Trump greift Bitcoin und Libra an — seine Pläne werden Krypto-Fans gar nicht gefallen (FB)

By David Choi

Libra Facebook

US-Präsident Donald Trump hat sich in einer seiner berüchtigten Twitter-Tiraden dem Thema Kryptowährungen gewidmet und hat dabei speziell Bitcoin und Libra ins Visier genommen. Libra ist die neue Kryptowährung von Facebook und wird von Unternehmen wie Uber und Mastercard unterstützt.

„Ich bin kein Fan von Bitcoin und anderen Kryptowährungen, die kein Geld sind und deren Wert sehr volatil ist und auf heißer Luft basiert“, twitterte Trump am Donnerstag. „Unregulierte Kryptoanlagen können rechtswidriges Verhalten ermöglichen, einschließlich Drogenhandel und andere illegale Aktivitäten.“

Bitcoin und Libra müssten „allen Bankvorschriften unterliegen“

Facebooks ‚virtuelle Währung‘ Libra erfahre seiner Ansicht nach weniger Ansehen und werde auch nicht zuverlässig sein. Auch deshalb forderte er eine strengere Regulierung:

„Ebenso wird Facebooks ‚virtuelle Währung‘ Libra wenig Ansehen und Zuverlässigkeit haben. Wenn Facebook und andere Unternehmen eine Bank werden wollen, müssen sie sich um eine neue Bankcharta bemühen und allen Bankvorschriften unterliegen, genau wie andere nationale und internationale Banken.“

Trump wies außerdem darauf hin, dass der US-Dollar die zuverlässigste Währung der Welt sei. Der Preis von Bitcoin, den Kritiker für zu volatil halten, stieg in den vergangenen zwölf Monaten um rund 70 Prozent und lag zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung bei rund 11.450 Dollar.

Trump: US-Dollar ist die eine echte Währung

„Wir haben nur eine echte Währung in den USA, und sie ist stärker denn je, zuverlässig und vertrauenswürdig“, twitterte Trump. „Sie ist bei weitem die dominierendste Währung der Welt, und sie wird es immer bleiben. Man nennt es den US-Dollar!“

Facebook wollte sich auf Anfrage von Business Insider nicht dazu äußern.

<img src="https://static1.businessinsider.de/image/5d27e5242516e9369e591ad6-2000/gettyimages-998115102.jpg" border="0" alt="mark zuckerberg" data-mce-source="(Photo by Drew Angerer/Getty Images)" data-mce-caption="SUN VALLEY, ID – JULY 13: Mark Zuckerberg, chief executive officer of Facebook, checks his phone during the annual Allen & Company Sun Valley Conference, July 13, 2018 in Sun Valley, Idaho. Every July, some of the world's most wealthy and powerful businesspeople from the

Source:: Business Insider.de

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.