9 unfassbare Fakten, die zeigen, wie reich Amazon-Chef Jeff Bezos wirklich ist

By Katie Warren

Jeff Bezos

Jeff Bezos ist die reichste Person der Welt. Mit einem geschätzten Vermögen von 121 Milliarden US-Dollar ist der Amazon-Chef 16 Milliarden Dollar reicher als der zweitplatzierte Bill Gates.

Sogar nach der Scheidung von seiner Frau MacKenzie Bezos, die nach der Scheidungsvereinbarung einen Amazon-Anteil in Höhe von vier Prozent bekommen hat. Dieser Vermögenswert in Höhe von rund 35,7 Milliarden US-Dollar machte sie zur drittreichsten Frau der Welt.

Hier sind neun unfassbare Fakten, die zeigen, wie reich Amazon-Chef Jeff Bezos wirklich ist:

Dieser Text wurde von Jonas Lotz aus dem Englischen übersetzt.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:
Vor 20 Jahren traf Amazon-Chef Jeff Bezos 8 Vorhersagen über die Zukunft — er lag erstaunlich richtig

„Amazon wird pleitegehen“: Jeff Bezos erklärt, warum der Tod von Amazon unausweichlich ist

Amazon-Chef Jeff Bezos sagt, zwei Wörter machen euch erfolgreicher — und zu einer besseren Führungskraft

1. Bezos Nettovermögen beträgt zwar 121 Milliarden US-Dollar, mit einem Jahresverdienst von lediglich 81.840 Dollar verdient er jedoch weniger als die meisten US-Politiker.

Der Großteil seines Vermögens liegt in Amazon-Aktien. Basierend auf dem Jahresvergleich seines Nettovermögens haben wir ausgerechnet, dass Bezos rund 8,9 Millionen US-Dollar pro Stunde verdient.

2. Der reichste Mann der Welt verdient 2.489 Dollar pro Sekunde — mehr als der doppelte Medianwert, den ein durchschnittlicher amerikanischer Arbeiter pro Woche verdient.

<img src="https://static5.businessinsider.de/image/5cca024cf0671719ca526962-400-300/2-der-reichste-mann-der-welt-verdient-2489-dollar-pro-sekundemehr-als-der-doppelte-medianwert-den-ein-durchschnittlicher-amerikanischer-arbeiter-pro-woche-verdient.jpg“ alt=““>

Das macht 149.533 Dollar pro Minute.

Damit verdient der Amazon-Chef in einer Minute mehr als dreimal so viel wie der Median-US-Arbeiter in einem Jahr. Diese Rechnung wurde kurz vor Bezos‘ Scheidung aufgestellt.

3. Nach der Scheidung von MacKenzie musste Jeff Bezos 25 Prozent der gemeinsamen Amazon-Aktien abgeben — und blieb dennoch der reichste Mensch der Welt.

<img src="https://static4.businessinsider.de/image/5cca024cf0671719ca526963-400-300/3-nach-der-scheidung-von-mackenzie-musste-jeff-bezos-25-prozent-der-gemeinsamen-amazon-aktien-abgebenund-blieb-dennoch-der-reichste-mensch-der-welt.jpg“ alt=““>

MacKenzie wurde durch die Scheidung die drittreichste Frau der Welt, nach L’Oreal-Erbin Francoise Bettencourt Meyers und Walmart-Erbin Alice Walton.

MacKenzie, die eine

Source:: Business Insider.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.