Unversöhnt über den Tod hinaus

Für den französischen Journalisten und Autor Sorj Chalandon ist die Vater-Problematik neben dem Thema Verrat das Lebensthema schlechthin. Nun versucht er, dieses Trauma, das alle seine Bücher durchzieht, ein für allemal zu beenden, indem er die Abrechnung mit dem psychopathischen Vater in die Geschichte des Barbie-Prozesses in Lyon 1987 einbettet. Das Vaterungeheuer kennen Chalandon-Leser schon aus „Mein fremder Vater“ (2015, deutsch 2017). Dass der Autor seiner Kindheitshölle entrinnen konnte…

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.