Einsatz für die Landschaftspflege

By no-reply@meinbezirk.at (Bianca Mrak)

Die Pflegeeinsätze, hier am Braunsberg in Hainburg, finden unter fachkundiger Anleitung des Naturschutzbund NÖ statt. Für die kommenden Einsätze wird noch Unterstützung gesucht.“> BEZIRK. Schutz, Erhalt und Verbesserung von Schutzgebieten gelingt nicht allein durch die Unterschutzstellung, wichtig ist die regelmäßige Beobachtung und Pflege der Gebiete. Die Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu) organisiert gemeinsam mit dem Naturschutzbund NÖ die Pflege der Schutzgebiete.

Schüler am Braunsberg
Beim Pflegeeinsatz im Naturschutzgebiet Braunsberg – Hundsheimerberg fanden sich neben zahlreichen Freiwilligen auch 50 Schüler der Neuen Mittelschule Hainburg mit ihren Lehrern ein und halfen tatkräftig mit. Dabei stand neben der Arbeit auch das Kennenlernen der Naturschätze in der Gemeinde im Mittelpunkt. „Der wertvolle Lebensraum Trockenrasen wird durch zunehmende Verbuschung bedroht. Um dem entgegenzusteuern führen wir regelmäßig Entbuschungsmaßnahmen durch“, erklärt Gabriele Pfundner vom Naturschutzbund NÖ. Für die kommenden Einsätze auf der Königswarte in Berg und den Alten Fischaschlingen werden noch Freiwillige gesucht.

Termine
Biotoppflege Alte Fischaschlingen: 26.10./10 – 16 Uhr, Treffpunkt: Neu Pischelsdorf Süd – Bahnübergang Fischastraße.
Trockenrasenpflege Königswarte: 28.10./9 – 13 Uhr, Treffpunkt: Kirchbergweg, Schranken beim Hochbehälter.
Anmeldung: 0680/3143143

Source:: Meinbezirk.at

Wanderung und MTB-Tour zur Ennser Hütte 

By no-reply@meinbezirk.at (Reinhard Rammerstorfer)

Die Ennser Naturfreunde nutzten das schöne Wetter und machten sich auf den Weg zur Ennser Hütte. Ein Teil der Teilnehmer starteten am Bahnhof und bewältigten die Strecke mit den Mountainbikes. Der Rest der Gruppe startete am Parkplatz Bamacher und wanderte über Burgspitz und Almkogel zur Ennser Hütte, wo sie auf die bereits angekommen Radfahrer trafen. Nach einigen Stunden bei herrlichem Herbstwetter und toller Aussicht wanderten bzw. fuhren die 23 Teilnehmer wieder zum Ausgangspunkt.

Source:: Meinbezirk.at

1 2 3 4 5 2.829