Boxerin Eva Voraberger schreibt Sportgeschichte

By philipp.albrechtsberger@kurier.at (Philipp Albrechtsberger)

Als erste Österreicherin steigt die 28-Jährige im ruhmreichen Madison Square Garden in den Ring.

Von Deutschlandsberg nach Manhattan ist es gar nicht so weit. Als Eva Voraberger im Oktober in der Koralmhalle ihren WBC-Titel verteidigte, war der Grazerin nicht bewusst, dass ihr der Sieg eine große Türe öffnen sollte.

Am Freitag betritt die 28-Jährige im Madison Square Garden von New York City zu „Vienna Calling“ von Falco den Boxring. Im Vorprogramm des WBO-Mittelgewichtskampfs zwischen Demetrius Andrade (USA) und Artur Akawow (RUS) tritt Eva Voraberger gegen Amanda Serrano an (3 Uhr MEZ/live DAZN). Die Puertoricanerin gilt mit sechs WM-Gürteln in sechs verschiedenen Gewichtsklassen und einer Bilanz von 26 K.o. in 37 Profikämpfen als derzeit beste Boxerin der Welt.

Video: Eva Voraberger verteidigt ihren Titel

Für Voraberger ist der Kampf im Bantam-Gewicht (bis 53,5 Kilogramm) der bisher größte ihres Lebens. Denn einmal mehr schreibt die erste österreichische Boxweltmeisterin (2014) rot-weiß-rote Sportgeschichte.

Noch kein österreichischer Boxer hatte das Privileg, in der wohl berühmtesten Arena der Welt zu kämpfen. Zwar handelt es sich am Freitag „nur“ um das kleinere, 5600 Zuschauer fassende „Hulu Theatre“, doch die Aura des Madison Square Garden umweht auch diesen Ort. „Es ist eine Ehre, dort zu boxen“, sagte Voraberger vor ihrer Abreise in den Big Apple.

Und als sie dann endlich in Midtown Manhattan vor dieser Legende der Unterhaltungsindustrie stand, im Dickicht der Wolkenkratzer zwischen Flatiron Building und Central Park, da war ihr die Bedeutung dieses Ereignisses wohl erstmals so richtig bewusst. „Unbeschreiblich, wenn du deinen Namen vor dem MSG auf der großen Leinwand siehst“, ließ die Wahlwienerin ihre Fans via Instagram

Source:: Kurier.at – Sport

HFC-Test in Ingolstadt: Pronichev darf als Mai-Ersatz vorspielen

Der Auslöser humpelte an Krücken aus der Kabine. Sebastian Mai nutzte den Mittwoch für einen Besuch bei seinen Mannschaftskollegen. Nach dem Vormittagstraining tauschte sich der verletzte Führungsspieler des Halleschen FC kurz mit Spielern und Trainer Torsten Ziegner aus, ehe er wieder von dannen fuhr.

Drei Monate wird Mai mit einem Innenbandriss fehlen. Was Ziegner zum Umplanen zwingt. „Wir können Sebastian Mai nicht Eins-zu-Eins ersetzen, das wollen wir auch gar nicht“, betont er: „Stattdessen müssen wir andere Lösungen finden.“

Einen wichtigen Schritt auf den Weg dorthin will der HFC am Donnerstag unternehmen. Um 16 Uhr testet der Drittligist bei Zweitliga-Schlusslicht FC Ingolstadt auf einem beheizten Trainingsrasen. Es ist Partie eins nach der Verletzung von Mai.

FC Ingolstadt – HFC: Was Trainer Ziegner im Test ausprobieren will

„Die Testspiele sind dafür…Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Sport

Australian Open live: Dominic Thiem gegen Alexei Popyrin

Nach seinem schwierigen Auftaktmatch trifft Dominic Thiem in der zweiten Runde auf Alexei Popyrin.

Die Erstrundenpartie in Melbourne gegen Benoit Paire wurde für Dominic Thiem zur Herausforderung, in einem Marathon-Match setzte sich der Österreicher letztlich durch und trifft nun in Runde zwei auf Lokalmatador Alexei Popyrin. In unserem Tennisnet.com-Liveticker sind Sie live dabei!

Source:: Kurier.at – Sport

Basketball-Profiliga: Nowitzki und Dallas verlieren texanisches NBA-Derby

Basketball-Oldie Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen NBA erneut eine Niederlage kassiert. Die Mavs zogen im texanischen Derby gegen die San Antonio Spurs daheim mit 101:105 (56:45) den Kürzeren.

Der 40-jährige Würzburger erzielte sechs Punkte und holte vier Rebounds. Landsmann Maxi Kleber, der in Dallas‘ Anfangsformation stand, kam auf sieben Zähler. Nachwuchsstar Luka Doncic war mit 25 Punkten der beste Werfer der Partie. Die Mavericks belegen mit einer Bilanz von 20 Siegen und 24 Niederlagen den drittletzten Platz in der Western Conference.

Die Boston Celtics feierten ohne Daniel Theis dagegen einen wichtigen 117:108 (64:53)-Heimerfolg gegen die Toronto Raptors. Celtics-Star Kyrie Irving überragte mit 27 Punkten und 18 Assists. Der 26-jährige Nationalspieler Theis kam nicht zum Einsatz. Boston ist mit 26 Siegen bei 18 Niederlagen aktuell Fünfter in der Eastern Conference.

Die Houston Rockets unterlagen in eigener Halle trotz 58 Punkten von Superstar James Harden gegen die Brooklyn Nets 142:145 (54:62, 131:131) nach Verlängerung. Der deutsche Nachwuchscenter Isaiah Hartenstein kam bei den Texanern nicht zum Einsatz. Houston belegt mit 25 Erfolgen und 19 Niederlagen den fünften Platz im Westen.

Source:: Stern – Sport

1 2 3 4 287