„Eigentlich bin ich Minimalistin, doch dann kamen die Kinder“ — warum das Konzept Minimalismus am Alltag scheitert

By Katharina Mass

Frau Natur Reisen
  • Beim Minimalismus geht es darum, nur das Nötigste zu besitzen, um sich so auf das Wesentliche konzentrieren zu können.
  • Doch das ist gar nicht immer so leicht, wie Jennifer im Gespräch mit Business Insider erzählt.
  • Bei einem minimalistischen und möglichst nachhaltigen Leben spielen Faktoren wie Zeit und Geld eine Rolle.
  • Mehr Artikel von Business Insider findet ihr hier.

Ein minimalistisches Leben. Wenig materieller Besitz, dafür umso mehr Freiheit und Flexibilität. Ein Leben, das sich Jennifer gut für sich vorstellen kann. Eigentlich. Denn dann gibt es da noch den Alltag. Den Alltag, die Zeit, das Geld und die Kinder.

Bis sie 30 ist, kann Jennifer all ihr Hab und Gut in ein Auto packen. „Ich komme eigentlich aus einem minimalistischen Leben“, erzählt sie im Gespräch mit Business Insider. Das ist für sie Freiheit. Sie merkt früh, dass sie nicht viel braucht. Sie hat nur wenige Möbel und kauft nur selten Klamotten ein. Bis sie etwa 30 Jahre alt ist, hat sie keinen Schrank. Ihre Kleidung verstaut Jennifer gestapelt unten in der Ecke der Dachschräge und in Koffern. In dem WG-Zimmer im Dachgeschoss, in dem sie lebt, bevor sie mit ihrem Freund und jetzigen Mann zusammenzieht, schläft sie auf einer Matratze auf dem Boden. Sonst hat sie noch zwei Kisten und ein kleines Schränkchen. Ihr Fahrrad liegt oben auf den Dachbalken.

Minimalismus. Laut Definition des Dudens ist das die „bewusste Beschränkung auf das Minimum, auf das Nötigste“. Es ist ein Lebensstil, bei dem sich diejenigen, die ihn ausprobieren und leben auf das Wesentliche konzentrieren und unnötigen Ballast los werden wollen. Dafür misten viele aus und schaffen sich nur noch das an, was sie für wirklich wichtig halten. Wie viel Aufmerksamkeit das Konzept des Ausmistens bekommt, zeigt etwa das Interesse um die Aufräumexpertin Marie Kondo. Die hat auf Netflix sogar ihre eigene Serie und hilft mit

Source:: Business Insider.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.