Martin Selmayr: EU-Topdiplomat ab jetzt in Österreich

By karoline.krause@kurier.at (Karoline Krause-Sandner)

Vom Generalsekretär der EU-Kommission zu deren Vertreter: Was Jean Claude-Junckers rechte Hand von Brüssel nach Wien verschlug

Es war nicht unbedingt der nächste logische Karriereschritt für Martin Selmayr. Nach seinem Brüsseler Job als Generalsekretär der EU-Kommission – als Nr. Zwei hinter Präsident Jean-Claude Juncker – ist der 48-jährige deutsche Topdiplomat dieser Tage in Wien angekommen. Er wird in Zukunft Vorsitzender der Vertretung der EU-Kommission in Österreich sein und damit Nachfolger von Jörg Wojahn, der die Leitung der Kommissionsvertretung in Berlin übernimmt.

Vom wichtigsten Beamten der EU in Brüssel – nach Wien. Das findet Selmayr nicht unlogisch. Die Vertretung in Österreich sei schon vor fünf Jahren seine „Wunschposition“ gewesen, erklärte Selmayr am Donnerstag vor österreichischen Journalisten. „Doch dann ist mir Juncker dazwischengekommen.“

Seit 2014 arbeitete Martin Selmayr für Jean-Claude Juncker und handelte sich durch seinen Fleiß aber auch durch sein – oft umstrittenes – Durchsetzungsvermögen einen Ruf ein. Er war zunächst Kabinettchef des Präsidenten, wurde am 21. Februar 2018 stellvertretender Generalsekretär und stieg noch am selben Tag zum Generalsekretär auf.

Mit der Bestellung von Ursula von der Leyen als neue Kommissionschefin musste der Bonner weichen. Inoffiziell gilt es, nicht zu viele mächtige Positionen in der EU mit Personen aus demselben Mitgliedstaat zu besetzen. Doch die Gegner seiner oft als rücksichtslos beschriebenen Gangart sollen in diesem Fall besonderen Druck ausgeübt haben.

Österreich-Freund

Selmayr gibt sich als Österreich-Freund. Er hat kurz nach der Wende in Passau studiert und es habe ihn immer interessiert, was „östlich“ war, erzählte er am Donnerstag bei seiner Antrittspressekonferenz emotional. Den Beitritt <span

Source:: Kurier.at – Politik

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.