 12. August) im Olympiastadion fehlt, ist nicht nur für Harting ein undenkbares Szenario. „Ein Unding», sagt er selbst. „Das Bundestrainer-Team wird Christoph Harting, Daniel Jasinski und Robert Harting für die EM-Nominierung vorschlagen. Es ist ein unverbindlicher Vorschlag», sagte Idriss Gonschinska, der Leitende Direktor Sport im Deutschen Leichtathletik-Verband.

„Ich sehe meine Chancen bei 75 Prozent», meinte Harting in dem dpa-Gespräch. Aber eigentlich ist der 33-Jährige so gut wie durch: Der DLV wird den Superstar, den Lokalmatador, den Liebling der Fans nicht zu Hause lassen.

An diesem Montag werden die Nominierungen mit dem Bundesausschuss Leistungssport beraten, am Mittwoch gibt der DLV dann sein Rekordteam für die EM – mehr als 120 Sportler – bekannt.

Der einzige Tweet, den Robert Harting am Samstagabend nach dem Wettkampf noch absetzte, war eine eindeutige Botschaft: „Wir sehen uns in Berlin;))!!» In Nürnberg sei er nur in einer „Halbform» angetreten, „und das wäre beinahe nach hinten losgegangen». Denn mit seinen 63,92 Metern lag Harting im Quali-Krimi nur 20 Zentimeter vor dem Magdeburger Martin Wierig, der den Diskus im EM-Jahr sogar schon 66,98 Meter weit geschleudert hat.

„Ich möchte jetzt auch nicht in der Haut derjenigen stecken, die das entscheiden müssen: Harting ist jetzt im Team», sagte der Olympiasieger von 2012. Sein jüngerer Bruder Christoph, bereits für die EM nominiert, trumpfte

Source:: Stern – Sport

1 2 3 4 288