US-Blog: „Risiko von Anstiftung zu Gewalt“: Twitter sperrt Account von Trump endgültig

risiko-von-anstiftung-zu-gewalt-twitter-sperrt-account-von-trump-endgueltig-37085662?dmcid=f_yho_Politik“ >

Die Wahl zum 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten beherrschen seit Monaten die Schlagzeilen. Die US-Bürger haben im vergangenen November den demokratischen Herausforderer Joe Biden zum Nachfolger von Donald Trump gewählt. Trump zeigte sich als schlechter Verlierer. Negativer Höhepunkt war die Erstürmung des Kapitols in Washington am 6. Januar. 

Die Ereignisse rund um die Wahl in unserem Newsblog.

#reloadSamstag, 9. Januar

Twitter sperrt Trump dauerhaft

1.08 Uhr: Twitter hat den Account von Donald Trump dauerhaft gesperrt. Das gab das Unternehmen in der Nacht bekannt. Nach Überprüfung jüngster Tweets und deren Kontext habe man sich wegen „des Risikos weiterer Anstiftung zu Gewalt“ zu diesem Schritt entschieden.

#htmlwidgetFreitag, 8. Januar

Biden bezeichnet Eindringlinge als „Terroristen“

22 Uhr: Der künftige US-Präsident Joe Biden hat nach der Erstürmung des US-Kapitols durch Anhänger von US-Präsident Donald Trump eine umfassende Untersuchung des beispiellosen Zwischenfalls gefordert. Die Verantwortlichen müssten strafrechtlich verfolgt und es müsse untersucht werden, wie es zum Zusammenbruch der Sicherheitsvorkehrungen gekommen sei, sagte Biden am Freitag in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware. Es müssten Vorkehrungen getroffen werden, damit so etwas nie wieder passieren könne.

Biden bezeichnete die Eindringlinge als Schläger, Aufrührer, Rechtsextremisten und Antisemiten, die vom Justizministerium auch als solche behandelt werden müssten. „Und sie sind Terroristen, inländische Terroristen“, fügte Biden hinzu. Bei der Strafverfolgung müsse berücksichtigt werden, dass der Vorfall die „aktive Ermutigung eines amtierenden Präsidenten der Vereinigten Staaten hatte“, sagte Biden mit Blick auf Trump.

Eindringling in Pelosis Büro festgenommen

21 Uhr: Nach dem Sturm auf das Kapitol ließ sich ein Mann stolz im Sessel der Vorsitzenden des Repräsentantenhauses, der Demokratin Nancy Pelosi, fotografieren: Jetzt wurde der mutmaßliche Täter festgenommen. Ihm werden Eindringen in ein besonders gesichertes Gebäude, Hausfriedensbruch, Vandalismus und Diebstahl vorgeworfen, wie ein leitender Vertreter des Justizministeriums, Ken Kohl, am Freitag mitteilte. Richard B. sei in Little Rock im Bundesstaat Arkansas festgenommen worden. Ein Foto zeigte am Mittwoch einen Mann, der auf Pelosis

Source:: MZ – Politik

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.