Britische Regierung hält an Channel 4 doch fest

Anders als ursprünglich geplant verkauft Großbritannien den öffentlich-rechtlichen TV-Sender Channel 4 nun offenbar doch nicht. Eine von der Regierung des früheren Premierministers Boris Johnson im April 2022 angekündigte Veräußerung werde es nicht geben, schrieb Kultur- und Medienministerin Michelle Donelan an Regierungschef Rishi Sunak in einem Brief, den The News Agents Podcast am Mittwoch veröffentlichte. „Nach Prüfung des Geschäftsmodells bin ich zu dem Schluss gekommen…

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.