Leighton Meester: Spruch des Tages

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/lifestyle/leute/leighton-meesterspruch-des-tages-8370740.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/8370744/3×2-480-320/dfd98dd0f546af5f68a7cf404554435/Yb/22spruch-des-tages-16-9-spoton-article-706672.jpg“>

„Es war so eine spezielle und einzigartige, wunderbare Erfahrung, aber nein, ich würde nicht mehr zurückwollen, ich war ein Kind!“

Mit ihrer Rolle als New Yorker Teenie Blair Waldorf in der Serie „Gossip Girl“ (2007-2012) hat Leighton Meester (32, „Die Tochter meines besten Freundes“) abgeschlossen, wie sie im Interview mit dem Magazin „Porter“ erzählte. Die Ehefrau von Schauspieler Adam Brody (38) fühlt sich der Rolle entwachsen. Sie sei gerade mal 19 gewesen, als sie den Job bekommen hatte. Sie habe meist an fünf Tagen die Woche 16 Stunden am Stück gearbeitet. „Das war rückblickend nicht unbedingt das gesündeste Umfeld“, so Meester. Doch sie stellt auch klar, dass sie diese Zeit „für nichts eintauschen“ würde.

Source:: Stern – Lifestyle

Donald Trump: Neuer Twitter-Protest unter #WhyIDidntReport

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/lifestyle/leute/donald-trumpneuer-twitter-protest-unterwhyididntreport-8370704.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/8370708/3×2-480-320/194c743ca5d091f3b04bea3404a017f0/Bw/22neuer-twitter-protest-unterwhyididntreport-16-9-spoton-article-706670.jpg“>

US-Präsident Donald Trump (72) hat sich via Twitter schützend vor seinen in die Kritik geratenen Richterkandidaten Brett Kavanaugh (53) gestellt – und dadurch eine neue Welle der Empörung ausgelöst. Unter dem Hashtag #WhyIDidntReport (zu Deutsch: Warum ich nichts gesagt/gemeldet habe) teilen – wie einst unter #MeToo – auch Promis ihre Geschichten von sexuellen Übergriffen.

Trump zweifelt in einem Tweet an der Glaubwürdigkeit von Professorin Christine Blasey Ford. Sie wirft Kavanaugh vor, er sei vor 36 Jahren, als die beiden Teenager waren, auf einer Party über sie hergefallen. „Sollte der Angriff auf Dr. Ford wirklich so schlimm gewesen sein, wie sie sagt, hätten schon damals entweder sie oder ihre liebenden Eltern Anzeige bei den örtlichen Strafverfolgungsbehörden erstattet“, twitterte Trump. Und forderte Ford gleichzeitig auf, die Dokumente der Anzeige vorzubringen, „sodass wir Datum, Zeit und Ort erfahren können“.

Aus Fords Schilderungen, die die „Washington Post“ vergangene Woche veröffentlicht hatte, geht allerdings ganz klar hervor, dass sie Jahrzehnte lang über die damaligen Geschehnisse geschwiegen hat – der Hauptkritikpunkt von Kavanaughs Unterstützern.

Promis schließen sich dem Protest an

Nur wenige Stunden nach Trumps Tweet solidarisierten sich unter dem Hashtag #WhyIDidntReport bereits Zehntausende Frauen und Männer mit Ford. Viele Betroffene erklären, warum sie selbst so lange geschwiegen haben. Darunter etwa Schauspielerin Alyssa Milano (45, „Charmed – Zauberhafte Hexen“). Sie schrieb: „Ich wurde zweimal sexuell missbraucht. Einmal, als ich ein Teenager war. Ich habe nie Anzeige erstattet und ich habe 30 Jahre gebraucht, um es meinen Eltern zu sagen“, so die 45-Jährige.

Ebenso schilderte Schauspielerin Ashley Judd (50) ihre Geschichte: „Das erste Mal, als ich vergewaltigt wurde, war ich sieben. Ich habe es den ersten Erwachsenen erzählt, die mir begegnet sind. Sie sagten: ‚Oh, er ist ein netter alter Mann. Das hat er nicht

Source:: Stern – Lifestyle

Cindy Crawford: Tweet des Tages

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/lifestyle/mode/cindy-crawfordtweet-des-tages-8370686.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/8370690/3×2-480-320/cda295e15d40db8e08fa748b35d407e6/rq/22tweet-des-tages-16-9-spoton-article-706665.jpg“>

„Wiedervereint und es fühlt sich so gut an.“

Cindy Crawford (52) und ihre Tochter Kaia Gerber (17) nutzen die Mailänder Fashion Week, um gemeinsam Zeit zu verbringen, wie das einstige Supermodel auf Instagram zeigt. Während Kaia unter anderem für Prada, Moschino und Versace auf den Laufsteg durfte, stattete Cindy ihrer erfolgreichen Tochter einen Besuch ab. Das bildhübsche Mutter-Tochter-Gespann entspannte sich von den Fashion-Week-Strapazen in Bademantel und lässigen Klamotten im Hotelzimmer-Bett. Cindy gibt Kaia einen Kuss auf die Stirn – sichtlich froh, dass sie ihre Tochter wieder bei sich hat.

Source:: Stern – Lifestyle

Amerikanische Sängerin: Linda Perry hätte gerne Frauenbands wie Stones

Die amerikanische Sängerin und Songwriterin Linda Perry (53, „What’s Up») hält nichts von einer Quote für Frauen im Musikgeschäft. „Eine Frau sollte nicht auf der Bühne sein, nur weil es um Gleichberechtigung geht, wenn die Musik schlecht ist», sagte Perry.

„Denn damit tun wir Frauen uns keinen Gefallen. Im Gegenteil: Es lässt uns schwach aussehen. Es sollte also einfach die beste Musik präsentiert werden.» Sie selbst suche noch nach einer großartigen Frauenband. „Ich möchte die Frauenband finden, die wie die Rolling Stones ist, wie Led Zeppelin, AC/CD oder die Beatles. Wo sind diese Girl-Bands? Ich muss sie mir wohl selbst zusammenstellen.»

Beim Hamburger Reeperbahn-Festival nimmt Linda Perry an einer Diskussion über „Frauen im Musikgeschäft» teil. Ihren Durchbruch schaffte sie als Sängerin und Songwriterin der 4 Non Blondes mit dem Lied „What’s Up», der zum Welthit wurde. Heute ist sie in erster Linie als Songschreiberin und Musikproduzentin für andere Leute tätig, unter anderem für Pink und Gwen Stefani. 2001 schrieb sie den Welthit „Beautiful» für Christina Aguilera. Seit 2014 ist sie mit der Schauspielerin Sara Gilbert verheiratet. Das Paar hat drei Kinder.

Source:: Stern – Lifestyle

Rosie Huntington-Whiteley: Look des Tages

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/lifestyle/mode/rosie-huntington-whiteleylook-des-tages-8370634.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/8370638/3×2-480-320/2b3620ccdd514c891e02372e52300d87/fG/22look-des-tages-16-9-spoton-article-706666.jpg“>

Sie sorgte für einen lässigen Auftritt: Model und Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley (31, „Transformers 3“) erschien bei der Versace-Show während der Fashion Week in Mailand in einem pinken Anzug. Mit tiefem Dekolleté, breiten Schulterpolstern und Oversize-Schnitt war der Zweiteiler ein echter Hingucker.

Die Lebensgefährtin von Schauspieler Jason Statham (51, „Meg“) kombinierte zu dem auffälligen Anzug schlichte Riemchen-Stilettos in Weiß und entschied sich für ein dezentes Make-up mit Nude-Lippenstift. Die Haare hatte das Model im Sleek-Style nach hinten zu einem Dutt frisiert.

Source:: Stern – Lifestyle

1 2 3 4 5 123