Skandal um Harvey Weinstein: Reese Witherspoon wurde mit 16 in Hollywood Opfer von sexueller Gewalt

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/lifestyle/leute/harvey-weinstein-skandalreese-witherspoon-berichtet-von-sexueller-belaestigung-7662434.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Fast täglich werden neue Vorwürfe gegen US-Produzent Harvey Weinstein bekannt. In Großbritannien bestätigte die Polizei Ermittlungen wegen Vergewaltigung in drei weiteren Fällen. Weinstein gibt zwar Belästigungen von Frauen zu, bestreitet jedoch die Vergewaltigungsvorwürfe. Immer mehr Prominente melden sich zu Wort, wie zum beispiel Reese Witherspoon, die von ihrer eigenen Erfahrung mit sexueller Belästigung sprach. Der Überblick:

+++ Reese Witherspoon wurde mit 16 in Hollywood Opfer von sexueller Gewalt +++

Auch die Oscar-Gewinnerin Reese Witherspoon kennt die Schattenseiten von Hollywood. Bei einer Gala in Beverly Hills erzählte die Schauspielerin erstmals von ihren persönlichen Erfahrungen mit sexueller Belästigung. Es sei eine schwere Woche für Frauen überall auf der Welt gewesen. Ihre eigenen Erinnerungen seien zurückgekommen, sie könne kaum schlafen, habe Schuldgefühle, weil sie nicht früher darüber gesprochen habe.

„Ich ekle mich richtig vor dem Regisseur, der mich angegriffen hat, als ich 16 war und bin wütend auf die Agenten und Produzenten, die mir das Gefühl gegeben haben, dass ich nur den Job behalte, wenn ich darüber schweige“, sagte sie laut „People“. Es sei nicht das einzige Mal in ihrer Karriere gewesen, sie sei mehrfach sexuell belästigt und sexuell angegriffen worden. Durch die zahlreichen Geschichten der Opfer, die jetzt nach dem Weinstein-Skandal gehört werden, fühle sie sich weniger allein. „Ich fühle mich wirklich ermutigt, dass es einen neuen Normalzustand geben wird. Für all die jungen Frauen heute hier wird das Leben anders sein, weil wir bei euch sind, wir euch den Rücken stärken und dadurch geht es mir besser.“

+++ Woody Allen will keine „Hexenjagd“ auf Männer +++

Woody AllenKontroverse um die Äußerungen von Regisseur Woody Allen („Der Stadtneurotiker“): In einem Interview mit dem britischen TV-Sender BBC redete sich Allen nach den zahlreichen Vorwürfen gegen Filmproduzent Harvey Weinstein um Kopf und Kragen. Wörtlich sagte Allen:

Source:: Stern – Lifestyle

Nach Missbrauchs-Skandal: Er will weiter Filme machen – Harvey Weinstein kämpft um die Macht in seiner Firma

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/lifestyle/leute/harvey-weinstein-kaempft-um-die-macht-in-seiner-firma7664672.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Showdown in New York: Harvey Weinstein soll am Dienstagmorgen (Ortszeit) via Telefon zugeschaltet sein, wenn die Geschäftsführer von TWC zusammenkommen. TWC steht für The Weinstein Company und ist die Filmproduktionsfirma, die Harvey Weinstein zusammen mit seinem Bruder Robert nach dem Verkauf von Miramax aufgebaut hatte. Tagesordnungspunkt eins: Die Entlassung von Harvey Weinstein – beziehungsweise dessen Wiedereinstellung.

Am 8. Oktober, kurz nach Bekanntwerden der Missbrauchs- und Vergewaltigungsvorwürfe gegen den Gründer und Miteigentümer von TWC, wurde Harvey Weinstein von seiner eigenen Firma entlassen. Die Geschäftsführer, darunter sein Bruder Bob Weinstein, schmissen den 65-Jährigen raus, um weiteren Imageschaden von TWC abzuwenden. Doch Harvey Weinstein legt es offenbar auf einen Machtkampf an.

Harvey Weinstein will nach einer Pause wieder Filme machen

Weinstein verlangt die Rücknahme seiner Entlassung. Das berichtet das US-Promiportal „TMZ.com“ unter Berufung auf eine nicht näher genannte Person im Umfeld Weinsteins. Demnach glaube der Produzent daran, dass er nach einer Pause wieder Filme machen und produzieren werde. Er wisse, dass er „momentan wie Gift“ wirke, jedoch gehe er fest davon aus, dass er ins Filmgeschäft zurückkehren könne, wird die Quelle zitiert.

Ob Weinstein jemals wieder in Hollywood Fuß fassen wird, ist fraglich. Doch eine juristische Auseinandersetzung mit TWC könnte ihm Millionen bescheren. Nicht der einzige Ärger für die Geschäftsführung von TWC, die ausschließlich aus Männern besteht. Neben Harveys Bruder Bob Weinstein und CEO David Glasser leiten Lance Maerov, Richard Koenigsberg und Tarak Ben Ammar die Geschicke der Firma. Sie waren es, die Weinsteins Entlassung besiegelt hatten. Doch jetzt stehen auch sie in der Kritik.

<a target="_blank" rel="nofollow" title="Skandal um Harvey Weinstein: Reese Witherspoon wurde mit 16 in Hollywood Opfer von sexueller Gewalt" href="http://www.stern.de/lifestyle/leute/harvey-weinstein-skandalreese-witherspoon-berichtet-von-sexueller-belaestigung-7662434.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>Weinstein Ticker 17.52TWC droht eine Prozesslawine

Was wussten sie von den Machenschaften Weinsteins? In einer offiziellen Mitteilung bestreiten die Geschäftsführer, vom „extremen sexuellen Fehlverhalten“ des Mitgründers

Source:: Stern – Lifestyle

Baby von Kate und William: Kensington Palast gibt erwarteten Geburtstermin bekannt

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/lifestyle/leute/herzogin-kate-und-prinz-williambaby-soll-im-april-geboren-werden-7664630.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby im April. Das teilte der Kensington-Palast am Dienstag mit. Das Paar hat bereits zwei Kinder: Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (2). Ob das dritte Kind ein Mädchen oder ein Junge wird, ist noch unklar.

Dass Kate wieder schwanger ist, hatte das Paar bereits Anfang September bekannt gegeben. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, sie sagte daher immer wieder Termine ab. Die Einschulung von Prinz George im September verpasste sie. Wohl um Spekulationen zu vermeiden, hatten die Royals die Schwangerschaft früher als üblich öffentlich gemacht.

Herzogin Kate: Babybauch zeichnet sich noch nicht ab

Zuletzt zeigte sich Kate alles andere als malade: Am Montag noch tanzte sie mit einem Schauspieler im Bärenkostüm bei einer Veranstaltung für benachteiligte Kinder am Bahnhof Paddington Station in London. Ein Babybauch zeichnet sich bislang kaum ab.<a target="_blank" rel="nofollow" title="Royale Baby-News: Kate und William erwarten drittes Kind" href="http://www.stern.de/lifestyle/leute/kate-und-william-erwarten-drittes-kind-queen-hocherfreut-7606588.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>04-Kate und William erwarten drittes Kind-5564668269001

Source:: Stern – Lifestyle

Düsseldorf: Air-Berlin-Pilot fliegt spektakuläres Abschiedsmanöver – jetzt ermittelt das LBA

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/reise/deutschland/air-berlin-pilot-fliegt-spektakulaeres-abschiedsmanoever-jetzt-ermittelt-das-lba-7664614.html?utm_campaign=reise&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Air Berlin 7001 ist der letzte Flug der insolventen Airline, der aus den USA kommend in Düsseldorf landet. Alles scheint normal, doch dann startet der Jet plötzlich durch und fliegt eine scharfe Kurve. Das Manöver sorgt nicht nur bei Augenzeugen für Aufregung.

Source:: Stern – Reise

Düsseldorf: Air-Berlin-Pilot fliegt spektakuläres Abschiedsmanöver – Fall wird untersucht

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/reise/deutschland/air-berlin-pilot-fliegt-spektakulaeres-abschiedsmanoever-jetzt-ermittelt-luftfahrt-bundesamt-7664614.html?utm_campaign=reise&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Air Berlin 7001 ist der letzte Flug der insolventen Airline, der aus den USA kommend in Düsseldorf landet. Alles scheint normal, doch dann startet der Jet plötzlich durch und fliegt eine scharfe Kurve. Das Manöver sorgt nicht nur bei Augenzeugen für Aufregung.

Source:: Stern – Reise

1 2 3 4 5 40