Fotos, Videos, Musik und Dokumente gelöscht: Das sagt die Swisscom zum MyCloud-Debakel

By Gabriel Knupfer («Handelszeitung»)

Die Swisscom hat aus Versehen Daten von Hunderten von Kunden gelöscht – und das obwohl sie sich mit der Sicherheit ihrer Datenzentren brüstet. Die „Handelszeitung» hat nachgefragt, wie es zu einem solchen Debakel kommen konnte.

Source:: Blick.ch – Wirtschaft

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.