Herzogin Meghan: Sie glänzt in der Royal Albert Hall

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/lifestyle/mode/herzogin-meghansie-glaenzt-in-der-royal-albert-hall-8535886.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/8535890/3×2-480-320/eb1b193d69ee28a0001809adb296cb7b/En/17sie-glaenzt-in-der-royal-albert-hall-16-9-spoton-article-713892.jpg“>

Herzogin Meghan (37) hat ihren Babybauch ausgeführt: In London präsentierte sie eine glamouröse, glitzernde Abendrobe, als sie in Begleitung von Ehemann Prinz Harry (34) bei einer Veranstaltung in der Royal Albert Hall zu Gast war. Ihr langes, funkelndes Kleid im Wert von umgerechnet etwa 3.900 Euro stammt von Roland Mouret.

Zu ihrem dunkelblauen Abendkleid mit U-Boot-Ausschnitt hatte Meghan laut „Daily Mail“ ein goldenes Armband kombiniert, das Prinzessin Diana (1961-1997) gehört haben soll. Zudem hatte sie eine schwarze Clutch aus Satin von Givenchy dabei und trug offene Stilettos von Stuart Weitzman. Ihre Haare hatte die Herzogin aus dem Mittelscheitel zu einem Dutt streng nach hinten frisiert. Dunkles Augen-Make-up und dunkelroter Lippenstift machten den Glamour-Auftritt perfekt.

Kurz vor der Veranstaltung in der Royal Albert Hall war die 37-Jährige bereits bei einem anderen Charity-Event in London. Die werdende Mutter schmiss sich dabei in ein klassisch beiges Kleid von H&M. Das enganliegende Outfit, welches ihren Babybauch perfekt in Szene setzte, kam mit einem Preis von rund 35 Euro um einiges billiger als ihre Abendrobe. Dazu hatte Meghan allerdings einen perfekt passenden, cremefarbenen Mantel von Armani kombiniert, der rund 2.300 Euro kostet.

Source:: Stern – Lifestyle

Liam Neeson: Sein Neffe stirbt fünf Jahre nach Unfall

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/lifestyle/leute/liam-neesonsein-neffe-stirbt-fuenf-jahre-nach-unfall-8535726.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/8535730/3×2-480-320/aa126bba44134a7b3897c48fd8bc37dc/Fb/17sein-neffe-stirbt-fuenf-jahre-nach-unfall-16-9-spoton-article-713891.jpg“>

Hollywood-Star Liam Neeson (66, „Taken“) trauert um seinen Neffen. Vor fünf Jahren hatte sich Ronan Sexton durch einen Sturz von einer Telefonzelle schwer verletzt, am Wochenende ist der 35-Jährige laut „The Belfast Telegraph“ in dem Dorf Cushendall in Nordirland gestorben. Demnach soll er sich nie vollständig von den Verletzungen erholt haben, die er sich bei dem Unfall in Brighton im Juni 2014 zugezogen hatte. Ronan war der jüngste Sohn von Neesons Schwester Bernadette.

Der Tod seines Neffen ist ein weiterer schwerer Schicksalsschlag für Liam Neeson: Vor etwa zehn Jahren verlor er seine Frau, die britische Schauspielerin Natasha Richardson. Sie starb im März 2009 im Alter von 45 Jahren, nachdem sie beim Skifahren in Quebec gestürzt war.

Source:: Stern – Lifestyle

Comic-Held: Promi-Geburtstag vom 17. Januar 2019: Popeye

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/lifestyle/leute/comic-held-promi-geburtstag-vom-17januar-2019popeye-8535622.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/8535624/3×2-480-320/17acb81b17858fd9fdabb0762d07adaa/BI/17dpastarlineimageslargeurnnewsmldpacom2009010119011399543984large43jpg-c9fb4bed2a9c0b15.jpg“>

Eigentlich war Popeye nur als Nebenfigur gedacht. Für die Zeitung „New York Journal» hatte der Autor und Cartoon-Zeichner Elzie Crisler Segar seit 1919 eine Serie rund um die Protagonisten Castor Oyl, Olive Oyl und Ham Gravy (auf Deutsche etwa: Rizinusöl, Olivenöl und Bratensaft) entworfen.

Die Comic-Reihe „Thimble Theatre» schaffte es zu einiger Beliebtheit, aber der Durchbruch kam erst am 17. Januar vor genau 90 Jahren, als eine neue Figur erstmals auftauchte: Popeye.

Der Name bedeutet grob übersetzt „Glotzauge». Popeye ist ein Seemann mit einer Matrosenmütze, die sein linkes Auge stets verkniffen aussehen lässt, einem Anker-Tattoo auf dem überdimensionalen linken Unterarm und einer Pfeife im Mund. Er war schnell der Star des Cartoons – und bald auch zahlreicher Zeichentrickserien, Filme und Computerspiele.

„Ja think I’m a cowboy?!», ist Popeyes erster Satz bei seinem ersten Auftritt im Comic – „denkt ihr etwa, ich sei ein Cowboy?». Einige Monate später küsst ihn die süße Olive Oyl, in den deutschen Ausgaben als Olivia bekannt, aus Versehen auf die Wange. Und Popeye ist unsterblich verliebt. Der Seemann gibt sich oft knurrig, ist aber eigentlich herzensgut. Braucht er Superkräfte, schüttet er sich den Inhalt einer Dose Spinat in den Mund – was den Spinatverkauf in den USA Schätzungen der Industrie um rund ein Drittel steigen ließ.

Die Inspirationen für seine Figuren fand Zeichner Segar in seiner Heimatstadt Chester im US-Bundesstaat Illinois, wo die Comic-Legende bis heute mit einem kleinen Museum und einem jährlichen Picknick gefeiert wird. Mitte der 40er Jahre kam Popeye erstmals in Farbe in die Kinos und 1957 erlebte er sein Fernsehdebüt.

Jahrelang liefen die Kurzfilmserien in zahlreichen Ländern. Der Spinatmatrose wurde auch in den entferntesten Ecken der Welt zu einem Inbegriff für Amerika, ähnlich wie Micky Maus, Coca-Cola oder Blue Jeans. Zeichner Segar erlebte das nicht mehr, er war schon 1938 gestorben und

Source:: Stern – Lifestyle

Mariah Carey: Wird sie von ihrer Ex-Assistentin erpresst?

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/lifestyle/leute/mariah-careywird-sie-von-ihrer-ex-assistentin-erpresst8535562.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/8535566/3×2-480-320/fa46819f84f4e593be4cda9e3efc8b7a/QW/16wird-sie-von-ihrer-ex-assistentin-erpresst16-9-spoton-article-713880.jpg“>

Das könnte noch ziemlich schmutzig werden: Die Pop-Diva Mariah Carey (48) hat eine Klage gegen ihre ehemalige Assistentin Lianna Azarian eingereicht. Dies berichtet das Promi-Portal „TMZ“. Sie verlange von ihr rund 2,5 Millionen Euro Schadensersatz. Angeblich habe Azarian Carey erpresst. Nach ihrer Kündigung Ende 2017 soll sie von ihrer Ex-Chefin umgerechnet ca. sieben Millionen Euro verlangt haben. Andernfalls wolle sie pikante und intime Videos von Carey veröffentlichen, in deren Besitz sie sich angeblich befindet.

Über den Inhalt der Videos ist bislang wenig bekannt. Es soll sich um heimlich gemachte Aufnahmen handeln, die „persönliche Aktivitäten“ von Carey zeigen sollen. Die Sängerin entließ ihre Mitarbeiterin nach mehr als zwei Jahren. Sie warf Azarian unter anderem vor, dass sie mit der Kreditkarte von ihr privat eingekauft habe.

Source:: Stern – Lifestyle

Sie ist erneut Mutter geworden

Herzlichen Glückwunsch, Nina Bott (41, „Generation Mami“)! Die Moderatorin und Schauspielerin ist zum dritten Mal Mutter geworden. Wie sie selbst via Instagram bekannt gab, kam ihr Sohn Leo am Mittwochmorgen um 1:19 Uhr zur Welt. Dazu postete sie ein Bild von sich, ihrem Freund Benjamin Baarz und dem Neugeborenen im Hintergrund. Außerdem verriet sie, dass Leo per Wassergeburt entbunden wurde.

„Wir sind alle seeeehr verliebt und mittlerweile schon wieder raus aus der Badewanne und Zuhause am Kuscheln“, schrieb sie in dem Beitrag. Für Bott ist es bereits das dritte Kind: Aus einer Beziehung mit dem Kameramann Florian König hat sie einen 15-Jährigen Sohn, mit Baarz bereits die gemeinsame Tochter Luna.

Source:: Stern – Lifestyle

1 2 3 4 117