Salzburgs Bilanz in Neapel: Starke Altstars, schwacher Jungstar

By stephan.blumenschein@kurier.at (Stephan Blumenschein)

Nach dem vierten Gruppenspiel in der Champions League: Was fiel positiv auf, was negativ? Die Plus-Minus-Wertung …

Nach zwei Niederlagen in Liverpool (3:4) und zu Hause gegen Napoli (2:3) kam Salzburg zum ersten Remis in der Champions League in der Ära Red Bull. Erling Braut Haaland brachte die Gäste aus einem Foulelfmeter schon in Minute 11 mit 1:0 in Führung. Napoli glich kurz vor Ende einer spektakulären ersten Halbzeit durch Herving Lozano (44.) aus.

Was bedeutet das 1:1 für Salzburg? Die KURIER-Plus-Minus-Wertung zu einem Spiel, das in den zweiten 45 Minuten nicht mehr ganz so prickelnd war …

+ Ausgangslage Europa League: Weil Genk im Parallelspiel in Liverpool keine Sensation gelang (Belgiens Meister bezog mit einem 1:2 die dritte Niederlage im vierten Gruppenspiel), stehen die Chancen der Salzburger auf Platz 3 mittlerweile ausgezeichnet. Dieser berechtigt ja im Frühjahr zur Teilnahme am Sechzehntelfinale der Europa League. Mit einem Remis im direkten Duell in drei Wochen in Belgien wäre der dritte Platz bereits fix. Salzburg könnte sich sogar eine Niederlage mit zumindest bis zu drei Toren Differenz leisten, denn dann würde das direkte Duell nach dem 6:2 in Salzburg immer noch für Red Bull sprechen. Nur wenn Genk dann im sechsten Gruppenspiel in Neapel mehr Punkte holt als Salzburg im Parallelspiel gegen Liverpool, würde der belgische Meister den österreichischen Meister noch überholen.

– Ausgangslage Champions League: Salzburg hat den Aufstieg ins Achtelfinale nach vier Gruppenspielen nicht mehr in der

Source:: Kurier.at – Sport

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.